Bin ich stark oder leicht übergewicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei unter 18jährigen wird das Gewicht & Grösse in Bezug gesetzt zu den gleichaltrigen gleichen Geschlechts - und im Verhältnis bist Du bei den grössten und auch schwersten.

Wie auch schon gesagt wurde wird sich Dein Körper verändern und weiter wachsen (die körperliche Entwicklung ist bei Jungen mit etwa 1 Jahren abgeschlossen).

Achte in einem ersten Schritt einfach darauf Dein Gewicht zu halten - wenn Du zB mit 15 1.82 bist und noch immer 77kg hast Du nämlich Normalgewicht :)

Trink ausreichend Wasser, ernähr Dich gesund & abwechslungsreich, beweg Dich aktiv im Alltag, auch draussen (geh oft zu Fuss, brauche das Fahrrad und steige Treppen :)

Wenn Du abnehmen möchtest lass Du dich unbedingt durch eine Fachperson unterstützen (Hausärztin/-arzt oder Ernährungsberatungsstelle, für Jungendliche). Verzichte v.a. auf das Ausprobieren von eigenen Diäten!

  • Dein Körper braucht für seine Entwicklung eine ganze Menge verschiedener Nährstoffe, was bei den meisten Diäten nicht garantiert ist - sie können Dir schaden und helfen Dir zudem nicht, deine Essgewohnheiten zu ändern und mit kritischen Esssituationen besser umzugehen. Meist führen sie zu neuem Frust.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör nicht auf das was irgendwelche test dir sagen, so lange du dich in deinem Körper richtig fühlst ist doch alles gut also ist doch egal wie viel zu wiegst oder was ein anderer sagt. DU BIST TOLL WIE DU BIST!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von antwortbittejap
10.10.2016, 20:22

Adipositas verkürzt das Leben um Jahrzehnte und erhöht die Wahrscheinlichkeit, sehr viele Krebsarten zu bekommen. Es ist also nicht völlig egal, wie viel man wiegt.

0

 Du bist noch am Wachsen und Dein Körper wird sich entsprechend verändern.

Es ist völlig unerheblich, ob wir Dich stark oder leicht übergewichtig einschätzen. ! Fühle mal in deinen Körper rein, bewege dich und dann sag es selbst! Wie ist Deine Einschätzung?

Du kannst Dir von deiner Krankenkasse (anrufen) einen Ernährungsberater empfehlen lassen und von dort Hilfe bekommen, wenn es erforderlich ist und du es willst. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?