Frage von ilovesinging, 102

Bin ich möglicherweise adoptiert?

Ich w/15 frage mich schon seit einiger Zeit, ob ich und mein älterer Bruder adoptiert sind. Er ist weit und breit der einzige mit orangen Haaren in unserer Familie und ich habe auf den Fotos direkt nach der Geburt braune Haare und braune Augen, obwohl ich jetzt eine Blondiene mit blauen Augen bin. Aber unsere Eltern sagten uns (wir sind vier Geschwister), dass wir alle künstlich befruchtet wurden, aber mit den Spermien meines Vaters und der Eizelle meiner Mutter. Ich weiss aber nicht wieso sie uns eine solche Geschichte erzählen sollten. Was glaubt ihr?
glg

Antwort
von larry2010, 19

die haarfarbe und augenfarbe bei neugeboren verändert sich oft noch während der kindheit.

zudem kann es durchaus sein, das in eurer familien erst jetzt bei deinem bruder die erbananlagen so dominant waren, das er rotes haar bekam.

kann sein, das man etliche generationen zurückgehen müsste, bis man auf rötlichen haar stösst, aber dies einfach nicht bei der ahneforschung feststellen kann, ausser ein vorfahre hätte einen zusatz, der auf die haarfarbe hinweist.

ich persönlich, man ist voreingenohmen, wenn man familienbilder ansieht oder auch familienähnlichkeiten sucht. man hat da bestimmte merkmale, die einem vertraut sind oder die man sehr mag und nach denen man sucht.

das eine mal dachte ich bei meinen cousin, als ich lange zeit nciht gesehen hatte, das gesicht, die nase ist wie bei seiner mutter. das nächste mal verbrachten wir mehr zeit zusammen und ich merkte, sein verhalten, die haltung ist wie bei seinem vater. und so verändert sich der mensch das ganze leben lang udn auch seine wahrnehmung, was er bei anderen sieht

Antwort
von AntwortMarkus, 29

Mache Dir da keine Sorgen.

Oft überspringen Erbinformationen mehrere Generationen. So ist es ein gar nicht so seltenes Phänomen, dass ein Schwarz-Afrikaner plötzlich eine weißes Kind in den Armen hält und denken könnte, seine ebenfalls schwarze Frau habe ihn betrogen.

Doch dies ist meist nicht der Fall. Eine Ur-Ur -Urgroßmutter oder Vater war weißer, und die Gene kommen wieder durch. 

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schwarzes-Paar-bekommt-weisses-Baby...

Kommentar von OharaVigne ,

So ist es ein gar nicht so seltenes Phänomen, dass ein Schwarz-Afrikaner plötzlich eine weißes Kind in den Armen hält

Doch.

Kommentar von AntwortMarkus ,

nein, in Relation öfter als Du denkst.

Antwort
von apfelsaftmais, 35

Die Augen eines Neugeborenen sind noch nicht voll entwickelt. Deshalb nehmen sie erst später ihre Farbe an.

Auch bei den Haaren ist das so. Ich zb (m) war als kleines Kind blond und jetzt hab ich braune Haare :) Mach dir keine Sorgen! ;)

Antwort
von OharaVigne, 50

Das mit deiner Haarfarbe ist nicht ungewöhnlich. Ich kenne zum Beispiel eine, die war bis zum Alter von 7-8 Jahren eine Blondine mit sehr hellen Haaren und jetzt ist sie dunkelhaarig, brünett. Wie das mit den Augen sein kann, weiß ich nicht.

Antwort
von Lukas1643, 46

Ich glaube, dass du entweder deinen Eltern glauben solltest oder Geld sparen und deinen einen Test durchführen lassen solltest.

Auch wenn ich nicht ganz versteh, wieso und wie die Eizeile deiner Mutter mit den Spermien deines Vaters künstlich befrüchtet werden sollte. Künstliche Befruchtung macht nur Sinn, wenn einer von beiden nicht fruchtbar ist.

Kommentar von ilovesinging ,

Sie sagten, es hat anders nicht geklappt. Der Zwillingsbruder von meinem Vater hat dasselbe mit seiner Frau gemacht.

Kommentar von Lukas1643 ,

ok, ja ich hab im Biounterricht nie so genau aufgepasst.

Aber die einzige Möglichkeit wie du das zu 100% raus finden kannst, ist ein aufwändiger Test. Der kostet glaub ich mehrere 1000€

Kommentar von OharaVigne ,

Es kann auch sein, dass der Vater sich sterilisieren lassen hat und vorher Spermien eingefroren hat. Jahre danach wollte er dann doch ein Kind ^^ 

Kommentar von larry2010 ,

wenn das beim bruder des vaters auch gemacht wurde, scheint das in der familie zu liegen.

wenn man spermien des vaters und eizellen der mutter verwendet wurden, sehe ich aber keinen grund, weshalb dann an eine adoption denkt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community