Frage von Windspender, 32

Bin ich politik-überdrüssig?

In der letzten Zeit merke ich wieder, dass mir alles, was mit Politik oder den aktuellen Lagen / Situationen der Welt passiert, nur noch nervt. Es wiederholt sich einfach Jahr für Jahr / Jahrzehnt für Jahrzehnt. Die Hauptakteure und die Hauptgründe für jeden Konflikt und Ungerechtigkeit sind die selben.

Ich lese mir schon die Artikel gar nicht mehr durch, weil ich weiß, was drin steht bzw werde ich immer wieder bestätigt.

Ich hab selbst gemerkt, dass ich irgendwann dann auch wieder mehr Interesse bekommen, sprich eben Phasen habe, wo mich Politik interessiert oder nicht.

Wie ist es bei euch ? Muss man sich jeden Tag belesen, um alles zu verstehen bzw mitreden zu können ?

Antwort
von himako333, 15

zu Deiner Headline, bist Du von einem Ratsposten zurückgetreten?, aus einer Initiative für Frieden und Demokratie? oder warst Du nie politisch in Amt und Würden und schnackst nur?, wenn nicht erzähle warum Du nicht weiterhin aktiv sein willst... was Du bisher erreicht hast und weswegen es sich nicht lohnt , sich weiterhin für die eigenen Interessen  einzusetzen..

in der Regionalpolitik kann man doch kleine und größere Erfolge erzielen, was Ansporn gibt.

Um Zusammenhänge zu kapieren sollte man immer über den eigenen Tellerrand hinausschauen , denn die große Politik hat Auswirkungen auch in den Kommunen, somit ist.. dies zu sehen... unerlässlich.

Kommentar von Windspender ,

ich bin nicht politisch aktiv. Bin nur ein normaler bürger, der klar sieht und die Mißetäter erkennt und worum es sich im grunde dreht !

Kommentar von himako333 ,

oh, ich denke auch ein "nicht" politisch aktiver Bürger ist politisch aktiv, genauso wie ein Nichtwähler das politische Geschehen mit bestimmt..

m.l.G. ;)h

Antwort
von atzef, 32

Jein. In Wahrheit bist du nicht politiküberdrüssig, sondern sehr zufrieden mit unserer Politik. Deshalb interessierst du dich nur mäßig, weil dir klar ist, dass die Politk dafür gesorgt hat, dass wir unter den besten Bedingungen in jeder Hinsicht leben, unter denen Deutsche jemals in der Geschichte gelebt haben.

Wie vielen fehlt aber leider auch dir scheinbar die Fähigkeit, diesen Umstand auch einmal in Ruhe genießen zu können. Ihr braucht halt immer etwas, an dem ihr herummäkeln könnt. :-)

Aber grundsätzlich wisst natürlich auch ihr, dass weit und breit keine übrzeugende Alternative in Sicht ist.

Dass man sich ansosten mal etwas mehr, mal etwas weniger um die tagespolitik kümmert, ist auch ganz normal.

Kommentar von Spiritusss ,

uns geht's gut? Dann frag mal die Millionen von Zeit Arbeitern oder die minni jobber oder das gesamte Pflege Personal oder die Friseure oder oder oder voll gut geht es uns natürlich. Den Dänen, den Norwegen, den Kanadiern, den Australien, den Schweizern, usw. usw. denen geht's gut wir hier in Deutschland sind auf dem absteigenden Ast, aber ganz gewaltig dann noch die Sache mit keine Alternative hehe, also wenn die AfD mal keine Alternative ist, wer sonst? Die einzige Partei die gegen weitere Diäten Erhöhungen ist. Das sagt doch eigentlich alles oder

Kommentar von Windspender ,

ich bin nicht politik-überdrüssig, weil ich zufrieden mit unserer Politik bin, sondern so machtlos ! Überall sehe ich Manipulationen, Gier, Machtstreben, Ungerechtigkeiten...egal ob im alltag, im Kiez, in deutschland oder der welt !

das nervt mich, weil ich, wenn ein Artikel / Bericht dazu sehe / lese oder jemand Kritik äußert, ich es schon weiß / kenne, da es immer und immer wieder der selbe kranke Mist ist, der aufgezeigt wird ! Nichts ändert sich, wenn nur immer darüber gesprochen wird und es immer mehr erkennen. Es wiederholt sich immer und immer wieder... und neue Manipulationen und Verblendungen kommen hinzu !

Kommentar von atzef ,

Windspender, ah, sry, habe dich verwechselt. Du kannst der Politik schwerlich vorwerfen, dass sie Politik ist! :-) Politik ist Kampf um die Macht, die verhältnisse nach seinen Vorstellungen gestalten zu können. In dem Zusammenhang wird natürlich auch versucht, Überzeugungsarbeit zu leisten.

Und gerade in Deutschland haben wir in Relation zu Problemen anderswo in der Welt nun gerade politische Verhältnisse, die besonders stabil sind und von vielen anderen als besonders gerecht angesehen werden. :-).

Kommentar von atzef ,

Aha. Daher weht also der Wind. In der AfD siehst du eine Alternative...

Was schlagen die denn so programmatisch vor, um die Situation des Plegepersonals zu verbessern? Ene verdopplung der Beiträge zur Pflegeversicherung?

Und was wollen die für Friseusen tun? Den Mindestlohn auf...? anheben?

Und setzt sich die AfD auch dafür ein, dass wir demnächst Mieten wie in der Schweiz bekommen? Sollen wir unser Finanzsystem jetzt auch lukrativ machen für die Steuerhinterzieher und mafiotischen geldwäscher dieser Welt?

Nirgendwo auf der Welt gibt es im Durchschnitt substantiell bessere wirtschaftliche und soziale Lebensverhältnisse als in Deutschland. Und noch einmal: Niemals waren die in Deutschland - auch für Pflegekräfte und Friseusen - besser als heute.

Was machst du überhaupt beruflich?

Kommentar von Windspender ,

Mein Beruf tut nicht zur sache :)

Klar verdienen die Pflegekäfte mehr, aber im gegenzug werden ihnen neue Hürden in den Weg gelegt. 

Siehe Bsp mit Hebammen und der Versicherung. Das ist eine Aktion, um freie Hebammen einzudämmen, damit die menschen mehr Krankenhäuser und Ärzte nutzen sollen. Da hängen mehr wirtschaftliche / lobbyistische Interessen dran als bei einer kleinen Hebamme von nebenan !


Warum werden MegaKaufhäuser gebaut und alle kleine Geschäfte / Handwerk in der umgebung gehen dadurch ein ?


ich könnte dir viele Kleinigkeiten aufzählen, die als Summe ungerecht sind.

Kommentar von atzef ,

Den beruf wollte ich auch eigentlich von dem AfDler erfahren. :-)

Hebammen sind aber nunmal nicht "die" Pflegekräfte, sondern nur ein klener Teil. Die Haftpflicht für Hebammen wird vor allem zur Sicherstellung der Schadensersatzansprüche werdender Mütter erhöht, wenn etwas schiefgeht! Wie groß wohl das Geschrei wäre, wenn man Hebammen für Pfusch nicht mehr angemessen zur Rechenschaft ziehen könnte...?!

Das Problem dieser "freien" Hebammen ist nicht einseitig die Versicherungsprämie, sondern der Umstand, dass die meisten nunmal im Krankenhaus entbinden und es nur sehr wenige Hausgenurten gibt. Hier ist keine Lobbypolitik an der Miesere der Hebammen Schuld, die auf Hausgeburten spezialisiert sind, sondern der Markttrend! Das sollte man nicht einäugig übersehen!

Es werden keine Megakaufhäuser mehr gebaut! Im Gegenteil! Deren zeit ist eher abgelaufen! Schau diir die Lage z.B. von Galeria Kaufhof an, nimm zur kenntnis, das Kaufhausketten wie hertie und Horten schon längst das Zeitliche gesegnet hat! Und ja, kleine und lokale mittelständische Einzelhändler verschwinden - aber nicht zu Gunsten von Megakaufhäusern, sondern zugunsten des boomenden Internetversandhandels! Auch hier diktieren weniger Konzerninteressen die Entwicklung als vielmehr das veränderte Verbraucherverhalten!!!

Wie du siehst, brauchst du einfach nur mal etwas mehr Infoinput anstatt vordergründig ideologisierte Vorurteilssprüche!

Kommentar von Windspender ,

Nein, auch die anderen Dinge sind mir bekannt. Den Trend zum Krankenhaus sehe ich gemacht bzw gewollt. Die Ärzte, Pharma und Medizin verdienen schließlich mit der Angst es nicht alleine zu schaffen. Klar sind Haftpflichtversicherungen für Hebammen wichtig, aber nicht so radikal bzw ohne Hilfe. 


Die Megakaufhäuser schädigten stark das Ansehen von kleinen Unternehmen / geschäften und der onlinehandel gibt ihnen den Rest, da jeglich Wertschätzung fürs eigene handwerk verloren ging !

Kommentar von atzef ,

Hilfe für die haftpflichtversicherungen von hebammen? Von wem? Vom Steuerzahler? Weil irgendwelche Tussis es hipper finden, ihr Kind im Holzbottich unter warmem Wasser auszutragen, als Im Krankenhaus, wie vermutlich 99 % aller werdenden Mütter? Mit der ganzen Infrastruktur m Hintergrund, mit der man auf Notsituationen reagieren kann und die schlussendlich für das Absinken der Geburtensterblichkeit verantwortlich ist? Letztlich denunzierst du unser sehr leistungsfähiges Gesundheitssystem für die sehr egoistischen Partikularinteressen von ein paar Hebammen, die sich auf Hausgeburten spezialisiert haben - aber deren Risiko nicht tragen wollen!

Wodurch schädigen denn große Kaufhauskonzerne, die selber unter größtem Konkurrenzdruck stehen, das Ansehen von kleinen Einzelhandelsgeschäften?

Wenn du lieber das x-fache für maßgeschneiderte Textilien ausgeben möchtest, handgefertigte Elektronik, Schuhe etc. pp.. bitteschön. Niemand hält dich zurück!

Kommentar von Spiritusss ,

Ich bin Bautechniker! Das tut aber recht wenig zur Sache und zur gestellten Fragen hier. Die Flüchtlings Debatte außen vor lassen? Nein, weil mit geschätzten 16 Milliarden jährlich dieses oberste Priorität hat. Folgekosten erst gar nicht mit eingerechnet. Was hat man davon irgendein Gesetz zur deutschen Rechtschreibung oder so zu verbessern, wenn Deutschland am Schuldentropf hängt und jedes Jahr Milliarden über Milliarden zahlen muss für zum größten Teil Asyl Betrüger die gar nicht aus Kriegs Gebiete kommen? Was nutzt ein Gesetz das das Arbeitslosen Geld 2 um 5 oder 10 Euro erhöht wenn zeitgleich bis zu 500 Milliarden an Bürgschaften an Griechenland geht? Natürlich muss man das gesamte im Blick haben und sich auch um kleinere Dinge kümmern, aber das alles bringt herzlich wenig wenn Deutschland sich selber abschafft und eine fremden Politik in biblischen Ausmaße betreibt wie kein anderes Land dieser Welt

Kommentar von atzef ,

Meinetwegen nehmen wir mal an, die Zahl von zusätzlichen 16 Milliarden Euro Ausgaben für die Bewältigung des aktuelen Flüchtlingsstroms würde in dieser Größenordnung wirklich stimmen.

Wo ist da angesichts akktuell ausgeglichener Haushalte überhaupt das Problem? Was glaubst du denn, was mit dem Geld passiert? Verschwindet das irgendwo? Essen die Flüchtlinge das auf? Nein. Das Geld wird ausgegeben. Z.B. in Form des Baus neuer Wohnungen. Wer profitiert denn davon u.a.? Da könnten ein paar Bauzeichner drunter sein...:-))) Ausgaben von 16 Milliarden Euro generiert zwangsläufig auch eine neue, zusätzliche Nachfrage in derselben Höhe! Diese Nachfrage schafft neue und stabilisiert alte Arbeitsplätze. Eigentlich ist das wie eine Art Sonderkonjunkturprogramm anzusehen.

Die Erhöhung von ALG 2 wäre auch ohne Flüchtlinge nicht höher ausgefallen. Den Beziehern von ALG 2 nutzt es in einem kleinen Maße aber schon.

Das Perfide, nein, das Widerwärtige an rechtspopulistschen Haufen wie der AfD ist, dass sie wahlweise auf die Schwächsten der Gesellschaft einknüppeln. Jetzt sind es die Flüchtlinge, bedarfsweise sind es aber morgen für euch schon wieder diese ganzen "Sozialschmarotzer" die dem Steuerzahler faulpelzig auf der Tasche liegen... Immer so, wie es die rechtspopulistische Stimmungslage gerade braucht.

Und wo ist das Problem an den Bürgschaften für Griechenland? Deutschland hat u.a. deshalb einen ausgelichenen Staatshaushalt, weil wir an der aktuellen Fnanzpolitik der EU eigentlich verdienen. :-)

Eigentlich solltest du ja mal die AfD-Position zum Klimawandel darlegen. Nu gut, lassen wir das.

Bleiben wiir mal beim ALG 2. Um weviel Prozent hättet ihr denn das ALG 2 erhöht? 100 Euro? 50? Erzähl mal...

Kommentar von Spiritusss ,

Also wenn man die Asyl Betrüger als Konjunktur Programm betrachtet, dann ist aber mal alles weitere hinfällig. Mit den gleichen Ausgaben könnte man riesige Reformen durchführen, sogar jährlich, weil die Kosten für die falschen Asyl Betrüger ja auch jährlich sind, nur mit dem Unterschied das man dann keine Millionen von Asyl Betrügern hat die einzig und allein die Sozialleistungen ausnutzen. geschätzt 80% dieser Migranten würde niemals in ein Arbeitsverhältnis kommen. Geschweige denn die baldigen Familien Nachzügler. Nach ihrer Logik könnte man dann jedem deutschen Staatsbürger einfach Monat für Monat hunderte Euros schenken aus der Staatskasse, weil das Geld ja drin bleibt und alles ankurbelt oder? Da steckt wenig Logik hinter, weil wenn jemand in Deutschland z.B. 30 Jahre Arbeit und fleißig war, dann durch irgendwelche Gegebenheiten arbeitslos wird oder krank wird und dann im höheren alter nach ein oder zwei Jahren Arbeitslosengeld 2 bekommt, und jemand der dann z.B. aus Albanien hier hin kommt, noch nie etwas bewerkstelligt hat und noch nie in die Sozialkassen eingezahlt hat bekommt sofort Unterkunft, Strom, Unkosten, essen und trinken, Bargeld usw. ????? Ist das gerecht? Zumal über 80% aller Asylbewerber aus sichere Herkunftsländer kommen! Kein anderes Land im der EU nimmt so viele Asylbewerber auf, die meisten die kommen dürfen gar nicht aufgenommen werden laut geltendem recht. Wenn nur die richtigen Flüchtlinge zugelassen werden sagt keiner etwas dagegen. Aber diese Flut von tausenden Asyl Betrügern täglich ist tu viel, und einzig und allein die AfD kann daran etwas ändern, alle anderen links ausgerichteten Einheitsbrei Alt-Parteien niemals mit ihrer biblischen willkommens Kultur für die ganze Welt, auch für diejenigen die es nicht verdient haben. Zum größten Teil die nicht Asyl berechtigt sind. Arbeitslosengeld 2 kann man nur erhöhen wenn sie Löhne steigen. Die Löhne können nicht steigen wenn Milliarden jährlich verbrannt werden für Asyl Betrüger und Griechen Rettungen. Löhne können nur steigen wenn man genau diese Milliarden für Schulen, Kita, Verkehr und Reformen für den deutschen Arbeitsmarkt ausgibt. Und diese etlichen Milliarden jährlich würden sich dann wenigstens auszahlen und ganz nebenbei den richtigen Flüchtlingen helfen.

Kommentar von atzef ,

Wie kommst du auf solche absurden Phantasiezahlen wie "1 Million Asylbetrüger"? Soviel Asylbewerber und Flüchtlinge gibt es gerade mal insgesamt. Damit unterstellst du allen, sie seien betrüger. Das wiederum ist selber ein kriminelles Verhalten und als Falschverdächtigung bzw. Volksverhetzung strafbar. Und genauso dumm, al s würde jemand behaupten, alle AfDler seien rechtsterroristische Asylbewerberheimbrandstifter.

Kein Flüchtling oder Asylbewerber bekommt soviel Leistungen wie ein ALG 2-Empfänger. Das ist schlicht falsch und daher entweder ahnungslos oder bewusst hetzerisch. Die bekommen zur Zeit keine Wohnungen, sondern allenfalls eine Schlafstelle in Massenunterkünften, teilweise in Zelten... Z.B.

Und wieder so eine aus der Luft gegriffene Phantasiezahl: 80 % der Asylbewerber kämen aus "sicheren herkunftsländern"... Im Oktober kamen laut Statistik des Bamf knapp 80 % der Asylbewerber aus Syrien, dem Irak und Afghanistan! Woher kommen diese Zahlen? Plume Hetze oder schlicht unterinformiert?

Natürlich dürfen nach geltendem Recht diese Flüchtlinge und Asylbewerber aufgenommen werden. Wo soll denn ein Verbot stehen? Zitier mal. Erneut entweder unterinformiert oder verhetzt.

Volkswirtschaftliche Zusammenhänge sind dein Ding nicht. och einmal: Ausgaben für Asylbewerber und Flüchtlinge sind nicht "verbrannt", sondern werden als wachstumsstimulierende Nachfrage wirksam. Lohnsteigerungen haben aber mit solchen Staatsausgaben erstmal gar nichts zu tun. Das sollte selbst dir klar sein, wenn du mal in deiner Wüterei einen Moment innehältst. :-)

Die Rettung Griechenlands wiederum kostet die Bundesrepublik keinen Cent, vielmehr verdienen wir eigentlich daran.

In deinen 16 Milliarden müsse auch schon Ausgaben für Infrastrukturanpassungen enthalten sein, also für Schulen, Kitas, Verkehr und Reformen für den deutschen Arbeitsmarkt, sonst käme man gar nicht auf diesen Betrag.

Insgesamt verdeutlicht deine penetrante Weigerung, über etwas anderes zu sprechen als über Flüchtlinge, dass die AfD eine reine Ein-Punkt-Partei ist und schlicht programmatisch für die Lösung vielfältiger Probleme nichts zu bieten hat. Daher braucht man nur abwarten bis die sich selber alls unfähiig demontieren, wie schon so viele Rechtsparteien. :-)

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 10

Muss man sich jeden Tag belesen, um alles zu verstehen bzw mitreden zu können ?

Klare Frage, eindeutige Antwort: ja!

MfG

Arnold

Kommentar von Windspender ,

meinst echt, jeden tag sich die neusten spekulationen und Intrigen sich antun, um im klaren zu sein ? :) Verwirrt es nicht her ? Kann zB ard und ZDF kaum noch sehen, wegen der hysterie und einseitiger berichterstattung bei den themen Flüchtlinge und Paris. Sie füllen mehr die Leute mit angst statt aufzuklären. Sie sind nur die handlanger / Werkzeuge der wirtschaft, Politik und der eliten !

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Es geht in der aktuellen Politik nicht um Geschichte, also um vergangenes Geschehen, das wissenschaftlich erforscht ist, sondern um gegenwärtiges und zukünftiges. Es ist normal, dass die Beurteilung der Politik und ihrer weiteren Entwicklung unterschiedlich und gewiss auch spekulativ ausfällt. Seriöse Medien - ich rate unbedingt zu Lektüre seriöser Zeitungen bzw. zur Nutzung des Internets - begründen ihre Ansichten. Mit diesen Gründen kann man sich nur auseinandersetzen, wenn man informiert ist. Es geht letztlich darum, sich eine eigene Meinung zu bilden. Ohne Wissen geht das nicht!

Kommentar von Windspender ,

Alles was aktuell geschieht, hat vergangende und paralell-laufende gründe ! Nur wer einen gesamtüberblick hat, wird sich viele dinge erklären können bzw auch zukünftiges ! Vielen menschen fehlt einfach diese Sicht und fressen sich an die aktuellen bilder fest und darauf spekulieren die medien und Profiteure. Moment-denkende Menschen lassen sich einfach besser und einfacher manipulieren. 

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Gewiss nützt es sehr, wenn zur politischen auch die historische Bildung hinzutritt. Inwieweit ein Mensch bereit ist, in beide Bereiche Zeit und Interesse zu investieren, muss jeder Bürger für sich selbst entscheiden. Nur der, sich dafür entscheidet, kann nicht oder nur sehr schwer manipuliert werden. Damit ist deine Frage: "Muss man sich jeden Tag belesen, um alles zu verstehen bzw mitreden zu können?" erneut mit einem klaren Ja beantwortet!

Antwort
von Modem1, 16

Politkverdrossenheit so nennen es die Medien ...fein ausgedrückt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten