Frage von Totalkaputt, 57

Bin ich vergesslich?

Mir fällt auf, dass ich den Schulstoff der vorangegangenen Schuljahre oder sogar Monate einfach vergesse, teilweise kann ich mich nicht einmal an den Stoff der letzten Mathe KA erinnern oder dass ich diesen einen Lehrer im letzten Halbjahr in NWT hatte obwohl Klassenkameraden sich an alles einwandfrei erinnern können. Jetzt meine Frage. Ist das bedenklich dass ich zum Arzt gehen sollte, oder einfach weitermachen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 10

Nein, das ist kein Grund zum Arzt zu gehen. Ganz im Gegenteil: Es handelt sich um ein ganz normales (Schul)Phänomen. Wenn sich andere
Schüler manches Schulwissen besser merken können, dann liegt das
möglicherweise daran, dass sie sich für DIESEN Stoff auch persönlich
interessieren. Das wird bei Dir ähnlich sein. Was von Interesse ist oder
was auf besondere Weise vorgetragen wurde, bleibt länger im Kopf.

Es gibt verschiedene Untersuchungen, die diesen Vergesslichkeitseffekt
bestätigen. Schon in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat
das amerikanische Carnegieinstitut nachgewiesen, dass wir uns Fakten,
die von außen an uns herangetragen werden, nur zu etwa 3 bis 5 Prozent
merken können. Das Wissen, was wir uns dagegen selbst erarbeiten, bleibt
zu über 90 Prozent in unserem Kopf.

Jetzt musst Du Dir nur überlegen, welcher Schulstoff Deinem eigenen Interesse entspringt und welcher Teil von außen, also von einem Lehrer, an Dich herangetragen wird.

In einem anderen Test hat ein Lehrer einer Klasse gesagt, dass sie an einem bestimmten Tag einen Test schreiben werden. Er hat auch das Thema vorgegeben, damit sie sich vorbereiten konnten. Soweit, so gut. Nur einen Tag später hat die Klasse den gleichen Test noch einmal geschrieben. Nun hat ein großer Teil der Klasse schlechtere Noten geschrieben als einen Tag zuvor.

Du musst Dir wirklich keinen Sorgen um Dein Gedächtnis machen.

Gruß Matti

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von bodyguardOO7, 13

Schlafmangel, erhöhter Stress, Zeitdruck, psychische Belastungen, aber auch positive Ablenkung, wie etwa Verliebtsein, können die geistige Leistungsfähigkeit negativ beeinflussen. Wenn Du das alles ausschliessen kannst, kannst Du auch mal die Blutwerte checken lassen, da Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen zu den Symptomen von Magnesium-und/oder Eisenmangel gehören.

Antwort
von kaddi2699, 24

Keine Sorge das ist voll normal... wenn du den Stoff aber immer und immer wiederholst prägt es sich automatisch ein! Heutzutage kann man sich gar nicht mehr alles merken, weil man nur noch für das Kurzzeitgedächtnis lernt.

Tipp: STÄNDIGES WIEDERHOLEN

Antwort
von Orney, 33

Wer merkt sich schon das Schulzeugs nach ner KA...

Antwort
von schlumpfine03, 23

Wenn dich das stört,wiederhol das was dir wichtig ist...

Antwort
von Gastnr007, 22

du kannst dir nur das Zeug merken, dass dich interessiert oder eine besondere Situation mit sich brachte.

Antwort
von xIsii, 14

Das ist voll normal. Geht mir nicht anders

Antwort
von Minabella, 16

Neee das ist normal. Hast zum lernen wahrscheinlich nur alles in dein Kurzzeitgedächtnis gestopft :D Ich weiß sowas auch nach einem Tag schon nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community