Frage von februar79, 87

Bin ich krankenversichert, wenn mein neuer Arbeitgeber mich bei der Minijobzentrale angemeldet hat?

Seit 3.3. bin ich bei der Minijobzentrale von meinem neuen Arbeitgeber angemeldet. Bin ich jezt auch krankenversichert, oder muß ich an meine Krankenversicherung herantreten. Ich bin bei der DAK.

Antwort
von MiaMaraLara, 39

Aufgrund eines Minijobs besteht keine Versicherungspflicht. setzt dich mit der DAK in Verbindung. Die wird mit dir klären wie du zu versichern bist. Machst du den sonst noch irgendwas nebenbei (z.B. studieren), hast du weitere Einnahmen? wie alt bist du? bist du verheiratet? wenn du keine weiteren Einnahmen hast bist du entweder familienversichert (das ist beitragsfrei) oder musst nochmals selbst einen Beitrag an die DAK zahlen. Also setzt dich lieber mit denen mal in Verbindung. Je nachdem wies mit dem Anspruch aussieht, würde ich ALG II beantragen. Dann werden hierüber die Beiträge abgeführt. 

Antwort
von eulig, 33

wenn du nur diesen Minijob hast und schon 23 oder älter bist, dann musst du dich bei der DAK freiwillig versichern. das kostet ca. 170 Euro im Monat. ein Minijob erzeugt keine Versicherungspflicht, heißt, dass man darüber nicht versichert ist.

wenn du noch nicht 23 Jahre alt bist, dann kannst du bei Mutter/Vater in die Familienversicherung und muss keine Beiträge zahlen. die Familienversicherung ist kostenfrei. endet allerdings mit dem 23. Geburtstag.

Antwort
von wfwbinder, 34

Wenn Du bei der DAK bist, bist Du doch krankenversichert.

Ein Minijob begründet keine Krankenversicherung. Die Sozialabgaben werdenvom Arbeitgeber pauschal entrichtet.

Krakenversichert bist Du, je nach Status, über Deine Haupttätigkeit, über die Familienversicherung, oder über ALG I/ALG II.

Antwort
von kevin1905, 24

Über einen Minijob entsteht keine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten