Frage von kikimiki01, 118

Bin ich psychisch Krank? Oder ist mein Verhalten normal?

Immer wenn mir etwas ,,ärgerliches" passiert kann ich nicht aufhören darüber nach zu denken und innerlich zu verzweifeln. Es reichen schon Kleinigkeiten die bei mir zu Heulkrämpfen führen können wie zbsp. Letztens habe ich mit Guthaben für mein Handy gekauft- Zuhause stellte ich dann fest das der Bon futsch ist und ich 15€ somit aus dem Fester geschmissen habe. Ich konnte nicht aufhören mich darüber zu ärgern und meine Stimmung schwangte die ganze Zeit von Wut zu Trauer zu Wut... Jetzt gerade in diesem Moment kommt mir mein Verhalten sehr lächerlich vor! Aber wenn ich dann wieder in so eine Situation komme scheinen sich alle Gehirnzellen bei mir abzuschalten und ich werde regelrecht Verrückt. Ich bin w/16 und ich frage mich ob eventuell eine Zwangstörung oder etwas anderes (psychisches) dahinter steckt. Was meint ihr?

Antwort
von ChloeSLaurent, 44

Die von Dir beschriebene Geschichte ist ein Vorgang, der nix mit Krankheit oder psychologisch zu erklärender Dysfunktion zu tun hat, sondern etwas mit deiner Entwicklung. In deinem Alter normal.

Übrigens: Auch Erwachsene verlieren mal ihre Aufladekarte. denkst Du etwa, die ärgern sich dadrüber nicht? Weit gefehlt. Keine Beispiele dazu............

Tue Dir mal selbst den Gefallen, obwohl Du bei diesen Worten vielleicht jetzt an die Decke springen könntest:

"Zieh dir lieber mal innerlich deine Charaktereigenschaften vollständig rein."

Bist Du etwa bissl impulsiv?

Wenn Du diese Frage mit einem Lächeln quittieren kannst, bist Du kerngesund.

LG

Antwort
von Illuminaticus, 15

Ziemliches normales menschliches Verhalten, echt, es geht den meisten so, sie reden nur nicht darueber. Manche reissen sich die Haare aus oder verletzen sich selbst, um sich zu bestrafen. Du bist ein leichterer Fall, nichts beunruigendes.

Aber ich will dir trotzdem sagen, woher das kommt und was die Ursache ist.

Erstmal ist in uns Menschen diese angestaute Wut, mehr oder weniger, und der kleinste Ausloeser im Aussen laesst die Wut dann hochsteigen und wir reagieren sie ab, in welcher Form auch immer.

Wenn du das naechste Mal die Wut hochsteigen fuehlst und der Kessel zu explodieren droht, lasse die Wut in dir kochen, mache aber nichts, fuehle diese Wut nur, ohne sie gegen jemand zu richten.

Fuehle einfach das Gefuehl und mache nichts. Nach einer Zeit klingt die Wut ab und du bist erloest davon. Wir machen immer irgendetwas, nur, um die Wut nicht zu fuehlen! Du musst sie fuehlen, ausfuehlen!

Zweitens hat das Gefuehl der Wut oder auch andere Gefuehle einen Ausloeser und das sind Gedanken.

Bevor du wuetend sein kannst, muss vorher ein Gedanken gewesen sein, den du geglaubt hast, etwa so: "Bin ich denn bekloppt, dass ich das Guthaben verlieren konnte!"

Dieser Gedanke triggert dann das entsprechende Gefuehl und das Blut geraet in Wallung, der Kopf schwillt an und der Dampf entweicht aus deinen Ohren, du koenntest nun Todesurteile vollstrecken oder andere boese Dinge tun, du verstehst!

Wenn du, jetzt mal positiv gedacht, denken wuerdest: "Oh, ich habe das Guthaben verloren, da musst ich wohl wieder los und einen neuen kaufen", dazu gehoert dann, dass du erstmal nicht auf deine Gedanken hoerst, die diese Ausbrueche triggern.

Du bist mit deinen Gedanken identifiziert! Um diese Identifikation und Unbewusstheit aufzubrechen, kannst du versuchen, dich als Betrachter deiner Gedanken wahrzunehmen und etwas Ruhe haben in Zukunft.

Alles Gute!

Antwort
von Liliha3, 7

Erstmal erscheint es mir nie eindeutig, etwas festzulegen. Doch wir leben auf einem Planet mit Kategorien und da würde man dich wahrscheinlich bei pubertären Problemen einordnen, oder eine Belastungsstörung oder ähnliches verzeichnen. Doch eine Zwangsstörung  erwäge ich hier nicht

Generell können wir Internetgeister uns, da wir dich persönlich nicht kennen, eher irren als dein Umfeld. Suche Hilfe am besten bei dir Nahestehenden.

Ich wünsche dir viel Erfolg für glückliche und zufrieden wahrgenommene Momente

Antwort
von Lizabettchen, 39

Wie ich heraus lese könntest du noch jung sein? Evtl pubertierend? Dann vergeht dies. Wenn es dich doch sehr stören soll und du es selbst nicht mit autotraining nicht in Griff bekommst, suche professionelle Hilfe. Immer hin soll es dein Leben und Selbstbewusstsein nicht verhindern. :)

Antwort
von Dahika, 26

Pubertät

Antwort
von Gestade3, 10

Hallo,

Du bist nicht krank, aber sehr sensibel. Du nimmst Dir alles sehr zu Herzen.Mit dem älter werden verschwindet das, weil Du dann ja mehr über "ja oder nein" entscheiden kannst.

Alles Gute

Antwort
von Hdamngirl, 38

Ist bei mir genauso😳

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community