Frage von sunnyso, 73

bin ich verliebt (verknallt)?

Also... Seit 5 Tagen ist ein neuer Schüler in unsere Klasse gekommen. Aber er kann unsere Sprache nicht, denn er ist (Halb)Japaner. Er kann sehr gut Englisch, weil sein Vater aus England stammt. Jeder in meiner Klasse weiß, dass ich Japan liebe. Ich lerne auch die Sprache eigenständig. Ich habe mich schon etwas mit ihm angefreundet und wir verstehen und recht gut. Er ist total witzig und immer wenn ich ihn sehe, muss ich lächeln. Wenn ich an ihn denke (und das tue ich die ganze Zeit), dann habe ich ein kribbeln im Bauch. Jeder in meiner Klasse sagt, ich sei verliebt und das geht mir auf die Nerven. Aber vielleicht ist da was dran... Bin ich verliebt bzw. Verknallt? Ich meine, wir kennen uns seit 5 Tagen. Ich weiß, es gibt Liebe auf den ersten Blick, aber ich finde es (bei mir) unwahrscheinlich.

Ich würde gerne eure Meinung hören. Danke im Voraus ^^

Antwort
von ultraviolet4, 20

Ich würde sagen, dass es ja nicht sofort Liebe sein muss, bloß weil du oft an ihn denkst. Vielleicht bist einfach davon fasziniert, dass du auf diesem Wege einen Menschen aus deinem Lieblingsland kennenlernen kannst. Und wenn du dich gut mit ihm verstehst, dann ist das doch toll! Nicht deine Klassenkameraden sollen dir sagen, dass du verliebt bist. Wichtig ist, was du selbst in dieser Hinsicht denkst. Und du sagst, dass du das für eher unwahrscheinlich hältst.

 Natürlich gibt es Liebe auf den ersten Blick. Aber lass dir Zeit, lerne ihn in Ruhe kennen (Bloß weil er von Japan kommt, muss er ja nicht verpflichtend der Traumprinz sein, der genau deine Interessen und Einstellungen teil). Also: Wenn du es genießt, mit ihm die Zeit zu verbringen, dann tue es und siehe selbst, was sich entwickeln wird.

Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg :)

Antwort
von Blacklight030, 28

Dann nenne es eben "sehr interessiert"...ist doch egal, wie das Gefühl genannt wird, wenn es gut ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community