Bin ich verrückt oder mach ich mir etwas vor?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das was du beschreibst kenn ich zu gut.

Ich denke es ist bei sowas wichtig, sich mitzuteilen, sodass du jemanden hast der dich wieder runterbringt, zur Realität, dass sich Gedanken und Handlung nicht vermischen (davor habe ich z.B. besonders Angst, dass ich das nicht mehr unterscheiden kann, ob es wirklich nur Gedanken sind oder schon richtige Handlungsimpulse)

Es sind wie gesagt Impulse, ein kurzer Drang danach handeln zu wollen und dann wieder "nur" Gedanken (zumindest ist das bei mir so)

Wenn es schlimmer wird, sich auf jeden Fall einer vertraunswürdigen zurechnungsfähigen Person deiner Wahl anvertrauen, die im Notfall was unternehmen kann.

Zwangsgedanken können zu Handlungen (oder sogar Zwangshandlungen) führen und wie du das beschrieben hast (wovor ich auch Angst hab) kann es auch zu Derealisation führen, wo du nicht wirklich unterscheiden kannst was real ist und was nicht und es nicht einfach ne Wahrnehmungsstörung ist, wo du dich neben der Spur fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TippsForYou
14.04.2016, 02:31

Meinst du ein Psychologe wäre notwendig

0

Ach das ist normal,hat doch jeder mal. Es liegt halt in der Natur durch Filme, Medien usw. Da bleibt das nicht aus. Solange du nichts in die Tat umsetzt oder schon anfängst zu schwitzen um dich davon ab zu halten was dummes zu tuen. Dann ist alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich alles schon sehr komisch an, du hast wohl eine sehr starke Fantasie, die in eine verrückte Richtung geht. Ich denke, dass solche Leute wie du gute Drehbücher für Horrorfilme schreiben könnten.

Solche Gedanken sind nicht weiter schlimm, solange du nicht irgendwann auf die Idee kommen solltest, irgendwas dieser Vorstellungen wirklich zu tun und anderen oder dir selbst damit zu schaden, verstehst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TippsForYou
14.04.2016, 02:17

Weißt du daran hab ich auch mal gedacht.. Nur ich bin unerfahren was Drehbücher angeht.. Der deutsche Markt ist für'n Popo hab ich gelesen

0

geh doch einfach mal zu einem psychologen. oder hättest du angst vor ihm/ ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TippsForYou
14.04.2016, 02:26

Eher davor dass einige Menschen es herausfinden

0

Alles normal solange es keine Zwangsgedanken sind. Du darfst auch nichts von deinen Gedanken umsetzten. Sonst ist doch alles normal. Was ich schon für kranke Gedanken hatte... :D Das ist normal kein Grund zur Sorge! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von night
14.04.2016, 02:23

same xD

1

Also das mit den Selbstgesprächen ist nicht schlimm.

Sowas würde ich sogar eher als "hilfreich" ansehen.

Habe ich auch ab und zu.

Diese komischen Gedanken würde ich allerdings einschränken... auf ein gesundes Maß.

Also wenn so ein Gedanke kommt, lenk' dich am besten ab.

Schau' Fern oder mach' irgendwas, was dein Interesse weckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So richtig normal ist das wirklich nicht, was du da beschreibst. Dir könnte ein Psychologe helfen. Aber du musst natürlich dazu bereit sein, seine Hilfe in Anspruch zu nehmen. Zwingen kann man dich dazu nicht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?