Bin ich oder der Fußgänger schuld?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Du kannst den Vorfall natürlich der Polizei melden. Die Erfolgsaussichten tendieren dabei aber gegen NULL.

Nur eine private Unfallversicherung würde dir jetzt persönlich helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
28.10.2016, 16:36

Und bei was oder für was soll ihm eine private Unfallversicherung jetzt helfen?

Den Schaden am Motorrad zahlt auch die nicht und wegen der Beschwerden kann er zum Arzt gehen und dafür reicht die normale Krankenversicherung.

Gruß Michael

0

Was mir etwas komisch vorkommt ist die Tatsache, dass der Junge ja irgendwo aus dem Nichts hervorgekommen sein muss. Da ich paranormale Aktivitäten (spontane Erscheinungen) für gewöhnlich ausschließe komme ich zu dem Schluss, dass du in den Sekunden vor dem Fast-Zusammenprall eben nicht richtig geguckt hast. So wie du es beschreibst hast du erst geguckt ob irgendwo was ist und bist dann losgefahren ohne deine Umgebung im Blick zu behalten.

Bei den Geschwindigkeiten die man normalerweise auf einem Parkplatz (insbesondere im Bereich einer Ausfahrt bei der es ja auch zu Begegnungsverkehr von der Straße aus kommen kann) fährt, einem angenommenen Mindestradius der eigenen Aufmerksamkeit von 2 Metern zu beiden Seiten, sowie dem Gehtempo eines Fußgängers von ca. 3-4 km/h ist anzunehmen dass man das Bike stets normal zum Stehen bringen können sollte. Ich bin selber Motorradfahrer und vermute dass du entweder einfach nicht richtig aufgepasst hast, deutlich zu schnell gefahren bist oder nicht richtig fahren (bzw. bremsen) kannst.

Dass der Typ dir nicht geholfen hat, ... da geb ich dir recht, das ist nicht in Ordnung. Aber da können wir jetzt auch nichts mehr dran ändern.

Wegen deiner Schmerzen solltest du aber mal einen Arzt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus deiner Beschreibung geht nichts hervor

du kannst Schuld haben, auch wer von einem Parkplatz ausfährt hat Fussgängern Vorrang zu gewähren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider hat meist der Fahrzeugführer schuld. Wichtig wäre zu wissen ob du die Polizei geholt hast. Wenn du den Fußgänger nicht kennst, wird eine Anzeige gegen Unbekannt aufgenommen. Diese verlaufen meist im Sand und werden eingestellt.

Ich wünsch dir trotzdem erstmal gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarryMeSun
28.10.2016, 09:47

Vielen Dank! Eine der wenigen hilfreichen Antworten :( Dass jetzt schon wieder über gehetzt wird, dass alle Motorradfahrer "Rowdys" sind, ist einfach nur letzte Schublade. Die ganze Sache hätte noch viel schlimmer ausgehen können :(

1

"im letzten Moment durchquerte dann ein Junge meine Fahrbahn"

Dann hast du ihn übersehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarryMeSun
28.10.2016, 09:54

Nein, da war niemand. Ich bin mir ganz sicher, da ich vorsichtig fahre. Als ich alles abgecheckt hatte, bin ich los und dann kam er plötzlich von links. Ich hatte einen riesen Schock! Hab dann reflexartig den Lenker nach links gerissen um ihn nicht zu verletzen. 

0

Da wirst Du mindestens eine Mitschuld kriegen, denn auf Fußgänger müssen motorisierte Fahrer Rücksicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel liegt in einem solchen Fall die Schuld beim Fahrzeugführer (Sorgfaltspflicht/vorausschauend Fahren).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Junge über die Straße gelaufen oder über die Parkplatzausfahrt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Parkplatz noch nicht verlassen hattest, dann wird der Junge hier keine Schuld bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider wird dir die schuld zugesprochen werden. da deine eigenen aussagen sehr merkwürdig vorkommen. 

überleg doch mal selber

1: auf einem parkplatz ist mit erhöhter aufmerksamkeit zu fahren in schrittgeschwindigkeit.

2: zu deiner aussage: ich fuhr los- und bei schrittgeschwindigkeit hast du dich doch verletzt. 

dein schmerzensbild passt mal gar nicht zu  deiner aussage.  du must schneller gefahren sein und hast einfach den fussgänger übersehen. 

( erstmal: ich fahre selber seit 20 jahren motorrad) 

belasse es  unter: lernen durch schmerzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es war zwar niemand dabei und könnte wirklich von "schuld" reden

Aber ich bin mir recht sicher das selbst "wenn" sich der junge findet du auf dem Schaden sitzen bleibst

Ich konnte auch nichts rauslesen womit der Junge die Schuld auf sich gezogen hat
Er ist ja nicht besoffen über die Autobahn gerannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schuldfrage kann im Verlauf geklärt werden.

Warst du schon bei Polizei, hast den Unfall angezeigt und dort erläutert, dass der andere Unfallbeteiligte einfach weiter gegangen ist? Schreib dir die Eintragsnummer auf, die brauchst du bei der Versicherung.

Bist doch sicherlich versichert (nicht nur Motorad, auch Unfallversich. für dich?), geh zu dieser Versicherung hin, sprich mit deinem Vertreter darüber.   

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarryMeSun
28.10.2016, 09:45

Ja, bin versichert. Nein, war noch nicht bei der Polizei. Mich regt einfach nur auf, dass der Kerl einfach weiter ist. Ich hab jetzt auf der ganzen linken Seite meines Körpers schmerzen und kann kaum noch Schlucken weil mein Hals so steif ist. Will dem Typ einfach mal sagen, dass man hilft, wenn jemand mitten auf der Straße liegt. So was geht nämlich gar nicht! Und es ist ja jetzt auch nicht so, dass es ein kleiner Bub war. Der Typ war mind. 18!

0

Du bist schuld. Sei froh, dass dem Jungen nichts passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarryMeSun
28.10.2016, 09:33

Wieso bin ich Schuld? Der Fußgänger hat ohne zu schauen die Straße überquert. Ich habe im letzten Moment noch reagiert, um ihn nicht zu gefährden. Mal ganz abgesehen davon, dass das was er dann getan hat unterlassene Hilfeleistung war. Und laut der anderen Biker hat er das auch gesehen und ist dann schnell ab 

0

Wenn als Motorrad- oder Autofahrer ein Unfall mit einem Fußgänger passiert, ist eig immer der Fahrer Schuld, außer der Fußgänger rennt grad über ne rote Ampel.

Aber eine Teilschuld hast du eig immer...

Wobei der Fußgänger vllt ein Problem bekommen könnte, wegen unterlasserner Hilfeleistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kamst von einem Parkplatz...Mal zurückdenken an das was man in der Fahrschulen gelernt hat. Falls es dir möglich ist, denn dein letzter Satz sagt mir irgendwie, dass dem nicht so ist. Ich habe damals auch gelernt auf Fußgänger, insbesondere Kinder,verstärkt Rücksicht zu nehmen.
Mich kotzen diese rücksichtslosen Motorradrowdys einfach nur an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarryMeSun
28.10.2016, 09:41

Klar, jetzt werden alle wieder über einen Kamm geschert. "Wir" sind aber nicht an allem Schuld. Nur weil ein Junge über eine Straße rennt und sich NICHTS aus denn Verkehr dort macht, ist das NATÜRLICH "unsere" Schuld. Das die ganze Sache auch anders hätte ausgehen können sollte man auch mal betrachten. Abgesehen davon, dass ich den Kerl auch hätte treffen können und das für ihn noch viel schlimmer gewesen wäre als für mich (weil ich Schutzkleidung getragen habe), geht es einfach gar nicht, dann einfach weg zu rennen wenn jemand mit Schmerzen mitten auf der Straße liegt und unter seinem Bike eingeklemmt ist! 

Ich bin froh, dass ich den Kerl nicht noch gestreift habe! 

0
Kommentar von Halli79
28.10.2016, 10:22

Ich schere nicht alle über einen Kamm Kennst du den Spruch: Wer sich den Schuh anzieht,dem scheint er zu passen? Denk mal drüber nach. Übrigens sehr lächerlich, dass hier erst von einem Jungen gesprochen wird und dann ist der Junge mindestens 18.

0

Was möchtest Du wissen?