Frage von Runna16, 374

Bin ich vielleicht psychisch gestört und pädophil?

Hallo, ich habe Angst, dass etwas nicht mit mir stimmt. Bin 16 und stehe auf 10/11/12-Jährige. Habe davon meinem Kumpel erzählt und er nannte mit "Du Pädophiler", "Du wirst nie eine Freundin haben", und hat sich tot gelacht. Habe meiner älteren Schwester davon erzählt, sie meint, nicht so schlimm, die meisten Jungs wollen es etwas jünger und bei mir sei es noch ein Tick mehr, warte mind. bis Du 22 bist mit dem Sex, dann stehst Du auf 16/18-jährige, das ist völlig okay. Wer von Ihnen hat Recht?

Antwort
von Tragosso, 91

Falls du pädophil sein solltest, wächst auch nicht das Alter mit dir, dann stehst du mit 22 auch nicht auf 16 Jährige, sondern es bleibt bei 10-12. Das ist also schonmal Unsinn.

Fakt ist, dass du in einem Alter bist indem deine Sexualität selbstverständlich schon feststehen kann, aber nicht muss. Hast du an Gleichaltrigen denn absolut kein Interesse? Hast du überhaupt körperliches Interesse oder hoffst du nur auf die Liebe?

Ich denke ob da was dran ist kannst nur du selbst sagen. Das genannte Alter ist eines indem die Pubertät bei einigen vielleicht anfängt, aber wo es definitiv noch Kinder sind. Es kann aber sein, dass sich das noch ändert bei dir. Vielleicht hast du Angst vor einer ernsten Beziehung und den Konsequenzen daraus.

Antwort
von Indivia, 113

Die Diagnose einer Pädophilie (nach ICD-10 oder DSM-IV-TR) setzt voraus:
eine mindestens sechzehnjährige Person verspürt über einen Zeitraum von
mindestens sechs Monaten wiederkehrende intensive sexuelle Phantasien
oder drängende Bedürfnisse zu sexuellen Kontakten mit vorpubertären
Kindern und/oder hat dieses Bedürfnis ausgelebt. Dabei muss der
Altersunterschied zwischen dem Täter und dem Kind mindestens fünf Jahre
betragen (bei einem 18jährigen wäre das Kind also höchstens 13 Jahre).
Ein einzelner Vorfall erfüllt nicht die Voraussetzung zur Vergabe der
Diagnose, insbesondere wenn der Täter selbst noch Jugendlicher ist.
Adoleszente, die eine dauerhafte sexuelle Beziehung zu einem 12 –
13jährigem Partner haben, sind nicht als pädophil zu bezeichnen (Saß et
al. 2003).

(quelle:http://www.krimlex.de/artikel.php?KL_ID=234)

Kommentar von Libertinaer ,

Wobei eine 13-Jährige schon nicht mehr als "Kind" im biologischen Sinne zählt, weswegen das dortige Beispiel 18 & 13 unsinnig ist. Mit 13 ist man "nur noch" im rechtlichen Sinn ein Kind. Und rechtliche Definitionen sind für medizinische Sachverhalte irrelevant. ;-)

Und während es jedes Land unterschiedlich handhabt, bis wann man rechtlich "Kind" ist, bzw. ab wann man "sexualmündig" wird (das geht von 12 bis 18), so gilt medizinisch weltweit ein "bis 12" exkl. als Kriterium (wenn man denn das Alter hilfsweise nehmen muss - vor 12 gelten eigentlich die "Tanner-Stadien" als medizinisches Kriterium).

Kommentar von Libertinaer ,

Und noch ein Nachtrag: Das Beispiel auf 11- bis 14-Jährige bezogen ist per se unsinnig. Wer auf Pubertierende fixiert ist, ist nicht pädophil, sondern hebephil.

Antwort
von Kasumix, 168

Käse, wenn du 11 / 12 sagst, dann ist das vollkommen normal. Mit 12 stand ich auch auf 16 Jährige ;)

In dem Alter fängt man langsam an...

Bei 10 oder unter 9 wird es allerdings schon leicht komisch.

Es kommt halt immer darauf an... was verstehst du unter " drauf stehen"?

Was stellst du dir vor? Findest du sie nur süß oder hast du perverseste Sexgedanken?

Vllt. zeigt es aber auch nur, dass du eben noch etwas verspielt bist und mit dem Alter eben besser zurechtkommst...

