Frage von Minion1001, 157

Bin ich krankhaft Geizig oder ist das noch "normal" ?

Mir geht es um eine objektive Einschätzung meines Verhaltens und ob dieses noch "normal" ist. Kurz zu mir, ich bin 22 und Student, habe aber vorher schon eine Ausbildung gemacht und 3 1/2 Jahre Vollzeit gearbeitet. Ich habe ein extremes Problem was Geld ausgeben anbetrifft, einige Bespiele sind wenn ich mit Freunden unterwegs bin trinke ich nichts nur weil mir die 2,50 für ein Bier zu viel sind oder beim Lebensmitteleinkauf kaufe ich mir die Sachen die ich mag nicht weil sie mir zu teuer sind, auch wenn es nur 1 Euro ausmacht. Ich habe in den letzten 1 1/2 Jahren über 10000 Euro gespart und trotzdem das Gefühl es reicht nicht und ich muss noch weniger ausgeben und mehr sparen. Ist das noch normal? Bzw. was sollte ich dagegen tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Minion1001,

Schau mal bitte hier:
Geld Psychologie

Antwort
von muschmuschiii, 83

Das ist absolut nicht mehr normal, sondern krankhaft geizig!

Prinzipiell ist es schon richtig, etwas Geld (ca. 3 Monatseinkommen) in Reserve zu haben für ungeplante Ausgaben, aber du hortest "sinnlos" Geld unter Vermeidung jeglicher Lebensqualität. Man muss sich wirklich nicht 5x die Woche volllaufen zu lassen, aber manchmal 1-2 Bierchen mit Freunden gehören zum normalen Sozialverhalten. Man muss sich auch nicht alles verkneifen, nur um einmal monatlich sich auf die Schulter zu klopfen wegen eines wieder um € 500 gestiegenen Kontostandes.

Versuch mal, dir z.B. in eine extra Geldbörse monatlich eine bestimmte Summe zu legen (ca. € 150), die du nur für nicht existentiell lebensnotwendige Dinge ausgibst: Kino, Ausgehen mit Freunden, Essen gehen, bes. Lebensmittel .... Am Ende des Monats sollte das Geld ausgegeben sein und du hast kontrolliert dir was geleistet, ohne dich zu ruinieren. Wenn dir das gelingt über einen längeren Zeitraum, wirst du auch entspannter in deinem Verhältnis zum Geld!

Kommentar von Minion1001 ,

Hört sich nach einer machbaren Idee an, Danke!

Antwort
von pingu72, 52

Normal ist das nicht mehr. Sparen ist wichtig und sinnvoll. Aber es zu übertreiben mindert doch die Lebensqualität. Man sollte sich auch mal was gönnen. Siehe es doch als "Belohnung" für deine Mühen: wenn du zB viel getan hast (gelernt, gearbeitet, Haushalt erledigt oder was auch immer...), dann hast du dir was Schönes "verdient". Geh mit Freunden einen trinken, lade deine Freundin zum Essen ein oder kaufe dir was. Vielleicht siehst du dann das es auch Spaß macht und Geiz nicht unbedingt geil ist ;)

Antwort
von lesterb42, 41

Rücklagen sind absolut in Ordnung. Nur wenn du diese nie anrührst, sind sie nur eine Zahl auf dem Papier. In diesem Fall hungerst du für die Erben und bleibst mit deiner Lebensfreude unter deinen Möglichkeiten.

Antwort
von Mytrylive, 64

Bei mir ist es genau das selbe. Ich geb zwar gerne geld aus und so, aber noch lieber liebe ich es zu sparren und kaufe mir nur das nötigste. Ich habe vor knappe zwei Jahren mit 18 jahren schon 9000 fr. gehabt, und jedes mal wenn ich irgendwas finde, wofür ich ein wenig ausgeben könnte, denke ich doch eher, ne kauf das nicht. Mich zerreisst das oft vor allem weil ich dann, wenn ich mal was kaufe, gleich die angst habe, kaufsüchtig werden zu können, weil ich dann denken würdd, hast ja genug geld also gönn es dir.

Kommentar von Minion1001 ,

Ja geht mir ähnlich. Kaufsüchtig zu werden hab ich jetzt eher keine Angst. Mein Gedankengang ist eher "Will ich die Sache oder lieber das Geld" und in 99% der Fälle wird es das Geld und ich kauf mir nichts

Antwort
von TheLordofLuck, 73

Ne eigentlich ist das nicht normal.. Ab und mal feiern und 1 - 2 oder auch 3 Bierchen sind Ok und gehören einfach mal dazu. Genau so wie mal ins Kino gehen, Feiern was auch immer

Antwort
von Wonnepoppen, 59

Nein, ist es nicht!

du übertreibst!

wo bleibt da der Spaß , bzw. der Sinn ?

Ich muß mir doch auch mal was gönnen, ohne  immer darauf  zu schauen, was es kostet usw.! Sparen "u". ausgeben, auch das geht!

Antwort
von Goodnight, 79

Nein ist es nicht, das spricht für eine psychische Störung. Ist dir schon mal aufgefallen, dass es einen direkten Vergleich gibt, wie Leute mit dem Geld und der Liebe Umgehen?

Kommentar von Minion1001 ,

warum? wie geht man denn dann mit liebe um?

Kommentar von Goodnight ,

Auch geizig. Ist dir noch nie aufgefallen, dass man geizige Menschen nirgends mag?

Kommentar von Minion1001 ,

bis jetzt hat noch niemand ein problem mit mir. ich bin auch seit 4 jahren in einer beziehung und das war noch nie ein thema

Antwort
von Steffile, 88

Hoert sich nicht sehr spassig an, schau doch mal bei einem Psychologen vorbei.

Antwort
von Tortuga240, 34

fang doch an die hälfte zu konsumieren (Nahrung/ Tabak/alk) ausser wasser sonst verdurstest du...

dann könntest evtl. noch mehr sparen aber mal ganz ehrlich, was hast du denn wenn du soviel geld hast und es nichtmal ausgeben kannst? oder gibst du das für Drogen aus?

muss doch voll langweilig dein Leben sein^^

ich geb alles aus bis auf den Letzten cent, weil wenn ich morgen sterb hab ich wenigstens was von gehabt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community