Frage von Butterblume1012, 128

Bin ich verrückt oder ist das normal, dass man morgens besser aussieht als mittags?

Also wenn ich mich morgens normal fertig gemacht habe (anziehen,Frühstücken, Schminken,...) und in den Spiegel schaue muss ich ehrlich gesagt sagen, dass ich da hübch und schlank aussehe. Dann seh ich mich in der Schule im spiegel und es sieht zwar nicht so toll aus wie am morgen zuhause, aber immer noch inordnung. Aber wenn ich dann zuhause bin und nochmal in den Spiegel schaue, dann sehe ich dann irgendwie mega doof aus. Was ist das? (es nervt mich, kann ich nicht die ganze Zeit aussehen wie am morgen?)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HaellerJenni, 76

Kenn ich. Das ist so eine Einstellung die du hast. Geht mir manchmal genau so. Denn Daheim bist du alleine und schaust in den Spiege und siehst eine Hübsche junge Frau. Aber in der Schule hat es noch andere Mädels und das macht es halt anders. Das du dich dann nicht mehr so hübsch findest. Lg Jennifer (16)

Antwort
von Windspender, 51

man geht frühmorgen noch mit einer frischen einstellung an den Tag und daher fühlt man sich schöner und motivierter :)

Kommentar von Butterblume1012 ,

....ich bin jetzt nicht wirklich motiviert in die Schule zu gehen

Kommentar von Windspender ,

Klar doch. Du willst doch viele neue und interessante Dinge erfahren, die dein Leben und Zukunft bereichern, oder nicht ? :)

Antwort
von Einselfzehn, 29

Kenn ich zu gut :D ich finde zB das ich im Tageslicht oft so Scheixxe aussehe wird es dann aber dunkler finde ich mich wieder hübsch :D liegt vielleicht auch daran das ich Tageslicht überhaupt nicht leiden kann ...

Und es kann ja auch dran liegen das du während der Schule öfter mal im Gesicht dich streifst oder du am Gesicht irgendwas machst usw .

Antwort
von xmeryx, 16

Mir geht es genau so. Ich gucke morgens in den spiegel, alles ist perfekt, dann bin ich in der schultoilette und ich seh aus wie ein Monster

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community