Frage von KINGofREVENGE, 61

Bin ich vielleicht sozial inkompetent?

HEY! wie ihr schon lesen könnt geht es darum ob ich sozial inkompetent bin...ich komm mir gerade echt komisch vor weil ich diesd frage stelle aber egal...seit einigen monaten habe ich keine lust mehr raus zu gehen. Ich fühle mich beobachtet,mir wird schlecht wenn ich in einer menschen menge bin und sitze eig. nur noch zuhause...ich habe aufgehört mich mit freunden zu treffen oder mir überhaupt welche zu suchen seit wir umgezogen sind da sich meine Eltern getrennt haben...es stimmt schon das ich schon von anfang an dachte das freundschaften überbewertet werden aber soo schlimm war es noch nie....was meint ihr? ist das vielleicht doch nur eine Phase die vorüber geht oder sollte ich mir ernsthaft gedanken machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 50

Du solltest vor allem Unterstützung erhalten.

Was meint denn Deine Mutter dazu? Oder hat sie das in all dem Trennungsstress gar nicht so wirklich mitbekommen? Und Dein Vater?

Ansonsten vertraue Dich bitte jmd an (zB Vertrauenslehrer, Sozialpädagogin oder ähnl Stelle in der Schule, Hausarzt, Verwandte) - denn einige Monate sind schon ziemlich lange...

Kommentar von KINGofREVENGE ,

ich habe es nicht so mit meiner mutter....wegen ihr musste ich den kontakt zu meiner besten und letzten freundin abbrechen nur weil sie sich ein piercing stechen lassen hat...was meinen Vater angeht...er macht mich schon darauf aufmerksam und sagt das das so nicht geht aber er kann ja nichts anderes machen als mich zu zwingen raus zu gehen was aber eig. nichts bringt. Anvertrauen möchte ich mich auch niemandem...

Kommentar von gschyd ,

Merci für Deine offene Antwort.

Wenn Du wirklich mit niemanden darüber sprichst läufst Du in Gefahr Dich mit Deinen Gedanken im Kreise drehen resp. noch mehr zurückziehen - als das es von selbst besser wird ...

Sprich wenigstens mit Deinem Vater - er hat es ja bemerkt - allenfalls könnt ihr auch gemeinsam erreichen, dass Du wieder Kontakt zu Deiner Freundin aufnehmen kannst, was gerade jetzt wichtig für Dich wäre (das müsste Deiner Mutter doch zu erklären sein ...)

Kommentar von gschyd ,

Merci für den Stern

Antwort
von WanderIgelchen, 42

Du solltest das Ganze nicht auf die leichte Schulter nehmen. Für mich klingt das schon fast nach Sozialphobie und wenn man die nicht bekämpft, wird das eher schlimmer als besser. Ich kann keine Ferndiagnose machen und bin auch leider kein Psychologe, aber das sind typische Anzeichen.. Kämpfe dagegen an und triff dich mal mit einer Freundin oder einem Freund, auch wenn du 0 Lust hast. Der Spaß kommt dann mit der Zeit und du merkst, wie schön es ist. Je mehr du dich abkapselst, desto schlimmer wird es.. 

Antwort
von Himberdounat, 33

Uch denke es ist nur ein Phase, da du zuerst verarbeiten musst das du alle sozialen Kontakte hinter dir lassen musstest und nun neue suchen sollst.
Sollte es nach ein paar Nonaten nicht besser werden =>Therapeut

Antwort
von TechnologKing68, 29

Vielleicht solltest du mal mit einem Psychologen nach dem Grund suchen, letztlich kann so etwas vorbeigehen, muss aber nicht. Trotzdem würde ich noch nicht von sozialer Inkompetenz sprechen, das hättest du nur, wenn du komplett unfähig wärst, Freundschaften zu knüpfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten