Frage von anhex, 146

Bin ich noch Gelegenheitsraucher?

Ja blabla rauchen ist schlimm darum geht es jetzt aber nicht...
Ich rauche immer wenn ich mit Freunden draußen bin, selten mal allein.
Jeden Freitag rauche so ungefähr 5 kippen und samstags auch ca 5.
Mit Ausnahmen auch mal unter der Woche 1-2 . Ich habe keine starke sucht, aber habe öfter mal Lust wieder eine zu rauchen. Ich würde aber gut mal paar Wochen ohne auskommen.
Ist das noch Gelegenheitsrauchen? Oder würdet ihr mich als Raucher bezeichnen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 32

Hallo! 

Ich würde aber gut mal paar Wochen ohne auskommen.

Noch, dass kann sich aber bei einer Zigarette ändern und dann hast Du ein Problem.  Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Es werden auch Endorphine = Glückshormone erzeugt wie viele sie z. B. auch vom  Sport her kennen. Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift.  Die Sucht kann mit der ersten Schachtel beginnen und einige wenige werden auch nie süchtig. Am besten ist halt immer man fängt gar nicht erst an dann ist man auf der sicheren Seite.. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von HotXL, 45

Klar bist du noch Gelegenheitsraucher. Ich selber (14, w) genauso. Also ich rauche seit ein paar Monaten auch. Aber nur ab und zu wie du (höchstens 2-3x die woche). Und auch nur mit Freunden und wenn ich draußen bin und Lust auf eine Zigarette habe. Neulich war ich erkältet und habe 1 Woche gar nicht geraucht. Hat mir aber nix ausgemacht und es war null Problem für mich ohne Zigarette. Meist rauche ich eh nur 1 Zigarette. Nur am Wochenende wenn Party ist rauche ich auch mal 3-5 Zigaretten. Also, same situation here, no problem :D


Kommentar von anhex ,

Hahaha ja danke für die Antwort :)

Kommentar von HotXL ,

gerne :)

Antwort
von Philippus1990, 63

"Ist das noch Gelegenheitsrauchen? Oder würdet ihr mich als Raucher bezeichnen?"

Ich würde sagen irgendetwas dazwischen. Aber es geht eher in Richtung Raucher. Auch die meisten Raucher behaupten sie würden gut auch mal ein paar Wochen ohne auskommen - was aber nicht stimmt und reine Selbstberuhigung ist.

Wenn Du keine Raucherin werden willst, würde ich den Konsum ab sofort vollständig einstellen, sonst wird es unmerklich immer mehr, auch unter der Woche. Und irgendwann gibt es dann kein zurück mehr. 

Antwort
von thxii, 17

Jaein, es geht auf jeden Fall in die kritische Richtung, da du es regelmäßig zu einer bestimmten Zeit machst, im Grunde bringt Rauchen auch kaum Vorteile. Und 10-12 Kippen die Woche sind auch nicht mehr wenig...  Paff lieber einmal am Monatsende zur Belohnung eine Cubanische, das ist zwar auch schädlich, dafür kannst du es aber besser genießen... Zigaretten sind eher was um die Sucht nach Nikotin zu befriedigen.

Antwort
von Muzir, 24

ich würde dich als raucher bezeichnen

Antwort
von Smudo1284, 28

ich würde einen normalen raucher als raucher bezeichnen, wenn er täglich raucht.

das was du schreibst ist vielleicht gelegenheitsraucher.

Antwort
von Diendobryhombre, 37

Hmm ich definere Gelegenheitsraucher als jemanden, der auf Partys mal eine mitraucht. Dass du eine bestimmte Menge für bestimmte Tage eingeteilt hast, finde ich wiederum komisch.

Kommentar von anhex ,

Ich teile das nicht ein, das ist einfach die ungefähre Menge die ich freitags und samstags rauche

Antwort
von xo0ox, 27

Gelegenheitsraucher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community