Frage von hishighness, 100

Bin ich psychologisch krank?

Ich hab keine Freunde, obwohl ich Versuchs immer sehr nett zu sein, und das beste zu geben.. hatte keine echte Freundin immer noch, obwohl ich 32 bin. Kann nicht, und will nicht mit meinen Eltern mehr als 2 Stunde pro Woche oder Monat bleiben.
Fühle mich immer einsam, und denke Zuviel nach. Mein Körper ist da, aber mein Kopf ist wo anders.
Mit Musik kommt sie Nostalgie und macht mich unkonzentriert. Wenn ich mich schlecht fühle, esse ich viel zu viel ohne Kontrolle, oder gehe ich Shopping, ohne Kontrolle. Manchmal Wenn ich an meiner Situation denke,  weine ich drin, und fühle mich kalt.
Alle Freunde haben gerade ein Leben, und bin hier in einem 10 m Zimmer, allein.
Bin ich krank ?
Muss ich einen Psychologe besuchen ?

Antwort
von Tjaich, 37

Ich denke eher du leidest selber an einen sehr geringen Selbstwertgefühl und sehr geringen Selbstbewusstsein und das strahlst du auch von außen aus. Vielleicht hilft dir mal ein Coaching um dein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu steigern und vor allem dich selber zu mögen! Das wäre mal sehr wichtig das du mal ein Coaching machst und dir Unterstützung holst, anstatt dich immer wieder in deinen Zimmer zu verstecken und zu verkriechen und mit 32 noch keine Freundin ist nicht das wichtigste! Strahle Selbstbewusstsein aus , zeige das du zufrieden bist, leben dein Leben und durch deine positive Ausstrahlung gewinnt man Freunde :)

Versuchen nett zu sein ist schon mal gut, aber man kann halt keine Freunde erzwingen , entweder die Chemie stimmt oder nicht, aber du strahlst einfach zu wenig Selbstwertgefühl , Unzufriedenheit aus und das hindert dich zu Leben. Besuch mal ein Coaching :)

Antwort
von demdennis, 36

Oh,ja. Psychologen sind für sowas da, dan finden sie heraus, ob was muss oder ist. Aber ich glaube du bist Depresiv. Dann ist das besuchen eines Psychologen umso wichtiger.

Ich hatte genau das selbe wie du, und angst sowas im alter zu erleben.

Antwort
von larsi95, 36

So fühle ich mich auch grad :(

Antwort
von Ottavio, 34

Psychologisch krank ist niemand, es gibt nur psychisch krank. Aber auch mit dem Begriff gehen Psychologen sehr, sehr vorsichtig um. Man redet im allgemeinen von einer Störung.

Ja, ich denke, eine leichte Störung könnte bei Dir schon vorliegen. US-Amerikaner würden wegen so etwas bestimmt zu einer/m Therapeute/in gehen.

Antwort
von Perle2801, 20

Hallo,

ob jemand Hilfe benötigt, wird in der Psychologie nicht zuletzt daran festgemacht, ob dieser Mensch durch seine Gedanken und Gefühle maßgeblich in seiner Lebensqualität beeinträchtigt wird. Das scheint mir bei dir der Fall zu sein. Insofern hast du jedes Recht, dir Hilfe zu holen. Ich denke, du solltest dir eine/n Therapeuten/-in suchen. Vielleicht reichen ein paar Sitzungen aus, um eine Änderung zu erreichen.

Ich wünsche alles Gute!

Grüße von Perle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten