Frage von DrHandimSchnitt, 335

Bin ich mit 13 reif für sex?

Meine freundin will mit mir schlafen und ich weiss net ob ich schon reif bin

Antwort
von BrightSunrise, 94

Wenn du dich das fragen musst, eindeutig nicht.

Grüße

Antwort
von Suboptimierer, 129

Wenn du es nicht weißt, bist du es nicht.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 138

habe ein paar Fragen von Dir gelesen und musste feststellen Dir fehlt auf jeden Fall die Reife... Ganz davon abgesehen bist Du mi 13 Jahren auch konkret zu jung... 

Antwort
von Citoyen, 229

Stresst euch nicht und geht die Sache ruhig an. Wichtig ist, dass ihr euch beide wohlfühlt.

Antwort
von supiii1, 164

Ob du reif bist, musst du selbst beantworten. Es gibt durchaus Leute die schon früh reif sind.

Aber denk daran, dass Geschlechtsverkehr erst ab 14 Jahren erlaubt ist. Und mit 13 ist es denke ich nicht das selbe, wie mit 16/17.

Also ich würde noch warten, denn irgendwann Später wirst du froh sein, dass du dein erstes mal nicht so früh hattest. 

Aber das ist nur meine Meinung !

Kommentar von Citoyen ,

Wer noch nicht 14 Jahre alt ist, macht sich nicht strafbar, § 19 StGB.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

@  Citoyen

jo, aber die Eltern eines 13-Jährigen können bestraft werden, alles schon gegeben... ;-)

Kommentar von Citoyen ,

Ja, aber da bedarf es schon des Vorsatzes (Wissen und Wollen der Verwirklichung einer Straftat). Wenn die Eltern nichts davon wissen, dann passiert da nichts.

Kommentar von Libertinaer ,

jo, aber die Eltern eines 13-Jährigen können bestraft werden, alles schon gegeben... ;-)

Nicht wenn 2 U14 miteinander Sex haben. Das dürfen die Eltern AUSDRÜCKLICH fördern (§ 180 StGB).

Der Fall, auf den Du anspielst, bezieht sich auf eine illegale Beziehung, wo der Junge bereits 16 war.

Kommentar von Libertinaer ,

Wer noch nicht 14 Jahre alt ist, macht sich nicht strafbar, § 19 StGB.

Das ist zwar korrekt, hat aber mit dem Thema nichts zu tun: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-cousenk-und-cousine-was-hatt...

Sex dürfen U14 haben, weil sie ihn haben dürfen. Er gehört schlicht zur natürlichen Entwicklung.

Antwort
von KevinCZE0815, 46

Wenn ich mir das Alter anschaue -> NEIN.

Aber jeder Mensch ist anders... Du Kannst mir 13 schon reifer sein als viele mit 16 usw... Das Alter sagt im Endeffekt nichts über die Reife eines Menschen aus.

Wenn ihr beide euch sicher seid, dann macht euch über so etwas keinen Kopf.

Antwort
von Aleqasina, 99

Wenn du dir unsicher bist, dann auf keinen Fall!

Antwort
von Sarktus, 80

Sry, das kann dir niemand sagen, du musst es für dich wissen. Reif ist nie jemand bzw bereit. Wenn du und sie die Lust danach verspürt, wieso nicht, im Endeffekt ist es eure Sache. Red mal mit deine Freundin.

Antwort
von Libertinaer, 35

Es gibt keine "notwendige Reife" für Sex. Weder geistig noch körperlich. Sex gehört in der einen oder anderen Form und Intensität zu unserem ganzen Leben von Geburt an. Deswegen dürfen die Eltern sexuelle Kontakte ihrer Kinder ja auch ausdrücklich fördern (verbieten dürfen sie sie allerdings auch - bis 14 jedenfalls, danach nicht mehr).

Wenn Du also Lust darauf hast, und jemanden gefunden hast, der das auch so sieht: Viel Spaß.

Wenn Du eher "nur" neugierig bist: Probieren geht über studieren. ;-)

Es gibt nur eine wirklich wichtige Regel beim Sex: Erlaubt ist nur, was allen gefällt, die dabei mitmachen sollen. ;-) Wer, aus welchen Gründen auch immer, etwas nicht tun möchte, der hat das gute Recht dazu - selbst wenn ihr schon angefangen habt!

PS: Zweitwichtigste Regel: Da sehr viele auch schon mit 13 Papa bzw. Mama werden können, sollte Verhütung nicht vergessen werden. Ansonsten vielleicht dann doch eher beim Petting oder Oralsex bleiben ... ;-)

Antwort
von TheTrueStory666, 6

nein bist du noch lange nicht :D warte mind noch 3 jahre oder 2

Antwort
von RuedigerKaarst, 30

Wenn Du dass dich fragst, bist Du es noch nicht.

Lasst euch Zeit und überstürzt es nicht.
Denkt auf jeden Fall an Kondome.

Antwort
von conelke, 97

Deine Frage ist Antwort genug. Lass es bleiben, bis Du Dich reif fühlst.

Antwort
von Kometenstaub, 148

In jedem Fall solltest Du ihr sagen, dass ER nur 16 mm groß ist, damit sie nicht enttäuscht ist.

Kommentar von DrHandimSchnitt ,

Haha bruder bester mann lern lesen xD

Kommentar von Kometenstaub ,

Haha, Bruder. Lerne messen.

Kommentar von Toternensch ,

Ouuuu gegeben 😂

Antwort
von laurasophiee, 51

wenn du schon so drüber nach denkst um das in gutefrage.net so schreiben, dann bist du nich reif genug dafür. reif bist du dafür wenn du ohne groß nachzudenken sagst ja ich will das jetzt

Antwort
von Dudlmoser, 99

als 13 jähriger hätte ich ja gesagt, heute würde ich nein sagen

Antwort
von CarinaCupcake, 118

Geschlechtsverkehr ist in Deutschland erst ab 14 Jahren erlaubt. Dennoch musst du es selber wissen, aber da du dir ja anscheinend nicht sicher bist, solltest du es lieber unterlassen.

Kommentar von Libertinaer ,

Geschlechtsverkehr ist in Deutschland erst ab 14 Jahren erlaubt.

Falsch! Strafbar ist Sex von Ü14 mit U14. Was U14 treiben ist deren Sache - und ggf. die ihrer Eltern.

Kommentar von CarinaCupcake ,

Rechtlich ist Geschlechtsverkehr erst  ab 14 erlaubt und hättest du meine Antwort richtig gelesen, dann wüsstest du auch, dass ich nie geschrieben habe, dass es auch strafbar ist, wenn beide Personen unter 14.

Kommentar von Libertinaer ,

Rechtlich ist Geschlechtsverkehr erst  ab 14 erlaubt

Das ist falsch - und wird durch Wiederholung auch nicht richtiger. =;-o Guckst Du hier: https://www.gutefrage.net/frage/ist-sex-unter-14-verboten-oder-mit-unter-14-jaehrigen#answer-199280689
>

und hättest du meine Antwort richtig gelesen, dann wüsstest du auch, dass ich nie geschrieben habe, dass es auch strafbar ist, wenn beide Personen unter 14.

? Erstens habe ich deine Antwort richtig gelesen, und zweitens habe ich auch nicht geschrieben, dass Du das behauptet hättest.

Ich wollte nur die Rechtslage korrekt wiedergeben.

Und die lautet eben: U14 dürfen Sex haben, mit jedem, der möchte, und Ü14 machen sich strafbar beim Sex mit U14.

Und wenn U14 mit jemandem Sex haben, der das nicht möchte, dann machen sie sich zwar nicht strafbar, illegal ist es DANN aber trotzdem.

Da greift dann halt nicht das Straf- sondern das Zivilrecht.

Kommentar von CarinaCupcake ,

Es gab aber keinen Grund dafür.

Und wenn U14 mit jemandem Sex haben, der das nicht möchte, dann machen sie sich zwar nicht strafbar, illegal ist es DANN aber trotzdem.

Doch, sie machen sich strafbar.

Kommentar von Libertinaer ,

Es gab aber keinen Grund dafür.

Wofür? Korrekt zu antworten? ^^

Doch, sie machen sich strafbar.

Unsinn!

U14 können sich per definitionem NICHT "strafbar" machen (§19 StGB). Sie können deswegen auch keine "Straftäter" werden, sondern "nur" "Täter". Sie begehen bei illegalen Handlungen keine Straftat, sondern ein Delikt (Kinder sind ab 7 "bedingt deliktfähig").

Wie wäre es, wenn Du beginnen würdest, deine hanebüchenen Aussagen mal VORHER zu überprüfen? Und wenn Du das geschafft hast, DANN äußere dich. Mit Angabe deiner Quelle.

Und wenn dir Gesetze bzw. die juristische Fachliteratur zu trocken sind, versuch es hilfsweise doch mal mit Blogs von Strafrechtlern?! Da gibt es einige ...

Kommentar von CarinaCupcake ,

Doch sie  machen sich strafbar und zwar zum Glück!

Ein Freund von mir wurde, als er 10 war von einem 13- jährigen sexuell misshandelt und glaube mir, dieser wurde schön bestraft.

Aber das ist auch etwas, worüber ich nicht weiter reden will.

Und ich habe auch keine Lust weiter mit dir zu diskutieren.

Also, es tut mir Leid, wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe und es deswegen zu Mißverständnissen gekommen ist. Ich lag die ganze Zeit falsch und du hattest recht. 

Also noch einen schönen Tag (:

Kommentar von Libertinaer ,

Doch sie  machen sich strafbar und zwar zum Glück!

WTF? Sie machen sich NICHT "strafbar"! Du können lesen deutsch? Du nicht lesen können § 19 StGB?

Ein Freund von mir wurde, als er 10 war von einem 13- jährigen sexuell misshandelt und glaube mir, dieser wurde schön bestraft.

Nein, er wurde bestimmt NICHT "bestraft"! Ist er vor Gericht gelandet? Sicherlich. Wurde er verurteilt? Davon ist auszugehen.

Wurde er nach dem Strafrecht verurteilt (Geldstrafe/Gefängnis)? Nein. Wurde er nach Zivilrecht bzw. Familienrecht verurteilt (Schmerzensgeld/Schadensersatz/Erziehungsanstalt)? Sieht so aus.

Du verwechselst die beiden Rechtsformen. Guckst Du hier: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-cousenk-und-cousine-was-hatt...

Da erkläre ich das so, dass es jeder verstehen kann. Und ich erkläre auch, warum es bei einvernehmlichen Sex bei U14 eben auch nicht zu einem zivilrechtlichen Prozess kommt. Wenn sexuelle Gewalt im Spiel war, ist das was anderes - aber darum geht es hier ja nicht ...

Ich lag die ganze Zeit falsch und du hattest recht. 

Schon okay. "Dumm geboren und nichts dazugelernt" ist ja auch keine Einstellung, die einem im Leben weiter bringt ... :)

Antwort
von GiannaS, 18

Wenn Du erst fragen musst: ganz klar nein!!!

Antwort
von greenhorn7890, 164

Nein bist du nicht.

  1.  Ist Sex gesetzlich erst ab 14 erlaubt.
  2.  Es gibt kaum einen Jugendlichen der 13, 14 oder 15 ist und tatsächlich die Reife für Sex besitzt. Die meisten können sich selbst gar nicht richtig einschätzen und sagen einfach nur so sie seien reif genug, weil man in dem Alter gerne einen auf Reif und Erwachsen macht, ohne das man es tatsächlich ist.
Kommentar von supiii1 ,

Der selben Meinung bin ich auch. Es ist wie ein Zeichen der Coolness wer schon sein erstes mal hatte. Und das finde ich Unsinnig!

Kommentar von greenhorn7890 ,

schlimm wird es, wenn dann 13/14-jährige zu älteren Leuten kommen und sie dumm anmachen, weil diese noch kein Sex hatten. 

Das ist einem guten Freund mal passiert und nachdem dieser nicht auf die blöden Sprüche des Kindes reagiert hat, hat der Junge gemeint es würde Sinn machen sich mit einem 8 Jahre älteren 2 Meter Mann anzulegen.

An dem Tag ist wieder ein Stück Hoffnung an meine gesicherte Rente gestorben.

Kommentar von Tannibi ,

Warm bloß geht bei solchen Fragen immer das Gejaller los
"ist erst ab 14 erlaubt"? Unter 14 ist es egal, was erlaubt ist.

Kommentar von greenhorn7890 ,

Unter 14 ist egal was erlaubt ist, wenn der Partner auch unter 14 ist.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

@  Tannibi

wahrscheinlich liegt es daran, dass sich anderre User zuvor erkundigen, bevor sie etwas schreiben... Dir ist schon bekannt, dass bereits Eltern eines 13-Jährigen deshalb verurteilt wurden... Einfach Ball flach halten, wenn man keine Ahnung hat...

Kommentar von Libertinaer ,

@schwarzwaldkarl

Dir ist schon bekannt, dass bereits Eltern eines 13-Jährigen deshalb verurteilt wurden...

Nicht weil ihre 13-jährige Tochter Sex hatte, sondern weil sie es erlaubten, dass ein 16-Jähriger mit ihrer Tochter Sex hatte.

Wenn er jünger gewesen wäre, hätte es auch keine Verurteilung gegeben. Deswegen:

Einfach Ball flach halten, wenn man keine Ahnung hat...

Das solltest DU dringend selber beherzigen! ^^

Kommentar von Libertinaer ,

@Tannibi

Unter 14 ist es egal, was erlaubt ist.

Oh, keineswegs! =:-o

Nur das Strafrecht kann man nicht auf U14 anwenden. Das Zivilrecht i.A. und das Familenrecht i.B. hingegen schon!

Ändert HIER allerdings nichts, weil Sex vor 14 selbstverständlich nicht verboten ist. Die Eltern dürfen das sogar ausdrücklich fördern.

Kommentar von Libertinaer ,

Ist Sex gesetzlich erst ab 14 erlaubt.

So ein Gesetz gibt es in keinem deutschsprachigen Staat! Gesetzlich geregelt ist nur, wer mit wem darf. Und da gilt in Deutschland: Sexualmündige (Ü14) dürfen keinen Sex mit Sexualunmündigen (U14) haben, U14 dürfen aber miteinander

Und bei unseren deutschsprachigen Nachbarn gibt es so eine strikte Grenze sinnvollerweise erst gar nicht.

Kommentar von greenhorn7890 ,

Ich weiß, dass der Sex zwischen unter 14-jährigen nicht geregelt ist, da das Alter der Freundin aber nicht bekannt ist, ist wohl besser klar zu stellen, dass man es lassen sollte, bevor nicht beide 14 sind.

Kommentar von Libertinaer ,

? Sex zw. U14 IST "geregelt" (kann von den Eltern verboten oder gefördert werden - so sie es überhaupt mitbekommen, ist das IHRE Entscheidung). Und das Alter der Freundin kann IHM egal sein (nicht seinen Eltern, aber ihm selbst auf jeden Fall).

FALLS sie Ü14 wäre (unwahrscheinlich, aber OK), wäre es bei geringem Altersabstand eher unproblematisch. Und bei (unwahrscheinlicherem) größerem Altersunterschied sollte er halt die Klappe halten, damit SIE keine Schwierigkeiten bekommt.

Und wenn beide U14 sind bleibt der Sex auch legal, wenn einer von ihnen 14 dann wird.

Zur Erinnerung: Die Frage lautete, ob ER mit 13 reif für Sex sei. Sie lautet NICHT, ob es erlaubt ist, wenn seine 21-jährige Freundin mit ihm Sex hätte!

Seine Frage ist, da sind sich alle Sexualpädagogen einig, mit "Ja" zu beantworten. Die nicht-gestellte Frage wäre, da sind sich alle Juristen einig, mit "Nein. Erst wenn Du 14 geworden bist." zu beantworten.

IMHO sollte man möglichst korrekt auf die gestellten (Sach-)Fragen antworten - oder habe ich das Prinzip von GF nicht verstanden? ;-)

Kommentar von greenhorn7890 ,

Ich habe aber genauso gut auf den "juristischen Teil" als auch auf den "sexual pädagogischen Teil" geantwortet. 

Kommentar von Libertinaer ,

Der "juristische Teil" war nicht gefragt, und deine diesbezügliche Antwort war sachlich falsch.

Und was den "sexualpädagogischen Teil" angeht: Da gibt es wohl kein "richtig" oder "falsch" im sachlichen Sinn. Aber wenn man schon eine Meinung vertritt, die so im Widerspruch zur sexualpädagogischen Standardlehre (wie sie u.a. auch das deutsche Bundesgesundheitsministerium und ihre österreichischen und schweizerischen Pendants in ihren Erziehungsratgebern verbreiten) steht, dann wäre eine genauere Begründung dafür wohl auch nicht verkehrt, oder?

Also nicht, dass ich mir bei soviel Gegenwind eine plausible Begründung vorstellen könnte (sie würde auch meiner persönlichen Erfahrung zuwiderlaufen), aber wenigstens könnte man dann darauf antworten ... ;-)

... was ich ja bislang bewusst gar nicht gemacht habe. Denn "Meinung" (über Sexualpädagogik) ist das eine, eine falsche Sachantwort (über Gesetze) etwas anderes.

Kommentar von greenhorn7890 ,

Meine Erklärung zu meiner Meinung ist ganz einfach Erfahrung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist abzuwarten anstatt mit 13 direkt mit Leuten ins Bett zu hüpfen und es später zu bereuen. 

Ich spreche auch viel mit bekannten und meinem Freundeskreis über dieses Thema und bekomme ähnliche Meinungen. Die Leute die ich kenne, die mit 13 - 15 Jahren ihr erstes mal hatten, haben es alle bereut. Der größte Teil von ihnen sind Frauen, da diese sich von einem älteren Typen die große Liebe haben vorspielen lassen und danach sitzen gelassen worden sind.

Manchmal ist es einfach besser sich auf das eigene Gefühl und die eigenen Erfahrungen zu verlassen und wenn der Fragesteller sich selbst nicht ganz sicher ist, ob er bereit für Sex ist, dann sollte man noch mehr auf sein Bauchgefühl hören.

Sexualpädagogik und ihre Standardlehre ist nicht die Antwort auf alles. Wenn wir uns nur auf die Standardpädagogik verlassen würden, würde unser Schulsystem die Menschheit langsam verdummen lassen.

Des weiteren habe ich für meine oben genannte Antwort auch nicht allzu wenig Zuspruch erhalten, woraus ich schließe, dass ich mit meiner Meinung und den von mir gesammelten Erfahrungen nicht ganz falsch liegen kann.  

Kommentar von Libertinaer ,

Meine Erklärung zu meiner Meinung ist ganz einfach Erfahrung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist abzuwarten anstatt mit 13 direkt mit Leuten ins Bett zu hüpfen und es später zu bereuen.

Damit habe ich kein Problem! :-)

Zwar habe ich total andere Erfahrungen gemacht (und bis heute nicht bereut - ganz im Gegenteil), aber das wäre ja auch langweilig, wenn alle die gleichen Erfahrungen hätten. ;-)

Ich spreche auch viel mit bekannten und meinem Freundeskreis über dieses Thema und bekomme ähnliche Meinungen.

Komisch, ich nämlich auch. Vielleicht haben wir auch unterschiedliche Freundeskreise?! ;-)

Mein Kontakt zu Menschen in beispielsweise Bibelgruppen oder AfD-Ortsvorständen ist auch mit "gleich null" anzugeben. ;-)

Der größte Teil von ihnen sind Frauen, da diese sich von einem älteren Typen die große Liebe haben vorspielen lassen und danach sitzen gelassen worden sind.

Verständlich. "Eine der großen Lügen, die wir Kindern erzählen, ist, dass Sex für Liebe steht. Menschen nutzen Sex, um alle möglichen Gefühle und Motive auszudrücken, etwa Abenteuerlust oder Fürsorge, aber auch Wut oder Verachtung." (Dr. David Schnarch, Sexualtherapeut)

Allerdings muss ich auch hier sagen, dass ich in meinem Freundeskreis keine Eltern habe, die ihre Kinder bei diesem Thema anlügen. Und wenn man weiß, dass nicht alle Menschen Sexualität so sehen, wie manche Eltern es einem weismachen (weil sie dieses Wunschbild sonst in Gefahr sehen), ist ja schon viel gewonnen. "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt", wie es ja auch so schön heißt ...

Manchmal ist es einfach besser sich auf das eigene Gefühl und die eigenen Erfahrungen zu verlassen und wenn der Fragesteller sich selbst nicht ganz sicher ist, ob er bereit für Sex ist, dann sollte man noch mehr auf sein Bauchgefühl hören.

Ja, dem stimme ich vorbehaltlos zu.

Und dass mein Bauchgefühl da sehr eindeutig in die eine Richtung war, ist ja eben auch kein Grund für andere ...

Sexualpädagogik und ihre Standardlehre ist nicht die Antwort auf alles.

Sicherlich nicht. Allerdings ist sie zu 100% deckungsgleich mit allem, was ich in über 40 Jahren praktischer Sexualität (plus "Neugier" etc. vorher) selbst erlebt, sowie bei anderen gesehen oder auch nur gelesen habe (als ehem. Buchhändler und Mitarbeiter eines wissenschaftlichen Fachverlags mit auch wissenschaftlichem Interesse an diesem Thema war das letztere eine ziemliche Menge ;-)).

Und die Sexualpädagogik sagt ja NICHT (wie die "normale" Pädagogik"), "du musst (dies und jenes)", sondern gibt nur Erklärungen für kindliches bzw. jugendliches Verhalten, über das sich manche Erwachsene wundern. Und sie empfiehlt einfach einen offenen, unverkrampften Umgang mit dem Thema - bewusst offen lassend, was dann jeder Einzelne konkret macht.

Womit wir wieder auch beim persönlichen Bauchgefühl wären, auf das wir uns beide ja einigen können. :-)

Oder um die Sexualpädagogen mal konkret zu zitieren: "Sexualität im Sinne einer erwachsenen Sexualität beginnt Jugendliche schon sehr bald zu interessieren. (...) Zwischen zehn und dreizehn Jahren verwandelt sich diese erste Neugierde in die Sehnsucht, selbst Geborgenheit und auch Sexualität mit jemand anderem zu erleben. Bis es dann wirklich zu den ersten Beziehungserfahrungen und dann auch zu den ersten Erfahrungen mit Sexualität kommt, können noch einige Jahre vergehen."

Wie gesagt: Niemand "muss" um das Alter herum sexuelle Erfahrungen sammeln, aber es ist für jeden okay, der das möchte. Es ist absolut nachvollziehbar. Denn, so die Sexualpädagogen weiter:

"Auch wenn Jugendliche manchmal spürbar zwischen Erwachsensein und Kindsein hin und her pendeln, sind sie in ihrer Sexualität und in ihren Bedürfnissen nach Beziehung als Erwachsene zu sehen. Das Aufkeimen erwachsener sexueller Gefühle im Alter von etwa 12 Jahren macht einen Teil in ihrem Erleben bereits erwachsen - unabhängig davon, ob es ihnen möglich ist, Verantwortung für ihren Alltag zu übernehmen."

Des weiteren habe ich für meine oben genannte Antwort auch nicht allzu wenig Zuspruch erhalten, woraus ich schließe, dass ich mit meiner Meinung und den von mir gesammelten Erfahrungen nicht ganz falsch liegen kann.

Wenn Du geschrieben hättest, dass "Gott" möchte, dass der Sex erst in der Hochzeitsnacht beginnt, hättest Du vielleicht noch mehr Zuspruch geerntet. Hier bei GF treiben sich wohl viele herum, die im realen Leben (zurecht) kein Gehör mehr finden ... ^^

... und wenn ich an den Zuspruch denke, den ICH so erfahre, dann wird mir sehr deutlich, dass viele Kinder bzw. Jugendliche froh sind, wenn man ihnen angesichts vieler Vorurteile oder Falschbehauptungen gut begründen kann, dass und warum ihr sexualfreundliches Bauchgefühl absolut okay ist. 8-)

Denn wenn so viele fälschlicherweise behaupten, dass Sex vor 14 verboten sei, dann ist es eine Sache, sich an so ein Verbot zu halten. Die andere ist aber die Unsicherheit, die damit verbunden ist, ggf. zu glauben, etwas verbotenes zu wollen (geschweige denn es sogar zu tun). Nicht wahr?! ;-)

Antwort
von lunaeee, 83

Theoretisch ja! Aber beim Sex ist die Regel wenn das Mädchen es so will: Nein heißt nein und nichts anderes als nein.


Antwort
von byBerry, 53

Falls deine Freundin noch nicht schwanger ist, erst recht. Heutzutage sollte jede 13 jährige schwanger sein!!1!1!11

Antwort
von Virginia47, 27

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community