Frage von giada34, 43

Bin ich Laktoseintoleranz oder doch etwas anderes?

Alsooo ich habe gestern den "Vanillepudding mit Sahnelopping" gegessen und hatte um die 20 Min. später Bauchmerzen , Durchfall und etwas übelkeit

Antwort
von Sebastian0815, 28

Hallo giada34,

ich hatte ähnliche Unklarheiten bei meinen Symtomen bis zur Diagnosestellung.

Ein Laktose Atemtest war negativ trotz massivster Beschwerden.

Mein Arzt riet mir dann auch wenn ich zunächst skeptisch war zu einem Gentest, da dadurch explizit die sogenannte hereditäre bzw. vererbte und somit dauerhafte Laktoseintoleranz untersucht wird, im Gegensatz zu der sekundären, welche nur temporär auftreteten kann und sich zurück bildet.

Ich habe dann von meinem Arzt ein Entnahmeset in einer blauen Verpackung von einem Hersteller namens Humasense bekommen. Wenig später besprachen wir dann meinen positiven Befund der Laktoseintoleranz.

Nach Späterer Recherche bin ich im Netz auf die Seite von diesem Anbieter mit einigen weiter nützlichen Infos gestoßen, zu finden unter www.humasense.de.

Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.

Antwort
von Michipo245, 41

Das kann man aufgrund eines Puddings nicht sagen. Er könnte zb auch nicht mehr ganz in Ordnung gewesen sein. Beobachte deinen Körper eine gewisse Zeit nach dem Essen von laktosehaltigen Produkten. 

Antwort
von LotteMotte50, 24

ist das denn zum ersten Mal passiert?

Antwort
von mitohneGourmet, 32

Hi giada34,

auf den ersten Blick lassen sich deine Symptome in Richtung Laktoseintoleranz deuten, aber:

1. Nach einem Mal Pudding lässt sich das schwer sagen, könnte genauso gut etwas anderes gewesen sein. Hast du solche Beschwerden häufiger, wenn du Milchprodukte isst?

2. Ist nicht unbedingt eine Intoleranz verantwortlich. Eine Allergie kann auch manchmal der Auslöser für solche Beschwerden sein.

3. Beobachten, im Zweifel ein Ernährungstagebuch führen (jeden Tag aufschreiben was du gegessen hast und dazu notieren, welche Beschwerden aufgetreten sind. Ist etwas mühsam, hilft aber ungemein einen Überblick zu bekommen).

4. Intoleranzen/Allergien sollten letztlich immer von einem Arzt abgeklärt werden. Deine eigenen Beobachtungen sind dabei auf jeden Fall hilfreich, aber sich auf eigene Faust auf irgendeine "Diät" zu setzen ist nicht zwingend der beste Weg.

LG, Laura

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten