Frage von Lieberose, 64

Bin ich verpflichtet, wenn ich eine neue Arbeit antrete, zum Betriebsarzt zu gehen?

Hallo, neuer Job im sozialen Bereich, ich soll zum Betriebsarzt gehen. Kenne ich aus einer Firma vor ca 20 Jahren, Größe, Gewicht, hat man Probleme ect., muß ich da wirklich hin? Habe das Gefühl, ich werde "gläsern" gemacht, ich bin gesund und wenn es gesundheitliche Probleme gibt, dann möchte ich doch lieber meine Hausärztin aufsuchen. Gibt es da eine Verpflichtung? Danke Euch und vielleicht kann ich Euch auch mal helfen! In diesem Sinne ganz liebe Grüße von Lieberose

Antwort
von Abuterfas, 42

Hallo!


Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet Dir Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen bzw. diverse G-Untersuchungen anzubieten. Verpflichtet bist Du nicht.


Schreibt der Arbeitgeber oder die Berufsgenossenschaft aber vor, das Du für Deinen Beruf eine dieser Untersuchungen bzw. Eignungen haben musst, ist dies wichtig um Deinen Job ausüben zu können. Hast Du es nicht, hat der Arbeitgeber keine Verwendung für Dich, Du kannst und darfst der Arbeit nicht nachgehen und könntest somit die Arbeit verlieren.


Davon ab gilt auch dort die Schweigepflicht. Das einzige was der Arbeitgeber mitbekommen wird und muss ist eine fehlende Eignung für Deinen Beruf. Es wird aber nicht gesagt warum.


Gruß


Kommentar von Abuterfas ,

Wobei: Streiche bitte Berufsgenossenschaft und ersetze durch Rechtsvorschriften (z.B. die Fahrerlaubnisverordnung  etc.)

Antwort
von Matrixarchitekt, 28

Bei einigen ist es tatsächlich Pflicht. So wird die Tauglichkeit festgestellt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten