Frage von LucifertheDevil, 273

Bin ich tatsächlich ein Psychopath? Wenn ja, was soll ich tun?

In letzter Zeit meinten einige Personen, ihnen würde mein Lachen Angst einjagen. Noch dazu male ich mir gedanklich des öfteren aus, wie ich andere (vor allem Personen, die ich zutiefst verachte) brutal ermorde, meistens spielt Blut und Gewalt eine große Rolle, ebenso habe ich des öfteren Selbstmordgedanken und ich wäge ständig ab, ob ich mich ritzen sollte, einmal habe ich mir absichtlich den Arm aufgekratzt, ein anderes mal, mir absichtlich in den Finger geschnitten. Meine Weltanschauung ist außerdem ziemlich fragwüdrig. Einmal war jemand ein wenig gemein zu mir und ich hätte ihn um ein Haar zusammen geschlagen. Zu Hause hingegen bin ich der totale Engel mit der Ausnahme, dass ich vollkommen chaotisch bin, meine Mutter würde meine Gedanken dementsprechend niemals nachvollziehen können sodass ich auch nicht zum Psychater gehen könnte, meinen Vater hab ich nicht mehr gesehen, seitdem ich 2 Jahre bin. Ich hab schon mal versucht ihr meine Situation zu erklären, doch sie behauptet, dass gerade diese deperssiven Gedanken, typisch für einen Teenager wie mich wäre. Bitte, bitte, bitte helft mir! Ich will nicht, dass wegen mir wer jemand zu Schaden kommt, ebn weil es mir Spaß macht, wenn Personen, die denken sie können über mir stehen, so erbärmlich vor mir kauern.

Support

Liebe/r LucifertheDevil,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Chris vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dorohni, 101

Du machst dir schon Sorgen. Das sagt mir, dass du kein Psychopath bist!

Psychopathen haben kein Gewissen. Aber du machst dir um dich und deine Mitmenschen sorgen. Denk nicht so schlecht von dir ;-)

Mit deinem selbstverletzenden Verhalten und Selbstmordgedanken solltest du dir wirklich professionelle Hilfe suchen. Ich kann dir aus Erfahrung sagen,dass das eine Menge Überwindung kostet, aber es lohnt sich, wirklich!

Ich hoffe du findest deinen richtigen Weg.

Antwort
von skogen, 105

Ich bin auch so, vielleicht sogar schlimmer. Ich bin ziemlich misanthrop und denke auch, dass viele Menschen es verdienen zu leiden, natürlich nur gerechtfertigt. Auch manipuliere ich, öfters unabsichtlich. Und Zuhause war ich auch kein Engel; wie du mir, so ich dir. Und und..

Aber Psychopath hat mich noch kein Psychiater genannt. Hast du dich mal dazu erkundigt? Ich glaub ein Psychopath ist was anderes. Ich glaube!, die spielen Menschen eher was vor, manipulieren sie absichtlich, nutzen Sie aus, wollen sie leiden sehen,..

Geh mal zu einer Jugendberatungsstelle. Die können dich aufklären und dir Vermutungen ausprechen und dann kannst du ja entscheiden, ob es so ernst ist, dass du zu einen Fachmann solltest.

Antwort
von TerrenceMay, 66

Hey erstmal!

Also dein Lachen wird schonmal kein Grund sein, in eine Psychatrie eingewiesen zu werden. Und deine Mordgedanken ... keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass das eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen wird. Das mit der Schul-Zuhause-Differenz ist normal, bei mir gehts in die andere Richtung. Dein Ritzen wird erst dann bedenklich, wenn es dir Spaß macht oder du es regelmäßig einfach so machst. AusproBiert haben das bestimmt schon einige, die wenigsten wurden süchtig. Selbstmordgedanken sind leider keine Seltenheit hier in Deutschland, aber trotzdem bitte ernstzunehmen. Am wichtigsten ist aber, zu fühlen, wie es DIR geht. Das kann dir niemand besser sagen als du selbst. Wenn du selber merkst, dass du das schlimm findest, dann brauchst du einen Psychater. Mach das nicht abhängig von dem, was andere sagen oder glauben. Sag deiner Mum die Wahrheit, nämlich das es dir schlecht geht und warum, und sie wird dir helfen wollen, wo es geht. Ich hoffe, dir geht es bald wieder besser, viel Glück

Terrence

Antwort
von DerJokar, 39

Wenn du denkst, dass du etwas bist was du vielleicht gar nicht bist wäre es Zeit einen Facharzt aufzusuchen mit dem du reden kannst.
Ein einfaches Gespräch kann vieles einfacher machen. Meiner Meinung nach..

Antwort
von HansMicha, 45

ich möchte nur den Begriff Psychopath angehn, Diesen soll man
nicht mehr gebrauchen, da er ein antiqiiert ist und zuviel in der Nazizeit
angewandt u missbraucht war, tödlich natürlich...

Lass dich also von einem Psychologen diagnostizieren, falls du auf
einen Begriff aus bist, ansonsten folgt die Diagnose  beim Psychol. eh erst nach langen Gesprächen ,
also nicht zu Psychiatern, die haben sofort eine abrechenbare (geldige)Diagnose
nach USA-Muster,das uns un der BRD-US-Kolonie aufgezwunge wurde, bis zur
Schule, worüber ich mich beruflich bei  psychiatr. behandlung von Schülern
immer sehr ärgerte...da ja die jugenspychiatrien masslos ausgebaut wurden und Psychiater/Innen
die Schulen abklapperten. wie Besenbinder früher...

Antwort
von Reality010, 87

Ne,du bist eher so in der Emo Kultur. Du fühlst dich angezogen vom dunklen, aber gleichzeitig willst du das eigentlich nicht. 

Antwort
von Whispywhisp6, 88

Und was sollen wir dir jetzt sagen? Geh zum Psychologen, wenn es dir wenigstens selbst schon auffällt. 

Kommentar von LucifertheDevil ,

Wow, sehr hilfreich, wenn ich doch sagte, dass das wegen meiner Mutter nichts bringt ._.

Kommentar von Whispywhisp6 ,

Solange es dir selbst auffällt, kann man dir leichter helfen. Entweder ist es wirklich nur eine Phase von dir oder du hast ein Ding an der Klatsche, wie ich gerne mal sage. Aber hey das hat meiner Meinung nach jeder in irgendeiner Weise, also fühl dich jetzt nicht beleidigt :D Auf jeden Fall wenn, dann kann es sein, dass es dir nicht mehr auffällt oder stört. Also versuch deine Mutter nochmal zu überreden, es kann ja eigentlich nicht schaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community