Frage von Naroshi, 161

Bin ich psychisch Krank.... Was soll ich tun?

Hallo liebe Community,

ich habe die Frage schon mal eingestellt nur ohne Inhalt. Tut mir Leid.

Jedenfalls habe ich ein großes Problem in meinen Leben. Seit Jahren werde ich gemoppt. Ich bin Homosexuell und damit kann mich sich wohl denken das man eine Randgruppe der Gesellschaft ist. Um ehrlich zu sein bin ich sehr unglücklich. Ich Weine Nachts manchmal und kann kaum schlafen (Wie man ja sieht um 5.29). Es ist wie als wäre alles schöne im Leben fort. Die Realität ist so unwirklich.... Als wurde alles passieren aber ich wäre nur physischen da. Mit meinen Eltern möchte ich nicht reden. Meiner Mutter geht es nach Monaten mal wieder einigermaßen gut. Da möchte ich sie nicht belasten. Ich zeige es auch nicht gern. Manchmal da bin ich komisch und bekomme auch eine Art Anfälle. Als würde ich einen Wutanfall bekommen und meine Finger krümmsn sich und ich bewege mich hin und her im bett. Ich weiß das ich sehr unpassend für die Gesellschaft bin und so wirklich akzeptieren tue ich mich selbst auch nicht. Das schlimmste war bis heute das ungewollte outing in der neuen Klasse am ersten Schultag an meiner neuen Schule. Ich war früher echt anders. Heute stehe ich kaum zu mir selbst. Versteck e mich. Am liebsten würde ich hier fort. Fort vor allen leuten. Ich fühle mich oft Einsam... Obwohl ich eine Beziehung habe. Meine Stimmung geht auf ab das ist wirklich Gruselig... Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll. Es kommt mir vor als wurde ich in der Vergangenheit leben. Die Gegenwart verpassen und dabei nur an die Zukunft denken. Es ist schwer für mich ich selbst zu sein weil ich Angst habe wenn ich wieder nieder gemacht werde, zu weinen.

Bitte nehmt meine Frage ernst. Ich kann sowas wie idiotische Kommentare nicht gebrauchen.

Antwort
von Jordh, 65

Für mich klingt das nicht nach einer psychischen Krankheit, sondern eher nach einer Depression. Ich habe in paar depressive Freunde, da sind die Symptome teilweise ähnlich...

Lass dir auf jeden Fall von Experten helfen. Ein paar Gespräche mit einem Psychotherapeuthen helfen, eine genauere Diagnose zu machen. Er/sie kann dir dann auch sagen, wie die weitere Behandlung aussieht.

Oft liegt die Ursache in einem gestörten Hormonhaushalt – In dem Fall z.B. helfen die richtigen Medikamente, deren Art und Dosierung dein Arzt mit dir erarbeitet wird.

Antwort
von TRichter1956, 16

Wenn Du Dich selbst als "psychisch krank" siehst, dann solltest Du zu einem Experten dafür gehen, nämlich zu einem Psychotherapeuten. Auch das, was Du schreibst, klingt danach, als ob das für Dich sinnvoll sein könnte. Komisch: Jeder geht zum Arzt, wenn er ein Bein gebrochen hat, aber bei psychischen Problemen scheint das immer noch schwierig zu sein, die Fachleute dafür aufzusuchen.

Antwort
von Denki28, 65

Hmm ohje..das hört sich nicht gut an.. auch wenn ich keinen hilfreichen tip für dich habe.ich wünsche dir alles gute.. bin auch homosexuell und es ist nicht immer alles

 einfach.liebe Grüsse 

Antwort
von Minilexikon, 13

Okay, das sind also zwei Sachen.

Zur Homosexualität: Das ist etwas ganz natürliches. Akzeptiere dich, so wie du bist; du bist so und das ist auch gut so. Bist du nur deshalb unglücklich? Wie kam es denn dazu, dass du unfreiwillig geoutet wurdest?

Wieso kannst du dich nicht outen? Sind deine Eltern/ist dein Umfeld homophob? Ansonsten brauchst du keine Angst zu haben: Auch wenn die Gesellschaft nach wie vor heteronormativ ist, werden die Reaktionen wahrscheinlich nicht negativ ausfallen.

Wie haben eine Mitschüler auf das Outing reagiert? Wurdest du schon vorher gemobbt?

Wenn du dich gerne mit anderen Schwulen austauschen möchtest, die vielleicht etwas ganz ähnliches durchgemacht haben, wie du, kann ich dir die folgende Community empfehlen: https://forum.boypoint.de

Nun zum anderen Thema: Du bist nicht unpassend für die Gesellschaft; rede dir das nicht ein! Es gibt immer irgendwelche Idioten da draußen und es wir sie immer geben. Aber die sind meistens zu dumm, als dass man sie beachten sollte.

Gehe am besten mal zu deinem Hausarzt; der wird dir sagen können, was du haben könntest und dich ggf. an einen Psychologen überweisen. Des Weiteren gibt es die Nummer gegen Kummerhttps://www.nummergegenkummer.de/ (116 111 und 0800 111 0 333; kostenlos)

Antwort
von tymram, 19

Mobbe zurrück und wenn es nichts bringt muss du trotzdem deinen Eltern sagen

Antwort
von 2001Jasmin, 91

Hallo 

Kopf hoch! Alles wird gut😀 Sei selbstbewusster und lass dich von den anderen nicht unterkriegen. 😘

Antwort
von gosht, 54

 Das ist einer meiner Mottos 

Entweder der mensch akzeptiert dich so wie du bist 

Oder 

Er hat dich nicht verdient / bzw ist es nicht wert sich über  ihn Gedanken zu machen !

Deine Situation  ist schwierig aber solange du dich nicht selbst akzeptiert  und auf andere Meinungen ein sch.... gibst ,wird es sich nicht besser 

Genieße dein leben mit deinem Partner und  lebe so als wäre es der letzte tag . 

Antwort
von hilfe01001, 9

Hast du vielleicht KIK? Das Chatportal? Ich würd gern persönlich mit dir reden:)

Wenn du willst Frag mich an, runner01001

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community