Frage von Emilyno122, 22

Bin ich suizidgefährdet oder habe ich Depressionen?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und habe manchmal das Gefühl das ich Depressionen habe. Ich ritze mich nicht. aber trotzdem denke ich, das etwas nicht stimmt. Ich habe starke stimmungsschwankungen. Ich Weine oft wenig Kleinigkeiten. Bin aggressiv. Außerdem denke ich oft über Selbstmord nach und denke daran wie es für andere wäre, wenn ich nicht mehr da wäre. Außerdem esse ich eine woche fast garnichts und dann eine woche ganz viel. Danke schon mal für Antworten

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 4

ich versuche dir mal eine etwas medizinische und weniger sozailtechnische antwort zu geben.

1. hormonschwankungen in deinem alter sind ganz natürlich. die frage stellt sich einfach danach, ob diese schwankungen extrem ausfallen.

2. das ritzen weisst in der regel auf eine borderline-persönlichkeitsstörung hin. menschen mit borderline können depressionen entwickeln, müssen sie aber nicht. borderliner die sich nicht ritzen gibt es, sind jedoch eher selten.

3. depressionen selbst haben wenig mit ritzen zu tun, bzw. ist ritzen kein oder nur ein sehr sehr seltens nebensymptom einer depression. depressionen sind gekennzeichnet von freudlosigkeit, antriebslosigkeit, intressenesverlust usw. (ganze liste findest du hier: http://www.deprohelp.com/symptome-einer-depression/)

4. das mit den heisshungerattacken und dem anschliessenden fasten lässt eher auf eine bulimie schliessen. bei bulimien erbricht man zwar, jedoch nicht in jedem fall. depressionen sind eine sehr häufige begleiterscheinung von essstörungen (komorbidität).

5. das alles heisst jedoch noch lange nicht, dass du eine depression, borderline und/oder bulimie hast. das kann dir auf einem internetforum niemand beantworten. schau dich mal bei den symptomen der erkrankungen um. du findest alles auf deprohelp.com relativ übersichtlich. ich finde die seite super.

6. wenn du anhaltspunkte hast, dann gehe zu einer fachperson dich untersuchen lassen.

7. sage der fachperson auch, sie solle dich auf körperliche ursachen wie schiddrüse, vitamin D und eisen- sowie magnesiummangel durchchecken.

alles gute... hoffe konnte bisschen weiterhelfen...


Antwort
von Alsterstern, 22

Du bist auf dem Wege erwachsen zu werden. Da geht einem viel durch den Kopf. Jetzt kommt noch hinzu, dass wir die dunkle Jahreszeit haben. Da hast nicht nur Du Stimmungsschwankungen. Sicherlich ist es kein Trost für Dich, aber ich sage mal: was Du da schreibst ist 'normal'. Überlege jedoch, ob Du Dich nicht ab und zu selber belohnst. Etwas schönes tun, wo man alles vergisst. Mal aufs Sofa legen Musik hören, mal ins Kino gehen, auch aufs Rad schwingen und einfach los fahren. Man muss einfach mal abschalten um den Kopf frei zu bekommen. Machst Du Sport? Wenn nicht, denke mal darüber nach. Man braucht auch Menschen um sich auszutauschen.

Kommentar von Emilyno122 ,

okay, Dankeschön:-)

Kommentar von Alsterstern ,

Viele kommen mit dieser dunklen Jahreszeit nicht klar. Du kannst auch einfach 'mehr' Licht anmachen. Und wenn draußen doch mal die Sonne scheinen sollte, mal 10-15 Minuten raus gehen. Informiere Dich bitte auch mal über Vitamin D Mangel. Den haben ganz viele.  

Antwort
von BJ152, 13

Geh mal zum Arzt und lass den Ferritinwert (Eisenspeicherwert) und den Vitamin D3-wert checken. Ich hatte das auch... Kommt aber meist nur durch einen Mangel von den oben genannten Sachen. Vitamin D kann der Körper nur mit Sonnenlicht bilden und auch nur von April bis September, weil sonst die Sonne nicht stark genug ist. Deswegen immer diese Winterdepressionen. Also entweder Sonnenbank, aber ich glaub das ist erst ab 16, oder halt Vitamin D3 Präparate nehmen. Wenn das nichts hilft, dann musst du dir Gedanken machen, ob du mal mit dem Arzt über Depressionen sprichst. Viel Glück!

Antwort
von nolove1, 19

Vielleicht eine depressive Verstimmung. Oder wie lange geht das jetzt schon so?

Kommentar von Emilyno122 ,

3-4 Monate

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten