Frage von Person22, 125

Bin ich möglicherweise hochbegabt, was mache ich dann?

Hallo, ich bin ein 15 jähriges Mädchen. Vor einigen Wochen habe ich angefangen, mich mit dem Thema "Hochbegabung" auseinander zu setzen (nicht meinetwegen, sondern wegen meinem jüngeren Bruder, der definitiv ein underachiever wäre). Dabei ist mir aufgefallen, das fast alle Merkmale (17 von 22 der auf Wikipedia genannten) auf mich zu trafen. Auch auf anderen Websites bin ich zu ähnlichen Ergebnissen gekommen. Ich hatte eigentlich schon "immer" ein "Gefühl des Andersseins", bin mit Erwachsenen besser ausgekommen, als mit gleichaltrigen. Meine liebsten Freunde sind die, die auch so leicht "intellektuell" angehaucht sind, gerne über Politik, Ethik, Gerechtigkeit & Philosophie reden. Ich würde eigentlich gerne einen IQ Test machen (aber wie erklärt man sowas seinen Eltern?), nur um es zu wissen. Das würde mich so wahnsinnig erleichtern, zu wissen, dass all dieses anders fühlen, anders denken, schneller zu verstehen und sich dann bei Wiederholungen im Unterricht zu langweilen IRGENDEINEN Grund hat und nicht "umsonst" ist. Ist das komplett absurd? Das war einfach nur total schräg, als ich mich in so vielen Punkten wiedererkannt habe, das ich gleichzeitig gelacht und geheult hab. Das erste mal, als ich mich bewusst(!) anfing mit altersuntypischen Sachen zu beschäftigen (hab ich eigentlich schon vorher gemacht, halt nur nicht so "exessiv" und ausdauernd), war als ich mit 11 Jahren anfing Star Trek zu gucken. Dadrin ging ich total auf, ich habe mich mit Rassismus, Gerechtigkeit, Individualität, wie nie zuvor beschäftigt. Das war übrigens die Zeit, in der die ersten Klassenkameradinnen anfingen für irdendwelche Boy Bands zu schwärmen... Liebe Grüße und vielen vielen Dank für's durchlesen :)

Antwort
von RBenjamin, 24

Hallo Person22,

ich (m/15) bin doch auch sehr erschrocken wie sehr ich mich mit dir und den auf Wikipedia aufgelisteten Merkmalen identifizieren kann. Ich persönlich war und bin  an alterstypischen Themen desinteressiert. Zusätzlich bin ich sehr introvertiert, was dazu führt das ich mich förmlich in meinem Zimmer "verkrieche" und Sozialen Kontakt vermeide. Ansonsten gleicht sich mein Persönlichkeitsprofil im Bereich der Merkmale vollständig mit deinem ab. Um auf deine Frage zurückzukommen, ich würde deinen Eltern offen deine Vermutung näher bringen. In einem solchen Fall werden sie sicherlich hinter dir stehen oder sich vielleicht sogar freuen ;).

MfG

Benjamin R

Kommentar von Person22 ,

Heyy, 

ich bin auch wahnsinnig introvertiert! Eigentlich genau wie bei dir... ich denke, ich werde meine Eltern in der nächsten Zeit mal darauf ansprechen. 

Danke :)

Antwort
von einfachichseinn, 33

Diese Listen im Internet funktionieren relativ simpel.

Oft werden Floskeln, wie "außergewöhnlich viel" "sehr schnell", etc da.

Wer bestimmt, was außergewöhnlich ist?

Hinzu kommt, dass jene Listen nach einem einfachen Prinzip für funktionieren:

denk jetzt nicht an rosa Elefanten!

.
.
.
.
.
.
.
.
.

Ich hoffe du verstehst, was ich meine.

An deiner Stelle würde ich die Sache auch ganz schnell wieder vergessen. Du bist vielleicht drei Wochen froh einen Grund zu haben und baodarauf wirst du festgestellen, dass das an deiner Situation nichts ändert.

Außerdem wirst du vermutlich eine Menge Geld für einen ordentlichen Testen hinlegen müssen, dann kein Psychologe macht das aus Lust und Laune.

Du müsstest da in eine Begabungsdiagnostik. Die nehmen gerne bis zu 400€.

Außerdem solltest du dich nicht darauf versteifen, was machst du, wenn du nicht das erhoffte Ergebnis erhältst?

Antwort
von Leonie1213, 55

Glaub dem internet nicht alles...
Frag deine Eltern einfach! Nach dem IQ Test kannst du auch sicher sein, ob du Hochintelligent, ein normaler Mensch oder Strohdumm bist :D

Antwort
von bingo00, 42

Schön, das du dir Gedanken darüber gemacht hast. Allerdings sagen diese Tests nur sehr wenig über die eigentlichen Kompetenzen aus. Es ist aber gut ein gesundes Selbstbewustsein zuhaben und zielstrebig zu sein, damit erreichst du auch bestimmt viel in deinem Leben. Viel Erfolg! :)

Antwort
von DarthSion, 23

Frag deine Eltern einfach ob du einen machen kannst.Geht beim Psychologen.Aber was hast du dann davon das du weißt das du es bist. Oder möglicherweise auch nicht?

Kommentar von Person22 ,

Keine Ahnung, natürlich würde es nach außen nichts ändern, aber es wäre für mich halt irgendwie einfacher, mich selbst zu akzeptieren...

Antwort
von Emelielamira, 40

Ich würde es mal den eltern erzählen oder den lehrern

Antwort
von viewdroper, 40

Im Internet gibt es einige IQ-Test, das sind aber nur Nachmachungen, also keine Offiziellen.

Ich persönlich verstehe nicht wieso dass so ein Problem ist das den Eltern zu sagen. Eltern wollen  doch immer dass Kinder gute Noten schreiben. Die freuen sich sicher!

Kommentar von Ruffy5286 ,

Die IQ-Tests im Internet sind zu 90% totaler Quatsch. Zudem gibt es ja nicht nur einen IQ, der ultimativ für alles gilt. Es gibt ja schließlich auch z.B. noch den sozialen IQ.

Und auch ich hab schon aus Spaß schon einige IQ-Tests im Internet gemacht. Da war von 105 bis 135 alles dabei und ich glaube kaum, dass ich 135 schaffe. XD

Antwort
von Spuky7, 30

Intellektuell heißt das übrigens, bevor du jetzt den Überflieger machst.

Kommentar von Person22 ,

Heyy :) danke für den Tipp, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ;)

Antwort
von LoparkaLisa, 28

Also ,zuerst -  Hochbegabung ist ein Wort . es gibt eigentlich keine Linie die du ziehen kannst, zwischen Intelligent und nicht intelligent . Es ist eine verlaufende Grenze, auch wenn wir feste Werte erfunden haben. IQ, sagt etwas ,aber nicht viel aus . Leute mit hohem IQ, besitzen oft unterdurchschnittliche "emotionale" Intelligenz. Der größte Fehler meiner Meinung wäre, sich durch einen IQ , Intelligenz oder Ähnliche Eigenschaften zu stark zu identifizieren . - Konzentriert nur den Fokus auf etwas , was nicht unbedingt "leitend" in deinem Leben sein muss. Wenn du Fragen wie diese stellst, kann ich dir überzeugt eines sagen : Du hast einen Vorteil .  Du fragst, überhaupt. Dich interessieren Menschen und ihre Eigenheiten . Der sicherste Weg für ein "langweiliges" leben ist ,keine Fragen zu stellen - weil man sich, seine Erfahrungen und Urteile zu sehr schätzt.     Gehe demütig mit deinem Glück um , und es wird dir noch mehr bescheren . 

Kommentar von Person22 ,

Das Hochbegabung nicht gleich Hochbegabung ist ist mir klar :) Ob ich mich jetzt ZU stark mit meiner Intelligenz identifiziere, weiß ich nicht, aber es ist mir schon wichtig: Für mich ist das Auseinandersetzen "mit Gott und der Welt"  unfassbar wichtigaber hauptsächlich, weil es mir ganz einfach Spaß macht. Ich weiß nicht, ist das ZU stark? Ich meine z B.(Leistungs)Sportler identifizieren sich jahäufig auch mit dem, was sie tun...

Kommentar von LoparkaLisa ,

Es geht um einen feinen Unterschied. Unser Verstand tendiert dazu Dinge festzuhalten . Grob gesagt ist es ein "ausruhen auf seinen Lorbeeren. Je weniger du dich selbst preist, desto mehr "bist" du . Es geht hier nicht um Eitelkeit, oder persönliche stärken/schwächen . Du kannst leicht beobachten , wie dein Verstand sich über Ergebnisse freut, und wie dies stets den Prozess stoppt - die Möglichkeit, andere Ergebnisse zu erlangen. Es ist vielleicht etwas "zuviel" aber auf gut Glück, hör dir was von ihm an . Klingt schwer, ist es aber nicht;) https://www.youtube.com/user/MoojiGerman

Antwort
von Leisewolke, 34

schau mal bei https://www.mensa.de/ rein. Dort kannst du auch einen IQ Test machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community