Frage von Maybe016, 98

Bin ich krank (Gewicht)?

Hallo!:) Ich hab seit einigen Wochen überhaupt keine Lust zu essen, keinen Appetit.. Es scheint einfach so überflüssig. Ich esse eigentlich nur damit ich keine Magenschmerzen bekomme (meist haben diese auch psychische Gründe/Depressionen). Meine Eltern machen sich schon sorgen und meinen ich hätte Magersucht. Was ich überhaupt nicht finde, da ich weder extrem dünn bin, noch andere mir bekannte Symptome aufweise. Ich habe keine falsche Selbstwahrnehmung und weiß das ich dünn bin, aber fühle mich trotzdem schlecht wenn auf der Waage 1-2 Kilo mehr zu sehen sind. Einerseits möchte ich zunehmen, andererseits wehrt sich etwas in mir dagegen. Ich weiß echt nicht warum ich so fühle.. Kann das irgendjemand nachvollziehen und hätte eine Vermutung was das ist?

Danke im Voraus :)

Antwort
von bubblefisch, 58

Magersucht ist die Sucht dünner zu werden. Du willst aber nicht wirklich dünner werden, also muss es nicht unbedingt eine Essstörung sein.
Das kann auch einfach nur die Depression sein. Ein Symptom ist nämlich die "Appetitlosigkeit". Ich hatte bei meiner schweren Zeit am Ende nur noch 55 kg. Gewogen. Damit war ich schon beim starken Untergewicht. Hab zu dieser Zeit auch maximal ein Brötchen gegessen und ich liebe es eigentlich zu essen.
Also...es muss keine Essstörung sein, aber dennoch solltest du das mal mit deiner Psychotherapeutin besprechen.
Das ist nur sinnvoll.
Viel Glück für die Zukunft :)

Antwort
von lalelu3000, 17

Wenn du dich schlecht fühlst, wenn du 1-2kg mehr auf der waage hast,bist du etwas magersüchtig. wirste gemobbt/geärgert? biste unglücklich verliebt? ?stress?

Denk nich soviel nach und hör auf heidi klum nachzueifern^^

Antwort
von Akka2323, 49

Du bist magersüchtig. Hol Dir Hilfe.

Kommentar von bubblefisch ,

Wie kommst du auf so eine blöde Antwort??? Du bist kein Psychologe und kannst es daher auch nicht diagnostizieren. Das kann ich auch nicht und außerdem kann man es ohne bestimmte Symptome nicht wissen. Man weiß nur, dass sie nicht wirklich gerne mehr essen möchte, aber das muss nicht gleich "Magersucht" bedeuten.
Hilfe sollte sie sich holen, aber sie als "Magersüchtig" zu bezeichnen ist echt blöd.
Ich wäre dann zu meiner Zeit ja auch als Magersüchtig eingestuft worden, wenn es nach dir ginge, aber ich war definitiv nicht Magersüchtig -.-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community