Frage von violinmusic48, 211

Bin ich schwanger und was ist mit Abtreibung?

Ich wurde gestern Abend von einen Freund im Schambereich berührt (unfreiwillig) und weiß nicht, ob er davor Spermien von sich an seiner Hand hatte. Jedoch ist mir heute ständig schlecht (ich muss allerdings nicht brechen), mein Bauch tut weh und ich habe dass Gefühl, das mir kalt ist und im nächsten Moment total heiß. Bin ich bin schwanger? Wenn ja, wie funktioniert das mit der Abtreibung? Wann (welche Schwangerschaftswoche) würde diese stattfinden? Wie viel Zeit benötigt eine Abtreibung? Benötige ich die Einwilligung meiner Eltern (bin minderjährig und möchte nicht das sie etwas mitbekommen)? Und kann man nach einer Abtreibung später noch einmal Kinder bekommen?

Danke schonmal in Voraus

Antwort
von jovetodimama, 63

Hab´ keine Angst - wenn Du lediglich mit der Hand eines Freundes im
Schambereich berührt wurdest, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass Du
davon schwanger geworden sein könntest. Er müsste nicht nur Spermien an
seiner Hand gehabt haben dazu, er müsste sie auch so weit in Dich
eingebracht haben, dass Du dort, wo er sie abstriff, so ausreichend
feucht gewesen wärest, dass sie dort hätten weiterwandern können. Eine
dazu ausreichende Feuchtigkeit ist im unerregten Zustand frühestens in
der Mitte der Scheide vorhanden, meist sogar erst direkt am Muttermund.
Und selbst, wenn das alles zugetroffen hätte, müsstest Du gestern einen
fruchtbaren Tag gehabt haben, damit Du hättest schwanger werden können.

Übelkeit, Bauchschmerzen, Frieren und Schwitzen im Wechsel treten zwar
gelegentlich auch als Symptome einer Schwangerschaft auf, gewiss aber
nicht bereits am ersten Tag nach der Zeugung. Diese Symptome bei Dir
werden also eher ein Zeichen dafür sein, dass Du Dir irgend eine
Virusinfektion eingefangen hast, oder sie sind psychosomatisch bedingt,
weil Du Dir so große Sorgen darüber machst, möglicherweise unfreiwillig
schwanger geworden zu sein.

Da Du zu 99,99% nicht schwanger bist, bräuchtest Du Dir also gar keine Gedanken über Abtreibung machen. Ich will Dir aber Deine Fragen sicherheitshalber trotzdem beantworten.

Um abzutreiben, musst Du Dir zunächst die Schwangerschaft von einem
Gynäkologen diagnostizieren lassen und dann zu einer Beratungsstelle
gehen. Mit dem Nachweis, dass Du Dich hast beraten lassen und mit Deiner
Unterschrift, dass Du aus eigenem Willen abtreiben möchtest, lässt Du
Dir dann in einer Abtreibungsklinik, zu der Dich Dein Gynäkologe
überwiesen hat, einen baldestmöglichen Termin geben. Eine Abtreibung
muss spätestens in der 12 Schwangerschaftswoche stattfinden, sonst ist
es nicht mehr legal. (Den Tag der Zeugung kannst Du als ersten Tag der
3. Schwangerschaftswoche rechnen.) Je früher sie statfindet, desto
weniger belastend ist das Ganze.

Es gibt zwei Methoden der
Abtreibung: Ausschabung mit Vollnarkose (man bleibt danach noch eine
Nacht zur Beobachtung in der Klinik) oder Absaugung mit örtlicher
Betäubung (man erledigt das ambulant, insgesamt dauert es kaum länger
als zwei Stunden). Es ist ratsam, sich danach noch ca. fünf Tage zu
schonen bzw. krankschreiben zu lassen, da die Abbruchsblutung
Beschwerden ähnlich wie Mentruationsbeschwerden hervorruft, nur stärker
und länger andauernd.

Die Einwilligung der Eltern benötigst Du an und für sich nicht dafür, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Krankenkasse die Kosten zur Gänze übernimmt. Möglicherweise müsstest Du also Deine Eltern aus finanziellen Gründen einweihen.

Ja, man kann nach einer Abtreibung später noch einmal Kinder bekommen. Aber man hat dann - durch die gewaltsame Öffnung des Muttermundes zur Einführung der Instrumente bei der Abtreibung - ein viel höheres Risiko als andere Frauen, dass sich der Muttermund vorzeitig öffnet. Das bedeutet, dass man dann womöglich während einer späteren, erwünschten Schwangerschaft entweder das Kind verliert oder wochen- oder gar monatelang liegen muss, evtl. sogar mit wehenhemmenden Mitteln im Krankenhaus. In seltenen Fällen hilft auch eine operative Verschließung des Muttermunds, mit der man auf den Beinen bleiben darf.

Ich denke nicht, dass Du gestern auf die Weise, wie Du es oben beschrieben hast, schwanger geworden sein könntest, aber vielleicht ist es wegen der großen Sorgen, die Du Dir machst, für Dich trotzdem die beste Lösung, Dir vorsichtshalber möglichst sofort die "Pille danach" in der Apotheke zu besorgen.

Alles Gute!

Kommentar von annemarie37 ,

Im grossen und ganzen gute Antwort. bloss einige Korrekturen/Ergänzungen:

spätestens in der 12 Schwangerschaftswoche stattfinden, ... (Den Tag der Zeugung kannst Du als ersten Tag der 3. Schwangerschaftswoche rechnen.)

In Deutschland gilt die Frist bis Ende der 14. SSW (=12 Wochen ab Zeugung).

zwei Methoden der Abtreibung

Die Ausschabung wird praktische nicht mehr angewendet. Hingegen ist es bis zur 9. SSW möglich, den Abbruch medikamentös durchzuführen.

ob die Krankenkasse die Kosten zur Gänze übernimmt

Falls sie selbst nicht ein Einkommen von über 1'000 € hat, übernimmt das Bundesland (durch Vermittlung irgend einer Krankenkasse) die Kosten.

viel höheres Risiko

Nein, nicht mit den heute üblichen Methoden. Dazu und zu vielen anderen Fragen finden sich sachliche Infos bei Abtreibung-avortement.info

Kommentar von jovetodimama ,

Vielen Dank für diese Korrekturen und Anmerkungen!

Antwort
von Mieze1231, 51

Du bist davon ganz bestimmt nicht Schwanger!

Spermien überleben an der Luft nicht...

Und Schwsngerschaftsanzeichen sind das auch nicht! Das befruchtete Ei benötigt nämlich 7-10 Tage sich in der Gebärmutter einzunisten. Dann erst langsam steigen die Hormone und der Körper merkt etwas von der Schwangerschaft. Das braucht aber Zeit und man merkt die ersten Symptome erst ab der 5. oder 6. Schwangerschaftswoche, wenn überhaupt. Also erst ab oder nach ausbleiben der Periode...

Antwort
von Evita88, 41

Vom Anfassen wird man nicht schwanger.

Damit es auch ohne Geschlechtsverkehr zu einer Schwangerschaft kommt, muss schon frisches Sperma in größeren Mengen direkt in die Scheide eingebracht werden.

Ich weiß ja nicht, was vorgefallen ist, aber du hättest sicher mitbekommen, wenn er gerade einen Orgasmus hatte, die Hand voll Sperma war und er dich damit vaginal penetriert hat.

___________________

Aber auch wenn frisches Sperma in deine Scheide eingebracht wurde, so würde man auf keinen Fall bereits am nächsten Tag Symptome einer Schwangerschaft verspüren.

Da spielt dir entweder deine Psyche einen Streich oder du brütest gerade einen Infekt aus.

Zwischen Eisprung mit Befruchtung der Eizelle und der Einnistung der befruchteten Eizelle vergeht etwa eine Woche und dann dauert es noch mal einige Tage, bis die Schwangerschaftshormonmenge so hoch ist, dass es zu den typischen Beschwerden einer Frühschwangerschaft kommt.

___________________

Falls Sperma in deine Scheide eingebracht wurde (oder du das nicht sicher ausschließen kannst und auf Nummer sicher gehen möchtest), kannst du dich noch um Notfallverhütung kümmern, es ist ja noch nicht mal einen Tag her. 

Die Pille danach kannst du rezeptfrei in der Apotheke kaufen, schau im Internet oder in der Wochenendzeitung nach, welche Apotheke bei dir im Ort gerade Notdienst hat und fahr los.

LG

Antwort
von Pauli203, 91

Die Symptome kommen nicht so schnell, entweder ist es der Gedanke, oder du brütest etwas aus, 100% kann ich es dir nicht sagen aber das dauert schon so 1/2 Wochen bis erste Anzeichen kommen

Kommentar von violinmusic48 ,

Danke für die Antwort :D

Kommentar von Pauli203 ,

Gerne ☺

Antwort
von DundF, 36

Für Schwangerschaftsanzeichen ist es jetzt noch zu früh, die Einnistung findet überhaupt erst statt.

Ich persönlich kann Dir eine Abtreibung ohne Wissen der Eltern nicht empfehlen. Denn dann stehst Du nachher auch alleine da, mit Deinen wahren Gedanken und Gefühlen. Und dies kann sehr einsam machen. Und dann kommt noch die Angst, dass es doch irgendann auffliegt.

Bei einer Abtreibung kann es zu  Verletzungen und Locker und und Narben der Gebärmutter kommen, was später das Vorkommen von Früh-und Fehlgeburten begünstigen kann. 

Eine Abtreibung kann bis zur 12 Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Aber nicht alles was machbar ist ist empfehlenswert. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.

Antwort
von musso, 77

Davon wird man nicht schwanger, und für Symptome ist es viel zu früh. Mensch, lasst euch doch bitte mal aufklären, ist ja schlimm!

Kommentar von violinmusic48 ,

Ich habe viel nachgelesen und es wurde oft gesagt das die wahrscheinlichkeit besteht

Trotzdem Danke für die Antwort :D

Kommentar von musso ,

Wenn du nur außen am Schambereich berührt würdest und das Sperma nicht ganz frisch war, besteht keine Wahrscheinlich 

Antwort
von zersteut, 77

Keine Panik davon wird man nicht nicht schwanger, und für Symptome ist es viel zu früh. 

Kommentar von violinmusic48 ,

Danke für die Antwort :D

Antwort
von zzzrrrxycv121, 74

Du bist zu 98% nicht schwanger, bevor man so intim wird sollte man besser darüber bescheid wissen..

Kommentar von violinmusic48 ,

Ich war mir nur nicht sicher, da im Internet immer gesagt die das die Wahrscheinlichkeit besteht

Danke trotzdem :D

Antwort
von David3103, 50

Nein, du bist nicht schwanger.

Die Symptome sind nur Placebo.

Kommentar von violinmusic48 ,

Danke für die Antwort :D

Antwort
von Chironex, 41

Auch wenn du sehr wahrscheinlich nicht schwanger bist, rate ich dir an, bei seiner ersten Schwangerschaft abzutreiben. Das darf man, meines Wissens nach, beim ersten Kind auch nicht. Denn dann wird man sehr wahrscheinlich keine Kinder mehr bekommen können.

Kommentar von Tragosso ,

So ein Unfug.

Kommentar von musso ,

Das ist doch Blödsinn. Natürlich kann man danach noch Kinder be

Kommentar von annemarie37 ,

darf man, meines Wissens nach, beim ersten Kind auch nicht

Nichts dergleichen ist verboten. Ausserdem wird man von einem fachgerecht durchgeführten Schwangerschaftsabbruch auch zu 99,999% nicht unfruchtbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community