Frage von Sabine301, 87

Bin ich meiner volljährigen, schwangeren Tochter unterhaltspflichtig, wenn sie nicht bei mir wohnt. ich bin in Privat Insolvenz und habe noch ein Kind zuhause?

Antwort
von BarbaraAndree, 25
"Unterhalt, Volljährigkeit und Schwangerschaft

Die Tochter geht noch zur Schule, Hauptschulabschluss. Kaufmännische
Lehre, oder Weiterbildung für den Realschulabschuss. Sie wird volljährig
und dann schwanger. Hier kann es sein, daß eine Unterhaltsverpflichtung
der Eltern nach §§ 1602, 1610 BGB weiter fortbesteht.

Diese konkurriert aber mit der Pflicht des künftigen Vaters zur
Unterhaltszahlung aus Anlaß der Geburt, 6 Wochen vor und 8 Wochen nach
der Geburt gem. § 1615 l BGB.

Nach dessen Absatz 2 kann diese Pflicht zur Zahlung von Unterhalt
auch über diesen Zeitraum hinaus bestehen, “wenn dies der Billigkeit
entspricht.” Wenn der künftige Vater ganz ausfällt, z.B. wegen
Arbeitslosigkeit oder weil er selbst noch in der Ausbildung ist, müssen
aber eventuell die Eltern wieder einspringen."

Quelle: http://rechtsanwalt-andreas-fischer.de/2012/06/24/volljahrigenunterhalt/

Antwort
von troublemaker200, 7

Gesetz hin oder her. Natürlich musst Du als Elternteil Deine schwangere Tochter unterstützen. Finanziell, moralisch, organisatorisch.....

Antwort
von LiselotteHerz, 11

Solange die Tochter kein abgeschlossenes Studium hat,und/oder keine Ausbildung beendet hat, müssen Eltern zahlen und zwar im Extremfall bis zum 26. Lebensjahr.

Aber da auch Eltern von irgendetwas leben müssen, hat der Gesetzgeber da eine Mindestsumme angesetzt, die auf alle Fälle den Eltern verbleiben muss.

Da Du noch ein Kind hast, wird das berücksichtigt.

http://www.t-online.de/eltern/familie/id\_58740852/unterhalt-auch-erwachsene-kin...

Unterhaltspflichtig ist übrigens nach der Entbindung auch der leibliche Vater des Kindes, ihr müsst das nicht allein tragen.

Lass Dich doch mal beim Amt beraten, zumal Du auch noch Privatinsolvenz anmelden musstest. Auch der Insolvenzberater müsste das eigentlich wissen. Wo nichts ist, kann man auch keine Forderungen stellen.

Ggf. muss Deine Tochter dann zum Sozialamt gehen.lg Lilo


Antwort
von Gerneso, 42

Die Schwangerschaft spielt keine Rolle. Solange Deine Tochter in Erstausbildung ist bist Du zu Unterhalt verpflichtet.

Antwort
von auchmama, 14

Du solltest Dich bitte an einen Fachanwalt für Familienrecht wenden!

Wenn Du selbst kein Geld hast, solltest Du Dich bitte bei der Terminabsprache erkundigen, ob das Erstgespräch über einen Beratungsschein läuft. Wie das funktioniert erklärt Dir der Anwalt!

Unterhalt ist ein sehr spezielles Thema und extrem Einzelfallbezogen! Leider tauchen auch hier bei GF so viele Antworten auf, die einfach nichts aber auch garnichts mit der aktuellen Rechtslage zu tun haben, dass einem schon fast schwindelig wird!

Da Deine Tochter erst 19 Jahre alt ist, könnte sogar das Jugendamt noch "beratend" zur Seite stehen!

Unterhaltspflicht für volljährige Kids besteht nicht mehr in jedem Fall und auch nur dann, wenn die Eltern selbst leistungsfähig sind! Sämtliche Altersangaben wie "bis 25 bist Du immer in der Pflicht o.ä." sind einfach nur an den Haaren herbei gezogen!

Lass Dich kompetent beraten und alles Gute wünsche ich Euch allen!

Antwort
von Matzesmaus, 53

Hat deine Tochter eine Ausbildung?

Kommentar von Sabine301 ,

Nein, hat sie nicht. Geht auch nicht zur Schule. Habe ständig Streitigkeiten, bis zur häuslichen Gewalt mit ihr erlebt. Gegen mich. Musste sie jetzt vor die Tür setzen.

Kommentar von Matzesmaus ,

Das ist übel. Es gibt viele Dinge zu bedenken. Zum einen kommt es darauf an, wie alt sie ist. Gibt es einen unterhaltspflichtigen Vater? Das Beste wird sein, wenn du dich an einen Anwalt wendest. Du kannst Verfahrenskostenhilfe beantragen.

Kommentar von Sabine301 ,

Meine Tochter ist 19. Meinst du den Vater des ungeborenen Kindes, oder meiner Tochter? Anwalt kann ich nicht nehmen, da ich selbst in der Privat Insolvenz bin und keine Schulden machen darf.

Kommentar von Matzesmaus ,

Ich meine den Vater deiner Tochter. Und du kannst auch zum Anwalt, wenn du insolvent bist. Besprich das gleich bei der Terminvereinbarung und stell dann einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten