Frage von Lamardavis1, 131

Bin ich schwul oder einfach nur verwirrt?

Hallo Leute

Mich beschäftigt schon längere Zeit etwas und jedes mal wenn ich nach antworten suche verwirrt es mich noch mehr. Nun zu mir ich bin momentan 17 Jahre alt und gehe nächstes Jahr nach einem Jahr pause wieder zur Schule. Ich bin eigentlich sehr beliebt (zumindest sagen das meine lehrer, freunde und eltern. Ich habe viele Freunde und habe eigentlich keine probleme im sozialen bereich, ich war ein guter schüler und hatte recht gute noten und ging dann aufs gymnasium, dass ich dann aber nach 2 Jahren wieder verlassen habe. Ich habe vor einem halben Jahr noch eine leichte depression gehabt oder ein bischen ein realitätsverlust wenn man das so nennen kann. ich ging kaum mehr raus und hab mich fast nur in meinem zimmer verschanzt. Jetzt geht es mir wieder besser und ich fange langsam wieder an mehr rauszugehen und mit freunden was zu unternehmen. So Jetzt aber zu meinem Problem, seit etwa einem halben Jahr plagt mich die Angst schwul zu sein (nichts gegen homosexuelle) aber irgendwie macht mir der gedanke angst. jetzt werde ich euch versuchen alle meine sexuelle erfahrungen hier zu erzählen damit mir jemand vielleicht helfen kann. Also als ich noch klein war hat mich das thema sexualität irgendwie immer fasziniert es war etwas verbotenes und ich war schon sehr früh daran interessiert. In der Primarschule (etwa mit 9) das erste mal in ein Mädchen verliebt, so richtig verliebt. Da Ich eigentlich ziemlich gut aussehe (was ich selber eigentlich nicht so sehr sehe mir meine mittmenschen aber oft mitteilen) hätte ich kein problem gehabt mit ihr eine beziehung zu haben. Da ich aber so verliebt war und von natur aus eher schüchtern bin und viel überlege wurde irgendwie nichts daraus obwohl ich mich so sehr danach sehnte. In diesem alter fing ich dann auch an mit einem kumpel rum zu experimentieren ( ich weiss es ist komisch und ich denke von da kommt auch die angst schwul zu sein). wir haben oft doktorspiele gemacht aber ein bisschen heftiger also ich möchte nicht wirklich ins detail gehen da ich es selber ein bisschen komisch finde. aufjedenfall hatte ich seit ich denken kann noch keine freundin und auch noch nie ein mädchen geküsst obwohl ich schon so oft gelegenheit dazu gehabt hättee. jetzt ist die frage stehe ich nicht auf mädchen, ich glaub doch. aber irgendetwas hält mich zurück. ich war bis jetzt noch nie in einen jungen verliebt oder hatte irgendwelche sexuellen fantasien mit einem jungen ausser eben in dieser zeit als ich mit meinem kumpel rumexperimentiert habe. ich hoffe jemand kann mir einbisschen weiter helfen und sorry für den langen roman

danke

Antwort
von Mignon2, 79

Doktorspiele sind bei Kindern völlig normal. Das hat gar nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun. Nach dem, was du schreibst, bist du nicht schwul. Aber warte ab. Du bist noch in der Selbstfindungsphase. Es wird sich ergeben. Solltest du es doch sein, dann stehe dazu und genieße es! :-)

Kommentar von Lamardavis1 ,

ich weiss das es eigentlich normal ist aber wie gesagt es war ein bisschen mehr als nur doktorspiele zumindest wenn ich so lese was leute unter doktorspielen verstehen. Ich habe einfach angst mir selber in meinem kopf alles zurecht zubiegen und tief im inneren schwul zu sein oder es nicht zu wissen. 

Kommentar von Mignon2 ,

Kinder spielen ganz unterschiedliche Doktorspiele. Die einen ein bißchen mehr als die anderen. Auch das ist normal. Mache dir wirklich keine Sorgen darüber. :-)

Kommentar von Lamardavis1 ,

ok beruhigt mich einbisschen danke :)

Kommentar von Mignon2 ,

Sehr gerne! Es sollte dich aber nicht nur ein bißchen, sondern ganz und gar beruhigen! :-)

Kommentar von TVNorris ,

Das beste was du machen kannst ist dir keinen Druck zu machen und dir keine Angst zu haben. Du hast mit einem Kumpel was probiert und vermutlich hat es dir gefallen (sonst wärst du nicht weiter gegangen ;-)) , daran gibt es nichts auszusetzen. Du solltest einfach weiter erfahrungen sammeln, mit Mädchen und wenn du Lust hast auch mit Jungs. So wirst du ganz sicher bald feststellen was dich am meisten interessiert.

Antwort
von TheFreeman, 20

Ich denke das findest du am besten heraus wenn du dich mit einem schwulen in deinem alter unterhältst... auf seiten wie   "dbna", "schwulejungs.de" oder "Iboys" wirst du bestimmt fündig ^^

Aber behalte dir im Hinterkopf, dass die sexuelle Orientierung einer Person die du dort findest Privatsache ist. (für den Fall, dass du zum Entschluss kommst nicht schwul zu sein).

Antwort
von Garlond, 62

Jeder der meint dir sagen zu können, ob du schwul, hetero oder sonst was bist, hat keine Ahnung.

Es ist nicht einfach das herauszufinden, denn man muss erst mal aufhören ständig darüber nachzudenken. Je mehr man darüber nachdenkt, was man ist umso weniger bekommt man mit was man will.

Sexualität ist eine Gefühlssache, daher kann man sie schlecht mit nachdenken ergründen.

Kommentar von Lamardavis1 ,

stimme dir zu, aber wie gesagt es gibt doch gewisse grud kriterien ab denen man zumindest grob sagen kann ob man jetzt schwul hetero oder bi ist auch wenn sexualität sehr kompliziert ist. Ich habe einfach gehofft hier mehr antworten zu finden als irgendwo anders im internet

Antwort
von loema, 45

Die Doktorspiele zählen nicht. Selbst wenn ihr schwulen Sex hattet.
Egal.
Was zählt ist, in wen du dich verliebst.
Wen du begehrst und mit wem du leben willst.

Kommentar von Lamardavis1 ,

danke für die antwort, was meine angst halt noch erhöht ist das mich seit ich 13 bin nicht mehr wirklich verliebt habe

Kommentar von Garlond ,

Ich war schon 24 als ich mich das erste mal verliebt habe.

Kommentar von loema ,

Naja. Wenn du psychisch labil bist, machst du dir aus allen möglichen Gründen Sorgen und hast Angst. Das gehört zur Erkrankung.
Da kann ich jetzt nix zu sagen. Lebe einfach dein Leben und mach alles erstrecht vordem du Angst hast. Immer wieder regelmäßig. Sonst gehst du irgendwann wieder nicht aus dem Haus.
Du lebst du einmal. Mach einfach. Sei schwul, seis nicht, seis drum.
Egal. Hab Spaß! Und hör mit der Angst auf. Sterben tun wir am Ende eh alle.

Kommentar von Lamardavis1 ,

danke für die antworten:) ich weiss nicht ob ich labil bin aber ich  glaube ich habe meine labile zeit hinter mir auch wenn ich heute noch nciht ganz meine sozialen ängste (die nicht wirklich begrundbar sind) überwunden habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community