Frage von noirfleur, 69

Bin ich kurz vor der Bulimie?

Wie man in meinen vorherigen Fragen schon rauslesen kann, habe ich ein Problem mit dem Essen, schon ein paar Jahre, mal mehr, mal weniger. Im Moment neige ich wieder zum hungern und habe auch schon etwas angekommen (ich bin absolut nicht stolz drauf, falls es sich so anhört) aber ich bin auch "noch" nicht so weit mir Hilfe zu holen. Mag nach so vielen Jahren komisch klingen aber ich verstehe es auch nicht. Jedenfalls habe ich seit ich denken kann eine Phobie gegen Erbrechen, egal ob bei mir selbst oder bei anderen. Es gibt fast nichts, was ich schlimmer finde, bzw. fand. Mittlerweile spiele ich nach dem Essen immer mehr mit dem Gedanken mein Essen wieder zu erbrechen. Ich habe Angst davor, weil ich glaube diese Tatsache würde mein gestörtes Verhalten nochmal auf eine "schlimmere" Stufe geben. Versteht ihr wie ich meine? Ich habe Angst davor aber ich glaube ich bin kurz davor. Könnt ihr mir sagen wie ich mir selbst helfen kann? Ich möchte mir keine professionelle Hilfe nehmen :(( vielen Dank!!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von SonjaDieKatze, 45

ich glaube nicht dass du dich da alleine rausholen kannst. abgesehen davon: was ist so schlimm daran sich hilfe zu suchen? tust du hier ja auch, nur sind wir leider nicht dafür ausgebildet und können dir auch nur den rat geben es auf professioneller ebene anzugehen. alles gute für dich ^^

Antwort
von Coza0310, 26

Wie du weißt, ist Anorexie eine psychische Erkrankung. Wie willst du dir selbst helfen und diese Zwangsgedanken aus Deinem Kopf verbannen?

Vielleicht hilft dir Deine Emetophobie dabei, dass es nicht zur Bulimie kommt, aber vielleicht auch nicht. Dann passiert das mit der "schlimmeren" Stufe mit all ihren Nebenwirkungen (Ösophagitis, Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, Zahnschäden).

Antwort
von Temmiie, 44

Alleine kommt man da nicht raus, ich würde lieber zum Arzt gehen.

Antwort
von robi187, 21

ja die scham ist bie vielen esssüchtge sehr gross.

viel sind sehr perfekonistisch und möchten sich selbst bewiesen dass sie alles erreichen können?

esssucht wird immer sehr schnell chronisch und wenn man sich da nicht fachlich hilfen läst wird es immer schlimmer?

bitte gehe zum arzt besser facharzt oder rufe mal in der fachklinik an.

https://www.klinik-am-korso.de/#_

wobei das kotzen schnell eine eigendinamick bekommt? genau so wie die magersucht?

suche dir bitte schnell hilfe. und wenn es nicht anders geht dann rufe anonym bei einer suchtberatungstelle an und frage diese einfach was machen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community