Frage von 123Kai, 57

Bin ich verpflichtet zum Verkauf?

Wenn ich z.B. über eBay regulär etwas zu einem Fixpreis anbiete, sich ein Interessent gemeldet hat um es zu kaufen und ich mich kurzfristig dazu entschieden habe, es doch zu behalten. Kann der Käufer mich Gerichtlich zum Verkauf zwingen ?

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 26

ebay oder ebay-Kleinanzeigen? Bei ebay kommt ein Kauf durch Klicken auf "Sofort-Kauf" zustande. Bei ebay-KA durch übereinstimmende Willenserkklärung: "Ja, X ist noch da. Für Y  EUR können sie es abholen, Ja, morgen ab 17.00 Uhr passt mir gut" und ein wirksamer Kaufvertrag wurde geschlossen und berechtigt den den Käufer zu Schadensersatz bei Unmöglichkeit der Erfüllung und Übereignung, also bei anderweitigem Verkauf oder toter Mann im Abholtermin spielen :-O
Natürlich kann er den Rechtsanspruch anwaltlich verfolgen und gerichtlich durchsetzen, wenn der E-Mail-Verkehr darüber hinlänglich oder eine Zeuge beim telefonischen Kaufvertragsschlusses anwesend entsprechend aussagen würde. Kostet ja dein Geld :-)

G imager761

Antwort
von Keilen, 43

Ja da du ein verbindliches angebot gemacht hast. Das heißt wenn der käufer es für den preis haben will den du angeboten hast ist er im recht.  

Antwort
von martinzuhause, 22

wenn der interessent auf das produkt geboten hat ist der verkauf zustandegekommen und du musst verkaufen. hat er dir nur geschrieben das er kaufen möchte ohne bereitsa zu bieten ist es noch kein verkauf und du kannst das angebot beenden

Antwort
von Bauigelxxl, 29

Hat er interesse gehabt oder es gekauft? Wenn gekauft dann ist ein Vertrag zustande gekommen. Er kann auf die Erfüllung pochen.

LG

Antwort
von Lukomat99, 7

Wenn du ein angebot ausstellst mit preis
Ist das verbindlich. Das heisst dein konkurent ist im recht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten