Bin ich schwanger oder sind das nur Nebenwirkungen der Pille?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Nur wässriger Durchfall innerhalb von drei bis vier Stunden nach der Einnahme kann die Aufnahme der Anti-Baby-Pille aus dem Darm verringern.

Eine Schmier-/Zwischenblutung trotz Pille ist gerade in den ersten Einnahmemonaten nicht selten und meist harmlos.

Grund für diese Zwischenblutungen trotz Pille in der Anpassungsphase
sind die sehr geringen Hormonmengen der heutigen oralen Verhütungsmittel.
Bei diesen niedrigdosierten Präparaten dauert es oft einige Zyklen, bis sich der Körper an die neuen Hormonspiegel gewöhnt hat.

Insbesondere bei der Minipille müssen Frauen vermehrt mit Zwischenblutungen rechnen. Nach etwa vier Monaten sollten die Zwischenblutungen trotz Pille jedoch nachlassen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen und mit zusätzlicher Verhütung mittels Kondom erst recht.

Zudem sind Schmerzen keine Schwangerschaftszeichen.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht schwanger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?