Solange du nichts Verbotenes tust oder irgendwen zu irgendwas überredest / zwingst... ist alles normal und mach nicht so eine Panik ;)

Kommentar von shadow96er ,

Andersrum ist das noch mal was anderes, da bezeichnet man so etwas eher als anhimmeln!

Kommentar von Kasumix ,

Ja - aber kennst du ihn?

Wenn er "gestört" wäre - würde er dann so dämlich sein und das hier noch groß ankündigen? Ich glaube nicht... Er ist selbst noch mitten im Erwachsenwerden und hat Ängste und Sorgen...

Für mich klingt das wie anhimmeln, süß finden... und  mit 12 sehen die Mädels heute eben auch schon aus wie 16... du kennst die Hintergründe nicht und ich nicht.

Und wie gesagt... für mich persönlich ist da nix bei...

Antwort
von Libertinaer, 39

Deine Schwester hat Recht!

D.h., natürlich kannst Du durchaus pädophil sein (ist man ab Geburt - oder eben nicht). Aber für eine Diagnose ist es JETZT noch zu früh.

Generell stehen Pädophile jedenfalls eher auf noch jüngere als Du. Mit Erreichen der Pubertät, und das ist mit 10/11/12 durchaus der Fall, verlieren Pädophile ihr Interesse. 12 ist auch die Obergrenze für die Definition - wenn man denn hilfsweise das Alter nehmen muss. Prinzipiell gelten hier die "Tanner-Stadien", also wie weit der Körper bereits entwickelt ist. Tanner-Stadium 0 wäre "kindlich", während Jugendliche im Tanner-Stadium 1 bereits Brustansätze aufweisen (um mal ein deutliches Indiz bei Mädchen zu nehmen).

Man kann das diagnostizieren, wenn Du erwachsen, also 21, bist.

Vorher gilt ein sexuelle Interesse höchstens dann als Indiz für Pädophilie, wenn die Wunschpartner prinzipiell mehr als  5 Jahre jünger sind (und das ist noch umstritten).

PS: Pädophilie ist eigentlich keine "psychische Störung" im eigentlichen Sinn, sondern eine "sexuelle Orientierung". Sie ist also, wie Homo- oder Heterosexualität angeboren und nachträglich nicht änderbar. Der Pädophile als solcher fühlt sich auch nicht gestört (oder "krank"). Es ist halt "nur" eine gesellschaftliche "Norm", dass wir in Deutschland Sexualität von Sexualmündigen (Ü14) mit Sexualunmündigen (U14) unter Strafe stellen.

Antwort
von SonnenscheinLa, 136

Hallo , ich bin 18W und mein Partner ist 34 , sind seit 3 Jahren zusammen und deswegen sind wir auch nicht krank, werden genau so akzeptiert wie jedes andere paar .... Aber wenn du ein komisches Gefühl dabei hast und wie ich im Kommentar gelesen habe bald bei einem Therapeuten bist sprech einfach offen und ehrlich mit dem , der hat davon mehr Ahnung . Alles gute :-)

Antwort
von lola24, 109

Naja jeder definiert normal anders.. Awa du solltest wirklich wie schon jeder sagt zum Psychotherapeuten und das mit ihm klären ob das eine gewisse Neigung sein könnte. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg. Lg Lola :)

Antwort
von shadow96er, 169

Also gut, dass man sich als 16-Jähriger zu Kindern hingezogen fühlt, ist es nicht wirklich.

Ich würde mir da am besten psychologische Hilfe suchen.

Kommentar von Runna16 ,

Ich bin wegen meinen jugendlichen Depressionen bald bei einem Psychoterapeuten. Werde ihn Mal fragen was er dazu meint.

Kommentar von shadow96er ,

Das ist gut.

Viel Erfolg.

Antwort
von Dagel, 137

Ich würde sagen deine Schwester ich bin 17 und han ne 14 jährige Freundin das ist normal also wenn du 22 bist wird das dann so sein wie deine Schwester sagt. Wenn nicht dann geh mal lieber zum Psychologen:) noch viel Glück 

Antwort
von 010102, 95

Du bist ja auch grade mal 16. Da wäre es noch okay, wenn du auf 13-jährige stehst oder so, die sehen ja heutzutage auch schon alle viel älter aus, als sie eigentlich sind. Aber 10/11 jährige, das ist schon krass..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten