Frage von AnnastaNe, 69

Bin ich normal oder bloß introvertiert?

Ich(w16) zwinge mich immer mehr mit Freunden zu tun und raus zu gehen.

Ich schaffe es paar Wochen und brauch dann wieder LANGE Zeit für mich alleine. ( kann 1 Monat lang dauern)

Meine Freunde sind mir sauer, weil ich sie kaum besuche. Ich versuche es! Wirklich!!!

Ich fühle mich nur unwohl, wenn ich jedes mal was mit ihnen machen muss. Ich habe nichts gegen Menschen, nur will ich Zeit für mich alleine und keiner vesteht mich.

Sie sagen danach immer Sachen wie:" Ja, dann bleib halt zuhause."

Ich fühle mich schlecht, wenn ich sowas zu hören bekomme. Aber noch schlechter fühle ich mich, wenn ich mal 'ne Zeit lang nicht alleine sein darf.

Was kann ich tun?

Antwort
von PizzaLover11, 34

Versuch deinen Freunden zu erklären, dass es dir momentan nicht gut geht und du manchmal eben lieber für dich sein willst. Ich hatte auch schon mal so eine Phase :/ Sag ihnen aber auch, dass du sie nicht verlieren willst und du sie trotzdem gern hast und sie dir wichtig sind aber momentan fühlst du dich nicht in der Lage viel zu unternehmen.
Hoffentlich verstehen sie das dann.

Viel Glück,
Cati (18,w)

Kommentar von AnnastaNe ,

Die eine Freundin hat grad den Kontakt deswegen abgebrochen und deswegen habe ich mir Gedanken darüber gemacht.

Wenn ich lange nicht alleine bleibe, verschwindet mein Selbstbewusstsein.

Ich habe es ihr auch gesagt und sie meinte, ich mache es immer so. 

Es ist bei mir keine Phase. Ich hatte das schon immer.

Antwort
von Beckerle24, 33

Jeder Mensch hat sein ganz eigenes Bedürfnis danach unter Menschen oder eben auch mal allein zu sein.

Versuch mal eine Liste zu machen, was du positiv daran findest allein zu sein und dann wenn du mit Freunden zusammen zu sein.
Dann für beide Aspekte die Negativseite aufschreiben.

Ich würde auch einfach mit meinem Freunden sprechen, wie du dich fühlst und warum du es manchmal brauchst dich zurück zu ziehen.

Wenn du aber weiterhin denkst, etwas stimmt nicht mit dir, kann dir vielleicht auch ein Kinder- und Jugendpsychiater helfen. Manchmal reichen schon einzelne Gespräche zu einer objektiven / "fremden" Person aus, um Klarheit zu schaffen, warum du so bist wie n´du nun mal bist.
das hilft oft sich selbst besser zu verstehen und sich auch dann zu akzeptieren, wie man ist.
Nur Mut!

Antwort
von 89dolphin, 25

Nimm Dir Zeit für Dich. Das ist völlig in Ordnung. Ein schlechtes Gewissen brauchst Du nicht zu haben. Freunde sollten das verstehen. Man kann  nicht ständig für andere dasein und immer alle Bespaßen. Klar ist das anstrengend. Ich kann das gut verstehen.

Trotzdem braucht man wenigstens einen oder zwei gute Freunde. Denen gegenüber sollte man auch offen sein. Wenn die anderen es Dir Wert sind, erkläre Dich einfach und erzähle, dass Du im Moment viel Zeit für Dich brauchst. Sie sollten es verstehen. Jeder Mensch tickt anders.

Kommentar von AnnastaNe ,

Die eine Freundin hat grad den Kontakt deswegen abgebrochen und deswegen habe ich mir Gedanken darüber gemacht.

Wenn ich lange nicht alleine bleibe, verschwindet mein Selbstbewusstsein.

Kommentar von 89dolphin ,

Hmmm, vermutlich nimmt sie es persönlich, weil sie denkt, Du kannst sie nicht leiden. Manche Menschen empfinden es als arrogant, wenn man sich zurückzieht und wochenlang nicht meldet. Aber Du machst das ja, weil es Dir sonst nicht gut geht. Du hast also auch Deine Gründe, die nur niemand versteht. Bleib ruhig alleine, wenn Du das Bedürfnis hast.

Kommentar von 89dolphin ,

Vielleicht bist Du Hypersensibel. Es gibt Menschen, die auf alle Reize extrem intensiv reagieren - und die brauchen zwischendurch immer wieder Rückzugsphasen, um sich neu zu ordnen. Ist also völlig normal, und es ist wichtig, sich diese Zeit zu nehmen.

Kommentar von AnnastaNe ,

Ich bin sehr sensibel. Das weiß ich schon und ja, ich brauche meine Zeit, um klarer denken zu können. Aber keiner versteht das.

Antwort
von Azrael88, 28

Was ist wenn du dir 2-3 tage in der woche immer fest für dich nimmst...ich hab ein kumpel und der ist immer sonntags nie zu erreichen...egal was ist...sonntags ist er immer für sich und chillt nur zuhause

Kommentar von AnnastaNe ,

Ich bin Sonntags auch unerreichbar, aber meistens will ich auch Samstag und Freitag alleine sein. 

Antwort
von CocoKiki2, 29

wieso fühlst du dich unwohl? mit freudnen verbringt man eigentlic gerne zeit, da sie einem zum lachen bringen.

Kommentar von AnnastaNe ,

Tun sie natürlich auch und ich liebe sie, aber ich brauche Zeit für mich alleine. Das können nur Menschen verstehen, die so sind wie ich.

Kommentar von CocoKiki2 ,

ne, das wird seinen grund haben. das solltest du aber nicht  akzeptieren denn das wird deinen lebenslauf mal negativ beeinflussen. es muß ja an irgendwas liegen, dass dich soziale situationen dermaßen erschöpfen, dass du erholung brauchst. das mußt du auf jeden fall herausfinden.

Antwort
von emily2001, 29

Hallo,

sag deinen Freunden, daß du die "Auszeit" brauchst einfach !

Das müssen sie einfach verstehen! Oder es sind keine "echte" Freunde!

Mach dir keine Sorgen. Du bist eben wie du bist, man kann nicht immer gegen seine Natur "kämpfen"...

Alles Gute, Emmy

Kommentar von AnnastaNe ,

Die eine Freundin hat grad den Kontakt deswegen abgebrochen und deswegen habe ich mir Gedanken darüber gemacht.

Wenn ich lange nicht alleine bleibe, verschwindet mein Selbstbewusstsein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community