Bin ich nicht Gesellschaftsfähig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest vielleicht daran arbeiten, lockerer zu werden und nicht so sehr nach Anerkennung zu streben. Das Paradoxe daran ist nämlich, dass Du möglicherweise oder sogar wahrscheinlich gerade dadurch Deinem Wunsch nach mehr Anerkennung und Akzeptanz selbst im Wege stehst. Sobald Du aufhörst, danach zu streben, wirst Du die Anerkennung und Akzeptanz, die Du gerne haben möchtest, wahrscheinlich automatisch bekommen, weil Du dann lockerer bist und nicht mehr so distanziert wirkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Menschen denken, sie seien nicht gut genug, wenn es um eine neue Herausforderung geht.
Woher weißt Du, dass Dich die meisten Menschen nicht mögen? Vielleicht bildest Du Dir das auch nur ein?
Wenn Du anderer Meinung bist als andere, dann traue Dich, dies auch mitzuteilen. Ein früherer Chef sagte einmal zu mir: „Sie dürfen aus ihrem Herzen keine Mördergrube machen“. Damals hielt ich auch oft mit meiner Meinung hinter dem Berg.
Hinter dem Rücken anderer Personen zu reden ist sowieso nicht schön. Den Praktikanten zur Rede zu stellen war schon recht mutig, das kann nicht jeder. Super.
Mein Rat: Lese ein positives Buch, z. Bsp. von Dale Carnegie: Wie man Freunde gewinnt. Trainiere mit anderen Menschen zu kommunizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?