Frage von getting2222, 55

Bin ich Schüler, oder Arbeitsloser?

Hey :) ich beende meine ausbildung zum einzelhandelskaufmann ende Juni 2016. im September 2016 beginne ich mein Abi auf der Berufsoberschule. Für die Zeit ab september möchte ich Bafög beantragen. Jetzt ist die Frage, ob ich zwischen Juni und September Arbeitslosengeld beantragen kann, oder zähle ich schon als Schüler, sobald ich mich an der BOS eingetragen habe? Eintragen werde ich mich nächste woche, aber Bafög werde ich ja erst im September bekommen.

Antwort
von LonelyBrain, 33

Zunächst: beantragen kannst du natürlich alles. Ob etwas genehmigt wird ist eine ganz andere Sache.

Ich würde mal beim zuständigen Amt nachfragen.

Kommentar von getting2222 ,

danke. aber frage ich jetzt beim arbeitsamt, oder dort, wo ich bafög beantrage. habe auch etwas angst, dass, wenn ich al-geld beantrage und es die 3 monate bekomme, dass ich dann kein bafög bekomme... und sage ich am anfang direkt, dass ich schule weiter mache, oder soll ich einfach sagen, ich bin mir noch nicht sicher? :D

Antwort
von Blindi56, 27

Um Arbeitslosengeld zu beantragen, musst Du Dich auch Arbeit suchend melden. Da Du aber dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst, ode rnur sehr begrenzt, wird das wohl nicht gehen. Müsstest Du nachfragen.

Auf jeden Fall kannst Du wieder (weiter) Kindergeld beantragen, denn die Wartezeit gilt als Überbrückungszeit/Wartezeit.

Kommentar von getting2222 ,

ja das weiß ich, aber meinst du, es ist schlau, sich kurz arbeitssuchend zu melden? das muss ich ja 3 monate vorher machen, also jetzt dann bald. aber gleichzeitig schreibe ich mich ja an der BOS ein, wäre das betrug?

Kommentar von Blindi56 ,

Grundsätzlich hast Du den Anspruch auf ALG erarbeitet. Müsstest dann aber entweder Bewerbungen schrieben, und nachweisen, oder aber gleich sagen, dass Du an die BOS willst.

(weisst Du schon, ob Du genommen wirst?)

Der Anspruch jedenfalls besteht, bis Du was anderes hast.

Kommentar von getting2222 ,

ich weiß noch nicht ob ich genommen werde, habe aber eine sehr gute abschlussprüfung zum verkäufer, und kenne sonst auch ehrlich gesagt keinen grund, abgelehnt zu werden. das ist die frage, ob ich es direkt sage, dass ich zur BOS gehe, oder nicht.. aber danke, ich werde mich einfach mal arbeitssuchend melden, und sehe dann weiter.

Kommentar von Blindi56 ,

Mach das, und wenn die fragen, was Du jetzt für Pläne hast, kannst Du ja sagen, Du überlegst, ob Du zur BOS gehen willst.

BaFög kannst Du eh erst beantragen, wenn Du da angenommen bist (meistens rückwirkend).

Antwort
von ellaluise, 17

Hi, du hast durch dein Ausbildung Anspruch auf ALG1 erworben.

Selbstverständlich müsstest du auch für die Zeit zwischen Ausbildungsende und Schulbeginn dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. (Vielleicht stellt dich dein Ausbildungsbetrieb auch befristet ein)

Keine Ahnung ob dich ein Arbeitgeber für den kurzen Zeitraum einstellen würde. Wer langfristig einen Arbeitnehmer sucht, wird nicht den einstellen der im Herbst wieder zur Schule gehen wird.

Es ist kein Problem dann wieder die Schule besuchen. Du meldest dich beim AA einfach ab. Wenn grundsätzlich Anspruch auf Bafög besteht, schadet auch der ALG1-Bezug nicht.

Wichtig wäre noch dein Alter. Würdest du, wenn du dich nicht arbeitslos meldest wieder in die Familienversicherung fallen? Da müsste dann mit der Krankenkasse Kontakt aufgenommen werden.

Kommentar von getting2222 ,

ich bin jetzt 20 geworden. aber da ich ja auch, wenn ich schule mache wieder bei meinen eltern versichter bin, muss ich das ja dann sowieso machen oder?

Kommentar von ellaluise ,

Ja, es ist kein Problem familienversichert zu sein, Schüler und Studenten können bis zum 25. Lj. familienversichert sein.

Kinder ohne Arbeit, Arbeitslose ohne Anspruch nur bis zum 23. Geburtstag.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community