Frage von Jumpa12344, 119

Bin ich lesbisch, bi oder bilde ich mir alles nur ein?

Hallo, Ich befinde mich momentan in einem Gefühlschaos. Zu meiner Person, ich bin 20 und hatte noch nie eine Beziehung. In diesem März habe ich im Urlaub einen Mann kennengelernt, zu dem ich mich körperlich hingezogen gefühlt habe. Aus dieser Schwärmerei wurde jedoch nichts. Nun habe ich wieder einen Mann kennengelernt, bei dem im ersten Monat auch alles gut zu sein schien. Ich wartete auf seine Nachrichten, konnte gar nicht genug von ihm bekommen. Auch unser erstes Date war sehr schön und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt, auch wenn es ohne irgendwelche körperliche Nähe war. Nach dem Date allerdings kamen Zweifel auf und ich redete mir ein, was mir alles nicht an ihm gefällt, bis ich an dem Punkt angekommen war, dass er mich nervte. Wir blieben trotzdem im Kontakt und ich merkte wieder, wie toll er ist. Die Gefühle vom ersten Monat allerdings sind nicht mehr vorhanden. Ich habe so das Gefühl, ich bin nur so lange an den Männern interessiert, bis sie mich auch interessant finden. Wenn dies passiert, verliere ich normalerweise das Interesse. Nun zu meiner eigentlichen Frage. In letzter Zeit fühle ich mich immer ertappt, wenn mich jemand fragt, ob ich auf Frauen stehe. Auch als derjenige, den ich momentan date mich aus Spass fragte, fühlte ich mich ertappt. Zudem muss ich in letzter Zeit immer wieder Frauen auf der Straße hinterherschauen, wie ich es normalerweise nur von Männern kenne. Ist das alles nur eine Phase oder sagt mir mein Unterbewusstsein, dass ich wirklich auf Frauen stehe ? Man muss ebenfalls dazu sagen, dass ich früher aufgrund meines Aussehens öfters als Kampflesbe bezeichnet wurde...

Antwort
von BerlinEastside, 45

Also erstmal, möchte ich dir sagen, dass kein fremder Mensch, sich über deine sexuelle Orientierung, auf Grund deines Textes, eine differenzierte Meinung bilden kann.

Ich habe eher den Eindruck, dass du den, oder die Richtige, noch nicht gefunden hast.

Körperlich hingezogen, heißt halt noch nicht: "Rettungslos verliebt". 

Und nur weil früher, irgendwelche Leute, dein Aussehen, mit einer "Kampflesbe" verglichen haben, heißt das nicht, dass du dich nicht in einen Mann verlieben kannst, wenn es der Richtige ist.

Meine persönliche Meinung: Mach dir nicht so viele Gedanken. Ob lesbisch, hetero, bi-, tri-, oder quadrosexuell, ist doch völlig egal.

Lass dir Zeit, und hab Geduld. Mit der Zeit lernst du dich besser kennen, und verliebst dich auch mal "rettungslos", in einen Menschen. Dann wirst du schon heraus finden, Wer und Was du bist.

;-)

Antwort
von Plattenspeeler, 30

Ohne dich zu kennen wird es schwer dir einen wirklich guten Ratschlag zu geben. Ich empfehle dir allerdings:

Nimm ein/mehrere Blätter Papier.

Schreib auf ein Blatt all das was dir so durch Kopf geht. Auf dem nächsten schreibst du, was du dir wünscht, auf dem dritten schreibst du das was du möchtest, auf einen 4. was im Moment ist.

Dann vergleichts du diese Seiten, streichst schon mal alles was du irgendwie abhaken kannst. Danach vergleichst du noch einmal alles und fängst wieder an zu streichen. Nach 3-4 Durchgängen bleibt nur noch das über was dich wirklich beschäftigt. Daran kannst du dann arbeiten.

Viel Erfolg.

Antwort
von Drake712, 41

Bestimmt bist du bi, aber ich glaube lesbisch bist du nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community