Frage von bromen, 298

Bin ich theoretisch deutsch?

Hallo,
ich bin eigentlich ein Moslem (ohne rote Schuhe und grüner Bomberjacke). Ich bin in Deutschland geboren. Ich war immer unter Deutschen (evangelischer Kindergarten, Grundschule, Realschule). Das heißt ich bin unter Deutschen aufgewachsen. Dann habe ich theoretisch, außer dass meine Eltern Moslems sind, nichts mit Moslems zu tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Farbton2, 80

Na ja, du kannst ja auch Moslem sein und trotzdem Deutscher. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Vielleicht findest du ja deinen Pass, da steht alles drin. Wahrscheinlich siehst du dann, dass du eine deutsche Staatsangehörigkeit hast. Liebe Grüße :) musste schmunzeln als du das mit den roten Schuhen geschrieben hast 😂

Antwort
von PolluxHH, 120

Wie definierst Du deutsch?

  • Man kann es politisch definieren, dann hieße es, daß Du deutscher Staatsbürger wärest.
  • Man kann es kulturell definieren, was - wir leben in einem säkularisierten Land - unabhängig von der Religion wäre, danach wärest Du durchaus als "deutsch" einzustufen.
  • Man kann es genetisch / "rassisch" verstehen. Sollten Deine Elern einen Migrationshintergrund haben, wärest Du dann nicht deutsch. Diese Art der Begriffsfassung ist aber einerseits recht neu (aufgekommen Ende des 18. Jahrhunderts) und zum Glück spätestens nach 1945 faktisch "veraltet".

Also schau in Deinen Pass, schau Dir an, welche Kultur Du lebst und wenn dort "Deutsch" steht und Du eine der deutschen Kulturen lebst (es wäre ein Irrtum anzunehmen, daß Deutschland eine einheitliche Kultur besäße), dann darfst Du dich als deutsch bezeichnen. Aber eigentlich ist es nur ein äußerst unbedeutendes Prädikat, weit entscheidender fände ich, von sich selber sagen zu können, daß man im ethisch positiv belegten Sinn ein Mensch sei.

Kommentar von napoloni ,

Schön geschrieben! Das HH in deinem Namen steht offensichtlich für Hamburg, und nicht für etwas weniger weltoffenes ;o)

Kommentar von PolluxHH ,

Richtig erkannt ... nur daß diese hanseatische Weltoffenheit meist als Arroganz verkannt wird ;). Wer sich allem gegenüber offen halten will, der muß diesem Zeit geben, sich zu entwickeln, ohne über Bilder zu präjudizieren.

Antwort
von Eselspur, 38

"Deutsch" und "moslemisch" sind keine Gegensatzpaare. Unabhängig von deiner Staatsbürgerschaft bist du deutsch geprägt, bzw. bist auch Deutscher.
Ob du Moslem bist oder nicht entscheidest du und hat nichts mit der Religion deiner Eltern zu tun.

Antwort
von Deponentiavogel, 32

Mich wundert es, dass noch niemand die verbindlichste Verbindung der Deutschen erwähnt hat:

Deutsch.

Hast du die Sprache als Muttersprachler gelernt und sprichst sie auch wie einer? Dann hast du das Wichtigste, was man zum Deutschsein braucht.

Und ja, deutsch und Moslem zu sein, schneidet sich ein bisschen. In der Realität verläuft die Trennlinie zwischen Kultur & Religion und Nationalität nicht so schnurgerade und klar, wie man sich das wünscht. Die christlich-westliche Mentalität gehört auch zum Deutschsein dazu, genauso wie die europäische Herkunft. 

Wobei das natürlich nur Nebensächlichkeiten sind.

Antwort
von tHiNk413, 66

Moslem sein ist eine Religion (oder kennst du ein Land, das Moslemistan o. ä. heisst?), "Deutsch" zu sein hat andere, säkulare Aspekte: Staatsangehörigkeit (hast du einen deutschen Pass?) und deine persönliche Meinung: fühlst du dich als Deutscher? Die Unterscheidung zwischen "Moslem" und "Deutscher" würde ich (Achtung, persönliche Meinung!) eher rechts der Mitte einordnen, so a la "der Islam gehört nicht zu Deutschland" oder was unser grossartigen Alternativen Freunde Doitschlands sonst so behaupten. Man kann, wenn man möchte, auch einfach darüber nachdenken, ob man für seine persönliche Identität unbedingt so einen Humbug wie Nationalität braucht, aber das sei jedem selber überlassen!

Kommentar von Deponentiavogel ,

Du kennst dich wenig mit dem Islam aus, wenn du meinst, er wäre eine Religion im Sinne eines privaten Bekenntnisses. 

Der Islam ist auf totale Kontrolle im politischen und gesellschaftlichen Leben ausgelegt.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Dashalb kann man doch aber deutscher Moslem sein. Es gibt viele verschiedene Strömungen im Islam.

Es mag ja Länder geben, in dene es so ist, wie Du schreibst

Kommentar von tHiNk413 ,

Diesen Wahrheitsanspruch, der sich in frühen Stadien einer Religion zeigt, findet man in jeder Religion. Als ob das Christentum sich aus Politik raushalten würde (siehe zB Polen)! Das heisst ja aber lange nicht, dass ein in unserer freiheitlich-westlichen Umgebung aufgewachsener Mensch nicht selbst entscheiden dürfte, ob sein Glaube an die Lehren des islam ihn davon abhält, Deutscher zu sein!

Antwort
von MrHilfestellung, 104

Erstens schließen sich deutsch und muslimisch nicht aus. Das eine ist eine Staatsangehörigkeit, das andere eine Religion.

Zweitens kannst du ja auf deinen Perso schauen, welche Staatsangehörigkeit du hast.

Kommentar von bromen ,

deutsch natürlich

Kommentar von MrHilfestellung ,

Na siehste. Also biste nicht nur theoretisch deutsch, sondern auch praktisch.

Kommentar von Marakowsky ,

Genau so!

Kommentar von bromen ,

danke!

Antwort
von Vivibirne, 43

Du bist in Deutschland aufgewachsen und bist integriert, aber deine Wurzeln sind aus einem anderen Land, einer anderen Kultur. :-)

Antwort
von HansH41, 53

Lass dich nicht irre machen. Du bist Deutscher.

Wenn du mir nicht glaubst, dann schau in deinen Personalausweis. Da steht es drinnen, schwarz auf weiß, und mit Stempel.  Mehr geht gar nicht.

Kommentar von BTyker99 ,

Nein, damit steht nur fest, dass er deutscher Staatsbürger ist, aber nicht Deutscher.

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche

Antwort
von diroda, 42

Du muß entscheiden ob du (gläubiger) Moslem bist oder nicht. Das hat mit der Staatsbürgerschaft erst mal nichts zu tun.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Das war überhaupt nicht die Frage. Dir zufolge müsste man ja wieder die Unterscheidung deutsch–muslimisch machen.

Antwort
von Ylunue, 66

Doch hast du, du bist nur in Deutschland aufgewachsen, in unserer gesellschafftlichen Politik, wirst du in deinem Pass als Moslem eingetragen sein, und hast so beispielsweise juristisch nicht das Wahlrrecht in Deutschland. Das sind Kleinigkeiten, die sowas aber immer wieder aufzeigen werden.

Meine Eltern sind auch im Ausland aufgewachsen, haben aber beide deutsche Vorfahren, also sind sie im Pass auch als Deutsche eingetragen

Das Pirnzip ist einfach, wenn du in ein anderes Land ( nehmen wie mal Japan ) auswanderst, und dort bis zu deinem Tot lebst, Kinder bekommen hast etc. , bekommen deine Kinder solange beide Eltern deutscher Herkunft sind ja auch nicht plötzlich eine andere Augenstruktur.

Und um auf dieses Klischee mit roten Schuhen und Bomberjacke näher einzugehen, andere Länder haben nun mal andere Sitten, und aus Gewohnheit haben deine Eltern dich womöglich demnach erzogen, deshalb gibt es auch immer diese Ausländer VS Deutsche Videos, weil man die Eigenschaften nunmal merkt, würdest du bei einer deutschen Familie aufgewachsen  worden sein,dann würde man womöglich nur noch ohne angepasstem Hautton gar nicht mehr merken, dass du Moslem bist

Hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten :)

Kommentar von SebRmR ,

In welchem dt. Pass (Perso oder Reisepass) wird die Religion eingetragen?
Was hat die Religion mit dem Wahlrecht in Dtl. zu tun?

Kommentar von Deponentiavogel ,

Das hört sich für mich auch nicht so sehr nach Religionsfreiheit an, wenn Muslime nicht wählen dürfen.

Antwort
von Fuchssprung, 39

Die Antwort kannst du dir ganz leicht selbst geben. Dafür musst du dich nur fragen, auf welcher Seite du stehen würdest, wenn Deutschland einmal in Bedrängnis geraten würde. Wenn es zum Beispiel von einem äußeren Feind oder einem Feind aus dem Inneren angegriffen würde. Wo würdest du stehen? Gäbe es irgendwelche Einschränkungen in deine Loyalität? Mit der Antwort beantwortest du dann auch gleich deine Frage.

Antwort
von Kuhlmann26, 13

Du verwechselst etwas. Deutsch ist die Nationalität und wenn Du Moslem bist, hat was mit dem Islam, also einer Religion zu tun. Staat und Kirche sind in Deutschland getrennt. Du kannst deutscher Moslem sein, so wie Du deutscher Katholik oder Protestant oder Jude sein kannst. Das eine schließt das andere nicht aus.

Ob Du die deutsche Staatsangehörigkeit hast, wissen wir nicht. Wenn ja, dann bist Du Deutscher; unabhängig von Deiner Religion. Wenn ich richtig informiert bin, kann man auf Dauer neben der Deutschen keine andere Nationalität haben, sondern nur für eine bestimmte Zeit. Ich glaube Minderjährige Kinder von Einwanderern haben bis zum 18. Lebensjahr zwei Nationalitäten. Die der Eltern und die deutsche. Wenn sie volljahrig sind, müssen sie sich für eine Nationalität entscheiden. Da bin ich mir aber nicht hundertprozentig sicher und habe auch keine Lust danach zu googeln..

Gruß Matti

Antwort
von Giustolisi, 63

Du bist in Deutschland geboren, also hast du automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Somit bist du theoretisch und praktisch Deutscher.

Kommentar von adabei ,

Automatisch mit der Geburt hat man nicht die deutsche Staatsbürgerschaft, wenn sie die Eltern nicht haben.

Antwort
von Haeppna, 60

Warum immer dieses entweder/oder? Du kannst Moslem und zugleich Deutscher sein. Das eine ist eine Religion, das andere die Staatsangehörigkeit. Welche Nationalität du hast, steht in deinem Pass.

Kommentar von bromen ,

deutsch

Antwort
von Andrastor, 30

Dann habe ich theoretisch, außer dass meine Eltern Moslems sind, nichts mit moslems zutun?

Da liegst du richtig. Wenn du sagen kannst dass deine Mentalität ebenfalls deutsch ist, bist du ein Deutscher mit muslimischen Wurzeln.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Jetzt würde mich mal die deutsche Mentalität interessieren. 

Pünktlichkeit?

Kommentar von Andrastor ,

eine Mentalität auf ein Wort zu reduzieren wäre reichlich kleinkariert, findest du nicht?

Antwort
von troublemaker200, 50

Entscheidend sind Dein Glauben und Deine Werte.

Antwort
von Almalexian, 85

Ob du deutsch bist steht in deinem Pass bzw. Ausweis.

Antwort
von Hausameise, 100

Nein bist du nicht aber das ist ja auch garkein Problem du scheinst dich ja deutsch zu fühlen und gut integriert zu sein und darauf kommt es an 

Kommentar von adabei ,

Das weißt du doch gar nicht. Der Fragesteller hat nicht gesagt, ob er einen deutschen Pass hat oder nicht. Er kann also durchaus auch ein gut integrierter deutscher Staatsbürger mit ausländischen Wurzeln sein. Welcher Religion er angehört, ist dabei zweitrangig.

Antwort
von Starjuice, 52

Du bist das wie du dich innerlich fühlst. Was auf Papier steht sagt nichts darüber aus wer du wirklich bist. Wenn man das mich fragt was ich bin, antworte ich immer, ich bin multi-kulturell ;)

Da ich hier mit Menschen aufgewachsen bin/zusammengearbeitet habe usw. wovon viele einen Migrationshintergrund habne. Ich hab auch viele kennengelernt die Reinrassig Deutsch sind (lol wie sich das anhört) und sich sogar dafür geschämt haben Deutsch zu sein.

Und Religion spielt keine wesentliche Rolle der Nationalität bezüglich.

Es gibt auch christ Türken, wenn auch nicht viele.

Antwort
von GravityZero, 73

Gesetzlich...was im Ausweis steht. Im Prinzip aber kein deutscher.

Kommentar von GravityZero ,

wobei Moslem wohl das falsche Wort ist, es geht ja nicht um Religion.

Antwort
von Wolli1960, 8

Du vergleichst zwei Dinge, die nicht vergleichbar sind, nämlich eine Konfession (Moslem) und eine Staatsangehörigkeit (deutsch). Deutsch bist du, wenn du einen deutschen Pass hat. Den kann man sowohl durch Geburt als auch durch Einbürgerung erlangen. Ich gehe davon aus, dass ein Antrag auf Einbürgerung - falls noch nicht geschehen - positiv beschieden würde, da du hier geboren wurdest und du in einem gepflegten und einwandfreiem deutsch schreibst.

Antwort
von Marakowsky, 50

Du verwechselst gerade Religion und Staatsangehörigkeit.

Antwort
von eversoul, 43

Du bist definitv ein Deutscher! 

Antwort
von bastianprimus, 17

Jedenfalls bist du ein Mensch. Wenn du menschlichkeit besitzt ist es mir egal wo du wohnst.

Antwort
von walthari, 43

Alter, es gibt auch deutsche Moslems..wa shat denn deine Nationalität mit deiner Religion zu tun ? In deutschland ist Politik und Religion voneinander getrennt das heisst wenn du einen deutschen Perso hast bist du Deutscher..unabhängig von deinen Schuhen oder welche Götter du anbetest...: /

Antwort
von Leiterarbeiter, 41

Du kannst eine Staatsangehörigkeit nicht auf die Religion beziehen, du bist Moslem und deutsch zugleich.

Kommentar von BTyker99 ,

Zwar deutscher Staatsbürger, wird aber aufgrund der Religion von anderen Deutschen nicht akzeptiert. Deutsch hat auch etwas mit der ethnischen Herkunft zu tun, daher kann man sich nicht einfach entscheiden deutsch zu sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche

Antwort
von ElaLAvita, 31

Anscheinend nicht. 

Man ist Muslim vom Herzen. Man ist kein Muslim wenn die Eltern es so wollen. DU musst dran glauben, wenn du nicht dran glaubst, dann ist es so.

Ich selber bin eine Deutsche mit Migrationshintergrund, also ich bin halb Araberin und halb Deutsche. Ich wohne bei meiner Deutschen, christlichen Mutter und meinem Bruder der ein Atheist ist. Ich bin auch Deutsch aufgewachsen, bin aber trotzdem stark gläubig. (Mein Vater ist Muslim, aber zwingt mich nicht auch eine zu sein)

Antwort
von ThommyGunn, 13

Religion und Nationalität sind zwei paar Schuhe, es gibt Bio-Deutsche die zum Islam konvertieren und türkische und arabische Christen. Wenn du einen deutschen Pass hast, bist du pro forma Deutscher, egal ob du Moslem bist oder nicht.

Antwort
von pascal3232, 57

Wenn du in deutschland geboren bist aber noch keinen deutschen pass hast kannst du den beantragen dann bist du "deutscher " hat aber wie einige schon gesagt haben nix mit der religion zu tun

Antwort
von Dave0000, 34

Auch als deutscher kann man Moslem sein
Verstehe also deine Frage nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community