Frage von YasarBejaoui, 195

Bin ich Nun Sex-süchtig oder nicht, Ist mein Denkweise sowie meine Verhaltensweise normal Sollte ich Hilfe aufsuchen?

Hallo Leute. Ich bin ein 23 jähriger Typ der sich langsam ernsthaft Gedanken um seine Sexualität macht. . Warum? Weil das Thema Sex mein leben zum großen Teil einnimmt. Egal ob Zuhause, auf der Arbeit, draußen irgendwo. . .spielt keine Rolle. Ich denke 24/7 nur an Sex und könnte Lusttechnisch nie genug davon bekommen. Jedoch gibt es ein Problem. . .bin seit einem Jahr in einer festen Beziehung mit Frau und Kind (welches nicht von mir ist). Da es bei uns sexuell nie so lief wie ich es mir für meinen teil wünschen würde, kann ich meine verlangen bei ihr nicht stillen. Zumal es auch so ist, dass ich das verlangen hab (so primitiv das jetzt auch klingt) möglichst mit vielen anderen Frauen Sex zu haben. Egal ob das Frauen sind die ich kenne oder nicht. Selbst wenn ich in der Stadt irgendwo fremde Frauen sehe, diese hübsch und attraktiv finde, denke ich mir sofort: "mein lieber Mann die würde ich aber auch mal gerne. . . ". und das ist wirklich IMMER so. Muss/sollte ich mir nun ernsthaft Gedanken machen oder eher nicht? Was meint ihr denn dazu? Vielen Dank schon mal im voraus.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 29

Ich sehe das überhaupt nicht als psychische Störung. Du bist vom Alter her auf dem Höhepunkt Deiner sexuellen Energie und mit "alle paar Wochen mal Sex" werden Deine Bedürfnisse eben nicht gestillt. Da ist es dann verständlich, wenn Du über Sex mit anderen Frauen fantasierst...

Prinzipiell hast Du verschiedene Möglichkeiten:

1.) Du versuchst etwas gegen die Sex-Unlust Deiner Partnerin zu tun. Wenn sie hormonell verhütet, dann solltet ihr mal über hormonfreie Alternativen wie Kupferkette nachdenken. Die Pille dämpft die Lust der Frau, da sie ja dem Körper das Bestehen einer Schwangerschaft vorgaukelt - daher "braucht" der Körper dann auch keinen Sex, da es ja schon "geklappt" hat... Viele Frauen sind im Bett nach dem Absetzen der Pille nicht mehr wiederzuerkennen!

2.) Darauf zu warten, dass es von Alleine besser wird, ist meist vergebliche Liebesmüh. Wenn alles Reden nix hilft und sie es so OK findet und an Veränderungen nicht interessiert ist, dann solltest Du über eine Trennung nachdenken. Die Moralapostel hier posten zwar immer "Sex ist nicht das Wichtigste in einer Beziehung" - aber in der Praxis doch ein wichtiger Bestandteil! Eine Beziehung ohne Sex (bzw. mit hin und wieder mal geduldetem) ist keine Beziehung, sondern eine Freundschaft - und befreundet könnt ihr ja bleiben...

3.) Du holst Dir Sex außerhalb der Beziehung. Eine Affäre mündet meist früher oder später in einer Trennung, aber Du kannst auch mal zur "Männer-Wellness" und Dich in einem schönen FKK-Club vergnügen. In diesen im Amtsdeutsch "bordellähnlichen Betrieben" bekommst Du für überschaubares Geld ein tolles Ambiente und klasse Sex ohne den emotionalen Ballast einer Affäre. Wenn Deiner Frau an Sex nichts bzw. (zu) wenig liegt, dann kann sie sich mit einem solchen Angebot evtl. sogar arrangieren, denn eine Dienstleisterin wird Dich ihr nicht "wegnehmen". Lest mal zusammen "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) um eine Vorstellung von diesen Dienstleistungen zu bekommen.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von vierfarbeimer, 30

Bei dir hat sich eine Sexwut eingestellt. Dieses Selbstbestätigungsritual hat wie jede andere Leidenschaft seine Ursache in der Angst. Bei der Sexwut ist es die Angst vor der zärtlichen Hingabe, weil das intime Vertrauen fehlt und eine gemüthafte Beziehungslosigkeit und emotionale Leere bleibt. Sie bewirkt ein agitiertes, unzufriedenes Suchen. Solche sexuellen Begegnungen führen aber zu keiner gemüthaften Befriedigung, weil der Zweck in der Selbstbestätigung besteht. Er hat sich erfüllt, sobald man den Partner "erobert" oder "fertiggemacht" hat.

Ein wiederholter Partnerwechsel und eine Sexualfaszination ohne gemüthafte Verbundenheit sind das Signal für eine oft frühkindliche Störung der gemüthaften Beziehung zur Mutter oder für eine nicht bewältigte frühkindliche Eifersucht gegenüber Geschwistern, die vermeintlich die Liebe der Eltern an sich rissen.

(Max Lüscher: "Signale der Persönlichkeit")

Kommentar von YasarBejaoui ,

hmm. . . stellenweise könnte das sogar zutreffen. . Aber nicht auf alles. . Meine Vergangenheit war wirklich nicht rosig und ein großes EifersuchsProblem hab ich auch schon seit vielen Jahren. . .aber das widerspricht sich ja mit meiner ungezügelten Lust nach Sex. . .inwiefern das wirklich mit meiner Vergangenheit zusammen hängt kann ich selbst nicht genau sagen, aber ausschließen kann ich es auch nicht. 

Antwort
von Beawii, 41

Naja ich würde mir mehr Gedanken darüber machen ob du für diese feste Beziehung bereit bist. Versuch doch mal deine Freundin auf euer Sexualleben anzusprechen und sag ihr was dir gefällt. Ich finde nicht, dass du dir Hilfe suchen solltest, man hört voll oft von Männern oh die wär doch super zum ******. Sollten sich all diese hilfe suchen? Nein nur die, die mit 50 noch so ein verhalten haben sollten ernsthaft über eine Hilfe nachdenken.

Kommentar von YasarBejaoui ,

Ja das hab ich mir auch schon gedacht. Aber das ist halt etwas was ich auch nicht verstehe. . .Normalerweise bin/war ich immer ein Beziehungsmensch. . hab mir auch immer eine feste Beziehung gewünscht über lange Zeit... Mit meiner Freundin hab ich schon sehr oft darüber gesprochen (manchmal sogar zu viel) und hab ihr gesagt das ich gerne öfters Sex haben möchte mit ihr und das ich mir wünschen würde, mehr Abwechslung rein bringen zu können. Aber sie ist was das Thema Sex angeht schon fast anti. . .sie braucht so gut wie keinen Sex, hat dementsprechend so gut wie nie Lust drauf und mit "neuen" Sachen beim Sex braucht man ihr gar nicht erst kommen. Dabei finde ich sie als meine Partnerin extrem heiß und attraktiv. . .Was mir aber nichts bringt wenn ich mal im Durchschnitt alle 3-4 Wochen einmal ran darf. . . Sie nervt das Thema Sex nur noch und mittlerweile denkt sie sogar ich würde ihr fremdgehen... Wobei es dazu nie gekommen ist. 

Kommentar von Beawii ,

Meiner Meinung nach hast du jetzt 4 Möglichkeiten:

■Du trennst dich und kannst in dein Singleleben stürzen.

■Versuchst nochmal neuen Schwung in euer Sexualleben zu bringen. Seies jetzt durch romantische Gesten oder sie zu verführen.

■Du tuhst garnichts und bist 'unglücklich'.

■Oder du fragst sie ob sie für eine offene Beziehung bereit ist. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit das du ihr Fremd gehst, denke aber nicht das du dies tuhst.


Natürlich musst du die Entscheidung für dich alleine treffen aber ernsthaft, an Professionelle Hilfe brauchst du nicht denken! (:

Antwort
von MissRatlos1988, 29

Ich finde du solltest dich erst mal ordentlich austoben, bevor du eine feste Beziehung ein gehst. Man will im Leben erst gewisse Erfahrungen sammeln, und das ist auch gar nicht schlimm. Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt wo du sagst, so jetzt reicht es. Dann kannst du dich auf was festes konzentrieren.

Kommentar von YasarBejaoui ,

Ich verstehe was du meinst. . .aber ich gehe einfach mal davon aus das es daran theoretisch nicht liegen könnte, da ich insgesamt in meinem leben schon viel und oft Sex hatte. 

Antwort
von Jerry28, 16

Hey, wir haben einiges gemeinsam. Auch ich fühle mich in meiner Beziehung nicht ausgelastet und habe den Wunsch, mit möglichst viel Frauen Sex zu haben....

Ich mach's einfach und nutze jede Gelegenheit für Sex, die sich mir bietet und betrüge meine Freundin ca. 1-2 Mal die Woche.

Da musst du aber selbst entscheiden, ob du dies moralisch und ethisch vor dir rechtfertigen kannst, denn die meisten können es nicht.

Kommentar von YasarBejaoui ,

wow. . .verstehe mich nicht falsch, aber ich finde es schon krass wie du das so locker hier sagen kannst. . Ist nicht böse gemeint, aber so viel Ehrlichkeit (auch wenn es zu fremden Menschen ist) sieht man sehr selten. . .

Klar du hast recht. .ich könnte ihr fremdgehen. und so blöd das klingt, ich hätte realistisch gesehen mehr als genug Möglichkeiten und interessierte Frauen dazu. . . Aber ich bin kein mensch der das so machen will. Natürlich hab ich schon darüber nachgedacht und war sogar einmal sogar kurz davor es umzusetzen. . .hab dann aber doch wieder ein Rückzieher gemacht. Der Sex mit meiner Freundin ist an sich ja nicht schlecht (auch wenn sehr viel mehr zu machen wäre daraus). und es liegt keineswegs daran das ich sie nicht attraktiv finde. Ich finde sogar das sie mich richtig heiß macht und ein sehr heiße Frau ist die mir locker alles geben könnte. . . Wenn sie nur würde. . .Ich denke wenn das mit uns besser laufen würde, hätte ich wohl auch weniger Sex Gedanken mit anderen Frauen. 

Aber alle Gespräche, alle Wünsche die ich äußere, gehen zu 90% ins nichts... Daher weiß ich langsam nicht was ich noch tun soll. . .sie zwingt mich ja schon fast dazu fremdzugehen bzw. die Beziehung "nur" wegen Sex zu beenden. . . Das kann es doch auch nicht sein. 

permanent sagt sie auch das dass nicht an mir liegen würde, da sie große Probleme mit sich selbst und ihrem Körper hat. . .Das ist echt nicht einfach. . .

Kommentar von Jerry28 ,

Ja, das ist dann für dich nicht einfach....

Und mir ist durchaus bewusst, dass die meisten mit meiner Lebensart ein moralisches Problem haben, aber Sex mit nur einer Frau reicht mir einfach nicht. Ich will einfach mit möglichst vielen Frauen Sex haben.

Ich war schon immer ein Anhänger von schnellem Sex und One-Night-Stands und das hat sich auch mit meiner Beziehung nicht geändert....ein schlechtes Gewissen habe ich dabei nicht, weil Liebe und Sex für mich zwei verschiedene Dinge sind.

Aber ich kann durchaus nachhvollziehen, dass du mit "meiner Art" ein Problem hast.....was die Sache für dich nicht einfacher machen wird.

Kommentar von YasarBejaoui ,

und was würdest du sagen/machen wenn dein Lifestyle bei deiner Freundin auffliegt? nimmst du dadurch echt freiwillig den ganzen Streit und die Trennung in kauf? 

Kommentar von Jerry28 ,

Meine Freundin weiss zwar nicht,dass ich sie betrüge, aber doch, dass ich in sexueller Hinsicht sehr liberal eingestellt bin.

Was ich machen würde, wenn sie dahinter kommt, weiss ich nicht...hängt auch davon ab, was sie macht.

Allerdings betrüge ich sie seit 6 Jahren regelmäßig; ich halte es für unwahrscheinlich, dass sie dahinter kommt.

Meine Freundin ist aber von der Einstellung her sehr ähnlich auch auch ganz sicher kein Kind von Traurigkeit.

Ich kann mir daher schon vorstellen, dass auch sie Sex mit anderen Männern hat.....wir lassen uns aber unsere Freiheiten und auch gegenseitig ein Privatleben. Ich denke, deshalb funktioniert unsere Beziehung auch so gut.

Ich liebe ja meine Freundin, aber Sex ist für mich eben "nur" ein körperliches Bedürfnis. Ich habe daher weder ein Problem, wenn ich Sex mit einer anderen habe, noch wenn sie mit anderen Männern in die Kiste steigt.

Kommentar von YasarBejaoui ,

hmm. . .verstehe. . .Das ist schon echt krass^^ was es nicht alles gibt. Aber gut jedem des seine. . .Obwohl ich das verlangen nach anderen Frauen hab, würde ich absolut nicht damit klar kommen wenn ich wüsste, dass meine Freundin mit anderen Typen Sex hätte. . da würde ich echt am Rad drehen. . .Das ist irgendwie unlogisch finde ich. . Aber im Grunde würde es mir ja reichen wenn ich mit ihr einfach meine sexuelle Bedürfnisse ausleben könnte. . .dann bräuchte ich auch keine anderen Frauen... Ich weiß nicht ob ich wirklich jemals den Schritt zum fremdgehen wagen würde/werde.... Wobei ich es ja gedanklich schon tue... Aber ich denke mir mal, Gedanken sind frei. . .solange es nicht umgesetzt wird kann sie mir nichts sagen und mein gewissen wäre noch halbwegs in Ordnung. 

Jedenfalls danke für deine Ansicht der ganzen. War jetzt auch mal ne interessante Erfahrung zu wissen wie andere Paare das handhaben (auch wenn sie es voneinander nicht wissen^^). 

Antwort
von rudelmoinmoin, 34

ich würde keine feste Beziehung eingehen, solange nicht, bis du dein Sexleben (verlangen) nicht im Griff hast, es schadet beide, da du immer mit deine Gedanken woanders bist, solltest mal dein Psychiater ein Besuch abstatten, um normale Gedanken wieder zu haben

Antwort
von TheAllisons, 27

Schüttel doch ab und zu mal deine Palme, das kann auch helfen.

Kommentar von YasarBejaoui ,

Das hab ich schon viel zu oft getan, weil ja nichts anderes geht. Irgendwann wird auch das langweilig und bringt ja auch nicht viel. Das stillt das verlangen nach mehr Sex nicht. . Ist ja auch nicht das selbe. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten