Bin ich noch Krankenversichert , war selbständig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Anmeldung des Arbeitgebers bei der Krankenkasse erfolgt idR nicht sofort am Tag der Arbeitsaufnahme, sondern geschieht meistens in den ersten 14 Tagen danach. deshalb kann die TK auch noch keine Mitgliedschaft mit dir begründen.

da du vorher privat krankenversichert warst, sind der TK ohne Vorliegen der Anmeldung die Hände gebunden. es liegt also nicht an der TK, sondern an deinem Arbeitgeber.

du solltest dich mit dem Personalbüro in Verbindung setzen und das klären. wenn du ganz viel Pech hast, dann meldet der Arbeitgeber deine Beschäftigung erst mit der ersten Lohnabrechnung. dann dauert es noch länger.

ersatzweise kannst du deinen Arbeitsvertrag bei der TK vorlegen.

falls du noch keine Aufnahmeantrag ausgefüllt hast, dann solltest du das auch noch nachholen.

was ist mit deiner PKV? du darfst nicht unversichert sein vom 01.01. - 31.01. - es besteht Versicherungspflicht. dein Vertrag geht dann weiter - und du musst ggf. erneut gekündigt haben, um ihn zum 31.01. zu beenden, anstatt zum 31.12.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst zwar nicht als was (Angestellter, Selbständiger, o.a.) Du privat krankenversichert warst, aber ich gehe davon aus dass Du ab 01.02.2016 der Versicherungspflicht in der gesetzlichen KV unterliegst, also als Angestellter unter der JAEG verdienst.

Der Wechsel von der PKV zur TK muss übergangslos erfolgen, die PKV endet erst zum 01.02.2016, bis dahin bist Du weiter privat krankenversichert. Dein neuer Arbeitgeber meldet Dich dann ab 01.02.2016 bei der TK an, eine entsprechende Beitrittserklärung musst Du natürlich auch an die TK abschicken.

Ruf´ die TK an und klär das mit denen. Die sind zuständig, Deiner Ex-PKV musst Du dann sowieso noch die Bescheinigung über die Pflichtversicherung gem. SGB V § 5 (1) 1 zukommen lassen, sonst kann diese nicht beendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NEU14022016
14.02.2016, 15:31

Bin aus dem KH zurück.

Es gab nur Probleme. Die weigerten sich mich ohne Karte zu behandeln. Optional  konnte ich mich für private Leistungen entscheiden. Was ich schlussendlich auch tat.

Die von dir angesprochenen Unterlagen liegen der TK bereits
vor. Mir wurde eben gesagt, dass mein Arbeitgeber noch nicht geantwortet hat, deshalb wäre meine Mitgliedschaft noch nicht zustande gekommen.

Tolle Wurst!  Heute habe ich dann am eigenen Leib den Unterschied zwischen privat versichert und gesetzlich versichert gespürt.

Da kann man nur hoffen nicht krank zu werden.

Ich habe jetzt circa 2:45 Stunden gewartet, um eine 3.5 Minutige Behandlung zu bekommen.

0

Die TK kann dich erst ab dem Zeitpunkt versichern, wo feststeht, dass du ab sofort pflichtversichert bist. So lange gilt das Versicherungsverhältnis deiner bisherigen Krankenversicherung weiter. Du wirst also für den Januar den Beitrag noch entrichten müssen. Erst danach bekommst du die endgültige Freigabe

Unversichert kann man bei der jetzigen Gesetzeslage nicht mehr werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Mitgliedschaft zum 01.01. beantragt und wohl versäumt, die TK darüber zu informieren, dass der Beginn der Beschäftigung sich um einen Monat verschoben hat!

Hol das schnellstmöglich nach!

Im Krankenhaus gib die TK an und sag, du hättest die Karte verloren. Zeitgleich die TK informieren (online?) und Kopie des Arbeitsvertrages mitschicken!

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
14.02.2016, 17:55

Wenn er im Krankenhaus die TK angibt, ist das schlicht falsch. Dort ist er frühestens ab dem 1, Februar versichert. Und das auch nur, wenn er tatsächlich die Stelle am 1. Februar angetreten hat.

0

Arbeitest du seit 01.02.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung