Bin ich trotz Einnahmefehler noch geschützt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein einmaliger Fehler im LZZ ist unbedenklich und wie in Woche zwei zu zählen, außer es ist die Woche vor der geplanten Pause, dann wie in Woche drei. Der LZZ bietet dahingehend mehr Schutz als der herkömmliche Rhythmus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du die Pille ja durchnimmst, ist das wie ein Fehler in der 3. Einnahmewoche. Die 12 Stunden wurden überschritten, was in der 3. Woche aber kein Problem mehr ist.

Ließ in deiner Packungsbeilage, was man dann macht, um den Schutz zu erhalten. Für gewöhnlich nimmt man die Pille dann weiter und lässt die Pause aus (aber das machst du ja eh) oder macht direkt die Pause und der Tag des Vergessens ist der erste Pausentag. Letzteres kannst du jetzt natürlich nicht mehr machen, ohne den Schutz zu verlieren.

Wenn du in den nächsten 7 Tagen ab Sonntag keine weitere Pille vergisst, bleibt der Schutz bestehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokocrossie91
16.02.2016, 15:08

Selbstverständlich lässt sich die Pause immer noch vorziehen.

0
Kommentar von schokocrossie91
16.02.2016, 16:24

Sie kann den Tag des Fehlers immer noch als ersten Pausentag zählen.

0

Im Langzeitzyklus sind einmalige Vergesser (oder bis zu 7 Pillen am Stk) kein Problem.

Das zählt dann eben als Pause, die dauerte dann eben nur 1 Tag (in deinem Fall) und du bist weiterhin geschützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein....das 12 Std Zeitfenster wurde nicht eingehalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokocrossie91
16.02.2016, 15:06

Falsch, ein einmaliger Fehler im LZZ ist unbedenklich.

0
Kommentar von viomio82
16.02.2016, 15:17

Bei Dir vielleicht.....

0
Kommentar von schokocrossie91
16.02.2016, 16:24

Auch sonst. Informier dich bitte, bevor du falsche Antworten gibst.

0
Kommentar von viomio82
16.02.2016, 16:30

..............

0