Frage von Ebrow123, 68

Bin ich Sopran, Mezzo oder Alt?

Hallo erstmal! Ich habe mir diese Frage schon häufiger gestellt, komme aber nie auf ein richtiges Ergebnis. Auch bei Selbsttests im Internet kommt immer unterschiedliches heraus. Also falls es unter euch Leute gibt, die sich damit auskennen, wäre es sehr nett, wenn sie mir das kurz erklären können xD. Also ich komme mit meiner Stimme (so dass es gut klingt) bis zum hohen f (weiß nicht welches das jetzt ist (also ob f2 oder f3, ...) , aber ich denke, ihr wisst alle, welches f ich damit meine, oder? ;)) und bis zum tiefen d (also wie gesagt... eine Oktave unter dieser "Normallage", ne? ;D). In dem Bereich "normales d" bis zum "normalen h" lässt es sich für mich am angenehmsten singen. Ich kann in unserem Chor sowohl Sopran als auch Alt singen und fast komplett sogar Tenor. Im Moment bin ich im Sopran, aber ich weiß nicht, ob es besser wäre, in den Alt zu wechseln... Ich bin momentan eigentlich ganz zufrieden, aber Naja... Danke im voraus ::D LG Ebrow123

Antwort
von michi57319, 45

In welcher Stimmlage singst du denn sehr kräftig und ausdrucksvoll und mit Timbre? Kannst du das von dir selbst sagen? Wenn nicht, bitte doch mal einen Gesangslehrer m/w um Einschätzung, oder einen Chorleiter.

Der Mensch beherrscht schon durchschnittlich einige Tonlagen, aber angenehm zu singen sind davon lange nicht alle.

Ich kann auch bis in die Höhen des Soprans (O du fröhliche), aber auch nur eine Strophe lang, dann kippt die Stimme derbe ab. Ich bin eher die Alt- bis Tenorstimme. Sinatras My Way bekomme ich gut hin, bis auf diese wenigen, viel tieferen Töne, bei der die Stimme wieder kippt und ich sie nicht klar und voll herausbekomme.

Wo fühlst du dich persönlich denn am wohlsten? Auch das spielt ja eine ganz erhebliche Rolle. Der Wohlfühlbereich ist übrigens auch der, der deine Stimmbänder nicht übermäßig reizt, so daß du auch täglich in dieser Tonlage ohne Probleme singen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten