Bin ich vielleicht ein Workaholic?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vermutlich bist Du nicht süchtig nach Arbeit, sondern nach Output. Denn über den Output kannst Du deine gesellschaftliche Position definieren und Anerkennung gewinnen. Könnte es sein, dass zu Hause jemand fehlt, der Deine Leistung anerkennt? Bist Du mit deinem Output identifiziert? Glaubst Du Du verschwindest, wenn niemand weiß, was Du geleistet hast? Würdest Du an einem Desidentifikations-Kurs teilnehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bezweifle ich :-) Ein Workaholic wäre am Wochenende wahrscheinlich nicht unproduktiv. Er würde die Arbeit mit nach Hause nehmen. Außerdem ist er gestresst und zeigt tatsächlich auch Symptome eines Süchtigen. 

Vermutlich magst du deinen Beruf einfach. Möglicherweise ist dir das noch nicht einmal wirklich bewusst. Du bist engagiert und das ist was Gutes. Aber dein Sozialleben solltest du deshalb nicht vernachlässigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung