Frage von UnspeakableTea, 32

Bin ich noch normal, oder was ist los mit mir?

Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Und zwar hab ich ein "schwieriges" Problem mit Gleichaltrigen, vorallem mit meinen Klassenkameraden. Ich werde zwar nicht gemobbt, aber ich habe gemerkt, dass sie mich nicht wirklich leiden können. Um ehrlich zu sein, mache ich mich selbst zum Außenseiter, weil ich das Gefühl habe, nicht dazu zugehören. Sie reden über Themen, wo ich nicht hinterher komme, die mich allerdings auch nicht interessieren. Manchmal kommen einige z.B. in der pause zu mir und versuchen, ein Gespräch zu führen, aber ich weiß oft nicht über was ich reden soll. Mich nervt es auch zunehmend, wenn sie versuchen mit mir zu reden. Oft will ich es auch nicht und dann antworte ich manchmal nicht auf normale Fragen oder ich sag etwas unpassendes oder verletzendes, was ich in diesen Moment aber nicht wahrnehme. Dann werde ich als "seltsam" oder "Psycho" abgestuft. Das verletzt mich sehr, weil ich eigentlich, wie jeder andere sein möchte. Da frage ich mich immer, was mit mir falsch läuft. Das passiert mir nicht nur bei meinen Klassenkameraden, sondern auch bei meinen, wenigen Freunden. Ich hab Angst, dass ich irgendwann keine Freunde, auf Grund meines Verhaltens habe.

Antwort
von Honey0808, 18

Hey also ich bin auch nicht wirklich die gesprächigste ,aber das ist mir auch relativ egal. Ich habe so meine besten Freude. Du musst ja nicht viel mit deinen Klassenkameraden reden wen du nicht willst. Wen Leute mit dir reden wollen sag einfach nett hallo und rede mit ihnen. Wen dir nichts einfällt ist es auch nicht schlimm ,aber du kannst ja sagen was du z.b am Wochenende gemacht hast . Unter Freunden ist es dann doch wieder einfach zu reden und selbst wen dich deine Klassenkameraden nicht mögen sei's drum du gehst ja nicht ewig zur Schule. Du bist trotzdem nicht unnormal !

Antwort
von pisma, 32

Du traust dir selbst und deinen Fähigkeiten zu wenig. Dann würde sich das Verhalten im außen auch verändern.

Kommentar von flohase ,

Beziehungsweise ist damit gemeint, dass was du in anderen Menschen siehst, spiegelst du wieder.

Z.B. Wenn ich dich fragen würde, ob du in anderen Menschen ein motiviertes Bild empfindest und das, über was sie reden, sinnvoll/wohlüberlegt/klug erscheint, bejahen würdest, spiegelt sich automatisch für mich als fragende Person ein positives Bild von dir wieder.

Würdest du es jedoch verneinen und behaupten, dass die Leute nur sinnloses Zeug reden, sieht die fragende Person in dir automatisch einen Menschen, der sich kaum integrieren kann.

Antwort
von SecretLeak, 21

Wer sich wie ein Loser verhält wird auch als Loser abgestempelt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten