Bin ich süchtig nac Masturbation?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei 5 x am Tag kann man schon eigentlich fast von einer Sucht sprechen.

Normal ist für die meisten 1 bis max. 3 x am Tag, kommt z. B. auch immer darauf an, ob in einer (sexuell aktiven) Beziehung oder Single ist. Zudem machen viele, die in einer Beziehung oder Partnerschaft leben es sich auch gelegentlich oder regelmäßig selbst. 

Kommt natürlich auch darauf an, wie alt man ist, gerade in der Pubertät ist alles Sexuelle neu und dazu gehört auch die Masturbation. Das man es dann am Anfang mal öfter macht, ist dann ganz normal. Mit der Zeit lässt es aber dann aber bei den Meisten nach und wird meistens weniger.

Ich denke nicht. Von einer sucht kann man erst sprechen wenn du davon abhängig bist und ohne die Tätigkeit bzw Substanz, je nach dem nach was man süchtig ist, nicht mehr kannst. Also ich denke fünf mal bewegt sich noch im normbereich:)

Wie alt bist du denn? Wenn du 13 oder 14 bist ist das noch geradewegs normal ^^ habs als ich in dem Alter war ca. 3 mal am Tag gemacht. Wahrscheinlich machst du immer nur so 5 min Etappen dann ist es keine Sucht ich hab immer extra lang gemacht😂 und selbst wenn du süchtig wärst dass sinkt wieder der bedarf nach masturbation.

Ist doch nichts dabei.. Ich mach das auch und hab sogar noch mehrmals Sex am Tag. Läuft

Da brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen. Es gibt viele Jungs, besonders in deinem Alter, die mehrmals pro Tag masturbieren. Eine Sucht ist es erst dann, wenn du es nicht machen willst, es aber machen must, obwohl du keine Freude daran hast und es hinterher dann jedes mal bereust.

Solange es dir Spaß macht und du Freude daran hast, ist es keine Sucht, und auch weder schädlich noch ungesund, egal wie oft du das machst. Im Gegenteil, Masturbation ist sogar gesund. Also mach dir keine Gedanken sondern genieße es so oft du dazu Zeit, Gelegenheit und auch Lust hast.

Was möchtest Du wissen?