Frage von pialein1234, 706

Bin ich pädophil (w,19)?

Hallo ich bin weiblich und 19 Jahre alt. Ich liebe es mir Bilder von Jungen anzuschauen, die so ca 6 bis 9 Jahre alt sind. Mädchen finde ich auch süß, wie man kleine Kinder eben manchmal süß findet, aber bei Jungs ist es anders. Ich wünsche mir sie nackt zu sehen und ihren kleinen Penis zu berühren und zu küssen und vielleicht sogar, dass sie ihn in mich einführen. Ich stelle mir das manchmal bildlich vor und bin dann sexuell sehr erregt. Bin ich pädophil?

Wenn ja, was kann ich tun, ich möchte keinem Kind etwas zu Leide tun und mein Traumberuf ist Kinderärztin.

Antwort
von Tragosso, 238

Hast du außerdem Interesse an Gleichaltrigen oder älteren? Wenn ja, ist das noch nicht allzu schlimm. Dann kannst du es eben als Fantasien abtun, die du durchaus haben darfst (unterdrücken ist kaum möglich, in der Fantasie etwas auszuleben ist völlig in Ordnung, das lernen auch Pädophile in ihrer Therapie).

Davon abgesehen solltest du dich von Kindern fernhalten, einfach als Vorsichtsmaßnahme.

Wenn du allerdings außer diesen Fantasien kein Interesse an Erwachsenen hast, dann solltest du dich in Therapie begeben, denn das macht es schwieriger.

Kommentar von pialein1234 ,

Nein ich interessiere mich auch für Männer gleichalt oder etwas älter (bis 3 Jahre älter ca) hab auch einen Freund der ca ein Jahr älter ist als ich

Kommentar von Tragosso ,

Dann ist daran nichts verwerflich, solange du deine Gedanken nicht in die Tat umsetzt. Lass dir da nichts falsches einreden.

Antwort
von MonkeyKing, 415

Ja, definitiv pädophil (bedeutet, sich sexuell zu Kindern hingezogen zu fühlen). An deiner Stelle würde ich aber einen anderen Beruf wählen, das ist sonst zu gefährlich - für dich wie für die Kinder.

Vielleicht ist es bei dir nur eine Phase - kann man hoffen denn mit dieser sexuellen Neigung wirst du es nicht leicht haben.

Antwort
von ingwer16, 436

Sicher hat wirklich jeder , seine sexuellen Vorlieben , das was du beschreibst ist , finde ich persönlich , bitte nicht krumm nehmen , krank !
Bevor du deine berufliche " Traumbahn " einschlägst , empfehl ich dir , zum Schutz von allen eventuell Beteiligten , einen Termin beim Psychotherapeuten 🍀

Antwort
von MelliSoli, 338

Hier kannst Du dir helfen lassen...

https://www.kein-taeter-werden.de/

Du kannst nichts dafür, es ist eine neurologische Sache.

Doch leider wird es zunehmend schwieriger seine unbefriedigte Triebe unerfüllt zu lassen, daher tute Dir und allen einen Gefallen.. .
Lass dir professionell helfen!

Kommentar von Libertinaer ,

So ist es!

Vielleicht noch eine Ergänzung: Einen Beruf mit Kindern wird nicht möglich sein (das wird auch bei "Kein Täter werden" verklickert). Das wäre wie ein Alkoholiker als Wirt.

Kommentar von pialein1234 ,

aber es ist mein größter Wunsch und ich tu keinem Kind was

Kommentar von Libertinaer ,

aber es ist mein größter Wunsch und ich tu keinem Kind was

Oh, das glaube ich dir auch.

Aber es ändert nichts!

Und sollte deine (angeborene) Veranlagung herauskommen (also nicht in der Therapie - es gilt ja die Schweigepflicht), dann bist Du beruflich erledigt! Ein Job, in dem das nicht passieren kann, wäre sicherlich zukunftsträchtiger! ;-)

Das musst Du einfach realistisch sehen.

Und wenn Du das nicht kannst, dann stell dir die Frage, ob Du im Zweifel auch deine Veranlagung wirklich unter Kontrolle halten kannst.

Kommentar von pialein1234 ,

Ich möchte als Notärztin Kindern das Leben retten und nichts anderes. Ich denke in einer Situation in der es um Leben und Tod geht nicht an mich selbst. Das ist einer der wenigen Wünsche in meinem Leben und in einer Phase in der ich sterben wollte war es der einzige Lichtblick.

Kommentar von MelliSoli ,

Das alles glauben wir Dir, die meisten Pedo. mögen Kinder und sind sehr lieb zu Kindern. Dann irgendwann rechtfertigen Sie die Übergriffe, dass es den Kindern ja auch Spaß machen würde und sie ja nicht wirklich verletzt werden. 

Es ist ein Fehler auf neurologischer Ebene (als Medizin interessierte wirst das auch verstehen können), du bist kein schlechter Mensch und kannst sicherlich gut mit Kindern umgehen. 

Lerne deine Phantasien zu beherrschen, es gibt Methoden diese zu überschreiben! NLP oder alt deutsch Hypnose. 
Aber am besten mit Fachkräften darüber sprechen, wenn du Kindern helfen willst wirst Du das auch sicherlich tuen, nur solltest Du unbedingt vorher diese Problematik in den Griff bekommen. 

Du kannst diesen Fehler ausschalten!!!

Aber ein Kontrollmechanismus solltest Du dir anlernen. 
Experten wissen wie es geht, hol Dir Hilfe. Wenn Du dir professionelle Hilfe suchst wirst Du sehr vielen Kindern wohlmöglich damit helfen. 

Antwort
von WaterWids, 347

Na ja... So wirst du ganz bestimmt keine Kinderärztin :D Also ich würde schon sagen, dass du Na ja.. Pedophil bist. Ich würde ja zu einem Psychiater gehen und der hilft dir dann, gegen das Pedophil sein. Und dann kannst du auch wieder Kinderärztin werden :)

LG

Kommentar von Tragosso ,

So einfach ist das nun wirklich nicht. Pädophilie ist nicht heilbar, da nicht direkt eine Krankheit, sondern in erster Linie eine sexuelle Orientierung. (auch, wenn es so eingestuft wird, weil man es natürlich nicht ausleben darf)

Und auch Pädophile die niemandem etwas tun, sollten nicht übermäßig mit Kindern in Kontakt kommen, auch das wird in einer Therapie gelernt.

Antwort
von xo0ox, 243

Klingt zumindest so.

Antwort
von 1Melih, 37

Lass die professionell helfen.

Antwort
von Majumate, 150

Hallo, 

wenn du tatsächlich Phantasien wie diese hast, solltest du dir dringend ärztlichen Rat suchen. 

Es ist nicht normal, eine sexuelle Erregung zu haben, wenn man sich dies mit einem Kind vorstellt. Jeder hat eine natürliche  Blockade, wenn es um sexuelle Handlungen/Phantasien geht, die Kinder in einem Alter vor der Geschlechtsreife betreffen - egal, ob es nun die eigenen Kinder sind oder fremde.

Kinder müssen geschützt werden und jegliche sexuelle Handlung an ihnen ist zurecht strafbar. Es hinterlässt psychische Narben, die ein Leben lang bleiben, da es weit über die normale Erkundung und Neugier hinaus geht. 

Wenn einem diese Schutzblockade fehlt, dann ist es anzuraten, sich in Behandlung zu begeben, da es ein unvorhersehbarer Grat ist, ob es bei Phantasien bleibt oder irgendwann nicht mehr beherrscht werden kann und zu Übergriffen kommt. 

Es mag schon sein, dass du in einer Notsituation dieses Bedürfnis kontrollieren kannst. Aber es ist eine Frage vom Grundsatz, da du diese Gefühle/Phantasien/Bedürfnisse in keiner Situation einem Kind gegenüber haben darfst. 

Wenn du diesen Beruf ergreifen willst und das wirklich so unbedingt, wie du dass hierbei schilderst, dann muss es ein selbsterklärtes Ziel sein, dass du dich zu einem Arzt begibst und eine Therapie beginnst. 

Denn um deine Frage zu beantworten  - ja, das ist pädophil.

Alles Gute. 

LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community