Frage von onetanem, 150

Bin ich unfähig oder nicht selbstbewusst genug eine Beziehung zu führen?

Hallo Leute,

ich bin 23 Jahre alt, Studentin, sehe durchschnittlich gut aus und bin meiner Meinung nach unfähig Beziehungen zu führen, denn ich hatte bislang noch keine Beziehung, die länger als ein halbes Jahr anhielt. Zudem war ich fast nie diejenige, die den Schlussstrich zog, d.h. ich Glückliche wurde meistens verlassen und das auch noch ohne Grund. Nach diesen Trennungen fragte ich mich jedes mal, was ich denn wieder falsch gemacht habe. Ich fühlte mich schuldig, unfähig und hatte das Gefühl versagt zu haben. Ich habe mir sogar eine sehr lange Zeit eingeredet einen schlechten Charakter zu haben. Mir ist aufgefallen, dass mein Selbstbewusstsein in jeder Beziehung ziemlich stark zurückgeht und ich krampfhaft versuche die Beziehung nicht zu Bruch gehen zu lassen. Ich lasse den Mann entscheiden und es scheint für ihn als hätte ich keine eigene Meinung. Wahrscheinlich versuche ich ihm auch noch alles recht zu machen und wirke einfach langweilig. Ich fühle mich wirklich wie ein Loser und habe das Gefühl, dass mir etwas Elementares fehlt, was alle anderen Frauen besitzen Also jetzt außer mehr Selbstbewusstsein. Aber mir fällt es generell schwer an mich selbst zu glauben, und nach solchen Niederschlägen erst recht.

Antwort
von Parkourgirl74, 43

Hi, mach dir keinen Kopf;-). Ich denke einfach, dass der Richtige noch nicht dabei war. Warum sonst hätten die Männer Schluss mit dir gemacht? Ich denke einfach das waren einfach Idioten, die nicht bemerkt haben, was sie an dir haben. Im nachhinein war es wohl besser so, dass sie mit dir Schluss gemacht haben. Denn was bringt es mit jemandem zusammen zu sein, der dich nicht aufrichtig liebt. Also Kopf hoch:-). Es war garantiert nicht deine Schuld:-) Ich kenne das zu gut, dass ich auch immer die Fehler bei mir suche :-D. Aufjedenfall wird der Richtige noch kommen:-). Und der wird erkennen, wie wunderbar du bist:-). Denke einfach, es war richtig so wie es passiert ist;-) Denn jetzt kann der Richtige kommen:-)
Ich hoffe ich konnte dir helfen:-) Ich wünsche dir alles Gute:-)

Kommentar von onetanem ,

Danke für deine Antwort. Das beruhigt mich schon etwas. Ich hoffe, dass du recht hast. :) LG

Kommentar von Parkourgirl74 ,

Gern geschehen :) Es wird schon alles gut werden, du wirst sehen :)

LG :)

Antwort
von dutch888, 75

Jeder ist für Beziehung gemacht, aber nicht jeder ist für eine Beziehung mit jedem gemacht... du brauchst einfach das richtige Gegenstück =)

zunächst ist es dir selbst klar, aber ich sags trotzdem: Du darfst dich nicht selbst fertig machen. Solange du keinen Mist gebaut hast oder so, dann hast du au nix falsch gemacht. Sei in einer Beziehung einfach du selbst und wenn es dann nicht klappt dann lag es entweder daran das der Kerl dumm war oder ihr einfach nicht zusammen gepasst habt. bei mir lief es genauso und ich hab ne weile gebraucht bis ich mich davon überzeugt habe dass es nicht meine schuld ist... aber es hat geklappt und ist der richtige weg =) Ich habe gelernt das ich gut bin, so wie ich bin. Deswegen hör auf dich niederzumachen und dein Selbstvertrauen in den boden zu stampfen! Sei du selbst, vertritt deine Meinung und lass dir nix sagen! Verbieg dich nicht um anderen alles recht zu machen, du bist auf der Welt um du zu sein und um als die Person die du bist geliebt zu werden- nicht um der zu sein den andere gerne hätten. Wenn eine Beziehung nicht klappt war es einfach nicht so bestimmt. Aber nur wenn du du selbst bist findest du den richtigen^^

Ich kenn dich nicht, aber stell dir folgendes Szenario vor: Du bist eine Lebensfrohe, lustige und selbstbewusste frau. Intelligent und stark, eine Frau die mit beiden Füßen im leben steht =) Du triffst deinen Traummann, jemanden der genauso denkt und die selben Hobbies hat etc wie du, der einfach perfekt passt! Er trifft dich, sieht deine art, verliebt sich in dich- und dann fängst du an dir sorgen zu machen. Versuchst auf einmal grundlos ihm alles recht zu machen, machst keine Witze mehr weil du ja nicht weißt ob er es witzig findet oder nicht, vertrittst deine eigene Meinung nicht mehr weil du seine nicht untergraben willst... und er frägt sich was aus der Selbstbewussten, starken Frau geworden ist und macht schluss.

Wenn du nicht du selbst bist, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: der mann verliebt sich in deine Fassade und sobald du diese loslässt und er dich so sieht wie du bist vergisst er es oder der mann liebt eigentlich das was du bist, aber weil du krampfhaft versuchst jemand anderes zu sein verliert er das Interesse, denkt vllt er hat sich geirrt.

Deswegen bitte ich dich, bleib objektiv! Sei du selbst und niemand sonst, hör auf es anderen recht machen zu wollen! Seine neurophobische Angst Männer zu verlieren ist nur dein eigener untergang, denn so verlierst du höchstens die an deren Seite du eigentlich gehören würdest! Eine Beziehung hat nur einen Sinn wenn du sie mit Herz und Kopf führst- mit deinem eigenen herz und Kopf. Sei du selbst und brich dir nicht das Rückrat um einem kerl zu gefallen...

 Wie gesagt, mir gings genauso. Ich habe mich immer versteckt. Zb zocke ich in meiner Freizeit gerne und steh auch auf anime^^ mache auch Kendo, also Schwertkampf, und bin dementsprechend muskulös und sportlich gebaut. Aber einer frau hab ich immer nur erzählt ich mache Kendo. Habe andere Interessen, die bei manchen vllt den Gedanken "ihhh der zockt, der ist bestimmt noch Jungfrau" oder so nen mist hervorgerufen hätten^^ Dementsprechend hielten Beziehungen nicht lange. Irgendwann bekam ich immer die vorwürfe ich würde irgendwas verheimlichen (was ja auch irgendwie stimmte) und so scheiterten viele Beziehungen. Seit einer weile habe ich meinen fehler eingesehen- und tada! Bin seit 2 jahren glücklich mit meiner Freundin zusammen. Sie hat die selben Interessen wie ich, ich bringe ihr momentan Kendo bei und wir haben den selben Humor etc.^^ passt einfach. Und ich wäre nie mit ihr zusammen gekommen wenn ich ihr nicht von anfang an gesagt hätte wer ich bin^^ Ich habe daraus gelernt und ich hoffe ich konnte dir mit meinen Erfahrungen weiterhelfen =)

Antwort
von LuMo96, 45

Das ist hart, aber du darfst dich nicht unterwerfen.
Zunächst einmal: wäre dir das nicht zu doof, dauernd das zu machen was der andere will? Also mir wäre es, das musst du auch sehen.

Außerdem: ein Mann mag es, wenn die Frau ihn auch mal zurecht weißt, manchmal läuft es nach einem Streit eben einfach wieder besser, weil man sich ausgesprochen hat. Aber du darfst nicht nach jedem Streit Angst um die Beziehung haben. Wenn der Mann dich liebt, wird er dich nicht wegen einem Streit verlassen.

Versuche, dir Gründe zu suchen, warum du nicht immer das machen willst, was er will und bitte nimm diese als das Ziel.

Und wenn es dann nicht klappt, dann hat er eine ernsthafte Beziehung nicht gewollt oder er ist derjenige der keine Beziehung führen kann.

Ich denke dass du nicht irgendwas zu wenig hast sondern vielleicht einfach ein sehr großes Herz, das nicht schon wieder gebrochen werden will, aber eben genau diese Angst musst du zügeln.
Ein Mann steht da drauf, wenn du ihm zeigst (natürlich im Gleichgewicht zu ihm), wie es läuft.
Du könntest das deinem neuen Freund, wenn du einen hast, ja auch erklären und ihn bitten, dir zu helfen, dich in der Beziehung besser durchzusetzen, zb dass er dich fragt, was DU willst und nicht mal zeigt was er will.

Antwort
von conelke, 61

Ich denke genau das wird Dein Problem sein. Aus Angst die Beziehung könnte wieder den Bach runtergehen, vergisst Du Dich dabei. Eine Beziehung MUSS gleichberechtigt verlaufen, ein Geben und Nehmen auf beiden Seiten, kein Verbiegen nur um dem anderen zu gefallen. Und wie es sich liest, tust Du genau das Gegenteil, den Mann um jeden Preis halten, alles tun, damit er Dich mag. Das geht gar nicht und wird dem Mann auf Dauer langweilig. Er muss schon das Gefühl haben, dass er Dich erobern kann und das er Deiner nicht zu sicher ist. Vielleicht bist Du bisher an den falschen Typ geraten, der eigentlich gar nicht für Dich gedacht ist. Lass den Kopf nicht hängen und vor allem bleib Du selbst, dann wird das auch irgendwann. Manchmal dauert es halt, bis einem der Traumprinz begegnet. ;-) Du kennst doch den Spruch...Viele Frösche muss man küssen....;-)

Kommentar von onetanem ,

Vielen Dank für die Antwort. Ich weiß, dass du recht hast. Ich finde es aber echt deprimierend immer an die "Falschen" zu geraten oder wie gesagt keine lange Beziehung gehabt zu haben und deshalb werde ich plötzlich ganz schüchtern und krampfhaft. Bleib du selbst ist zwar ein gut gemeinter Rat, aber mir fällt es nicht so leicht, weil ich Angst habe verletzt zu werden. Klingt echt peinlich ich weiß. Ich meine man könnte fragen "was bedeutet es für dich eine lange Beziehung zu führen?" Und da erkennt man, dass ich mich durch eine Beziehung definiere. Keine lange Beziehung gehabt? --> Ok, schlechter Charakter, keiner hält es mit dir aus. Das ist meine Denkweise. Rational gesehen ist es völliger Humbug. Wie du schon sagst, vielleicht war der Richtige noch nicht dabei. Aber es ist unfassbar schwer sich das immer wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Kommentar von conelke ,

Vielleicht sind die Männer ja auch Schuld...mmmmh? Deine Denkweise ist tatsächlich falsch, aber es ist schwierig das einzusehen. Auf mich machst Du einen sehr netten und patenten Eindruck. Es ist ja auch nicht verkehrt selbstkritisch mit sich umzugehen, aber man kann es auch übertreiben.

Lies dieses Buch hier mal, vielleicht hilft es Dir, es ist interessant und vielleicht erfährst Du ja etwas über Dich selbst.

http://www.amazon.de/Wieviele-Fr%C3%B6sche-k%C3%BCssen-finden-richtigen/dp/34530...

Antwort
von LiselotteHerz, 46

Du hast das Problem doch schon selbst erkannt. Du lässt stets dem Partner die Entscheidungsfreiheit und dem unterwirfst Du Dich immer. Wäre ich ein Mann, wöllte ich auch keine Partnerin haben, die ganz offensichtlich keine eigene Meinung vertritt und zu allem Ja und Amen sagt.

Es mag zwar Männer geben, die das gut und richtig finden, aber mit denen wölltest Du ganz bestimmt auch keine Beziehung führen.

Vielleicht solltest Du einfach mal einen entsprechenden Kurs besuchen,wird in vielen Städten angeboten

https://www.google.de/search?q=kurse+selbstbewusstsein&ie=utf-8&oe=utf-8...

Alles Gute. lg Lilo

Antwort
von Centario, 52

Hi, hat denn von den Herren nie eine richtige Aussprache gemacht? Dann brauchst denen keine Träne nachweinen. Es wird schon noch der richtige kommen. Fur eine gute Beziehung ist auch ein tolerantes Verhalten wichtig, wird oft unterschätzt. Wie bist du denn figurlich aufgestellt. Das ist für mich immer wichtig als Äußerlichkeit, wenn das nicht paßt geht bei mir garnichts. fG

Kommentar von onetanem ,

Ich bin schlank. An Äußerlichkeiten kann es nicht liegen, sonst wäre man ja keine Beziehung eingegangen.

Antwort
von MirlieB, 62

Kann schon sein, dass es an deinem mangelndem Selbstwertgefühl liegt. Versuch nicht eine Beziehung krampfhaft aufrecht zu erhalten, sondern genieß sie einfach. Es fehlt dir sicher nichts, was alle andern Frauen besitzen. Die Psyche ist nunmal kompliziert. Alle Menschen sind verschieden.

Wenn dich dein mangelndes Selbstwertgefühl im Alltag einschränkt, solltest du zum Psychologen gehen. Man kann Selbstsicherheit (ein Stück weit) lernen.

Kommentar von onetanem ,

Ich bin im Alltag ein sehr offener und fröhlicher Mensch. Ich weiß auch, dass ich äußerlich bei den Leuten gut ankomme. Aber wie gesagt in einer Beziehung habe ich die Angst wieder zu versagen.

Kommentar von MirlieB ,

In einer Beziehung gibt es kein Versagen. Genau wie Menschen sind alle Beziehungen verschieden. Es gibt da kein richtig und falsch und erst recht kein Können. Es muss nur für dich und deinen Partner passen. Bei den vorigen scheint es nicht gepasst zu haben. Mach dich nicht selbst fertig.

Kommentar von conelke ,

Was bedeutet für Dich versagen? Das der Mann sich von Dir trennt? Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, sind immer zwei verantwortlich dafür. Nie einer alleine und meistens scheitert es daran, dass man sich nicht richtig austauscht - also miteinander redet. Du solltest Dich selbst einmal hinterfragen und für Dich feststellen, wie Du in bestimmten Situationen rüberkommst, was Du tust, was Du sagst etc.. Entspricht das immer Deiner Person und Deinen Werten? Man sollte authentisch bleiben und keine Rolle spielen - nur um jemandem zu gefallen. Sei offen und fröhlich, wie Du Dich selbst darstellt und empfindest und sehe eine Beziehung nicht als absolute Notwendigkeit. Du kommst alleine durchs Leben und wenn Du das begriffen hast, wird es Dir auch leichter fallen, Du selbst zu bleiben in einer Beziehung, denn entweder nimmt man Dich so wie Du bist oder eben gar nicht.

Antwort
von jkcookie, 72

Jeder kann eine Beziehung führen :)

Du mit Sicherheit auch. Was das Problem denk ich ist (weil du eigentlich sehr nett wirkst) wird dein Selbstbewusstsein sein. Männer wollen ihre Frau auch umwerben, mal einen auf den Deckel bekommen und so das Typische Mann frau verhältnis haben. Das ist so. Deswegen solltetst du einfach du sein in einer Beziehung und nicht Krampfhaft versuchen ihn zuhalten. Evtl. waren es auch einfach nicht die Richtigen, denn iwann wird der Richtige dabei sein :)

LG

Antwort
von KinoChecker, 44

So wie du es beschreibst, klingt es so als ob du zu verkrampft bist. Wenn du eine Beziehung hast, willst du unbedingt alles richtig machen. Was im erster Linie nicht falsch ist.

Manche Männer sehen aber darin, dass du sehr verkrampft bist. Das schreckt sie scheinbar ab.

Antwort
von schokocrossie91, 27

Ist es denn überhaupt so wichtig für dich, eine Beziehung zu haben? Nicht jeder ist dafür gemacht und muss es auch nicht. Es gibt mehr als ein Lebensmodell.

Antwort
von Gatios, 8

Da bin ich nochmal, falls es dich interessiert, ich bin auch 23 xDD 

Sorry für ein weiteres Sinnloses Kommentar :P

Kommentar von onetanem ,

Ich schäme mich gerade für meinen Beitrag :D ;D uff -.-

Kommentar von Gatios ,

Ach Quatsch, ich finds süß :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community