Frage von sugarcream97, 199

Bin ich kalt und gefühllos?

Hallo,
Ich habe ein Problem. Nämlich, dass mich Babys und kleine Kinder auf keiner Art und weise irgendwie berühren, wie andere Leute. Die nerven mich eher und ich finde die nervig und empfinde sie als nichts "besonderes". Ich kann auch manchmal nicht verstehen warum Menschen so ausrüsten wenn das Kind irgendwas "besonderes" macht.
Mein Freund hat einen Neffen, den mag ich, aber auch nur weil er hält zur Familie gehört.
Gerade hat er nie erzählt dass die Frau von seinem Cousin das Kind bekommen hat und ich dachte mir nur so "Ok". War für mich einfach keine besondere aufregende Nachricht wie vielleicht bei "normalen" Menschen.
Sonst bin ich alles andere als "kalt". Ich bin sehr temperamentvoll und gehe meinem Freund manchmal sogar auf die Nerven weil ich ihn zu oft küssen, bzw. umarmen will.
Ich will aber selbst zu 100% mal Kinder bekommen

Also.. Was stimmt mit mir nicht? Warum mag ich kleine Kinder und Babys nicht?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten.. Danke!!!☺️

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NoLif, 53

Geht mir genauso. Ging schon soweit dass meine Freundin eskaliert ist, weil sie meinte, dass wir Keime Kinder haben können deshalb. Ich denke aber so was ändert sich, wenn man selbst Kinder hat. Was will ich den so ein sabberndes Kind mit ner vollen Windeln knuddeln oder mit einem kleinen Kind spielen, welches jeden Moment in tränen ausbricht, wenn's mal nicht nach seiner pfeife geht.. Kann dich Volk und ganz verstehen

Kommentar von sugarcream97 ,

Sprichst mir aus der Seele :)

Antwort
von eostre, 53

Was soll nicht stimmen? Ich mache auch kein gedöns um andere Kinder, finde sie selten niedlich und interessiere mich null für ihre Entwicklung. Solange du für deine eigenen Kinder anders empfindest ist doch alles gut.

Antwort
von Vyled, 65

Jeder empfindet einiges halt anders.

Manche finden Leute nervig die viel reden, andere findens super...
Manche mögen Kinder andere eben weniger... das ist halt einfach so.

Da kann man nichts machen. Es kann sich vielleicht irgendwann einfach mal ändern

Antwort
von Dahika, 17

Ich mag kleine Hundebabies auch lieber als Menschenbabies. Ich gehörte nie zu den Frauen, die in Entzücken geraten über ein Baby. Manche finde ich ganz niedlich, andere weniger. Bei den meisten:Haste eins gesehen, haste alle gesehen.

Aber mach dir keine Sorgen: beim eigenen Baby ist das ganz anders. Das ist das niedlichste, klügste und beste Baby aller Zeiten.

Antwort
von Zickiboi, 45

Das hat nichts damit zu tun dass du kalt oder ähnliches bist. Ich persönlich halte von Kindern und Babys auch nichts und habe eher was dagegen, weil sie etwas Unnützes machen und schlussendlich ohne Leistung gelobt werden.

Wer selbst welche hat kommt da schon eher in Freude weil sie selber wissen wie sowas ist. Wenn man aber nie welche hatte versteht man das nur schwer/gar nicht

Kommentar von sugarcream97 ,

Du sprichst mir wie aus der Seele :D

Antwort
von zockdevil, 34

Meiner Meinung nach hattest du entweder bisher kaum Kontakt zu Kindern oder nur welchen mit negativen Einfluss (Familienmitglieder z. B.). Wenn du selbst Kinder haben möchtest, heißt das nicht, dass die jetzige Einstellung zu "fremden" Kindern dafür hinderlich ist. Es ist ja dann DEINS.

Antwort
von HelpfulMasked, 43

Du kannst mit "fremden" Kindern so eben nichts anfangen. Das ist kein Weltuntergang. Alt macht dich nur dein Geburtstag. Und wenn der 97 stattfand bist du nicht alt. Zumindest nicht auf dem Papier.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Ralphus75, 80

Hey,

ich gehe mal davon aus, dass du 1997 geboren bist (Username).

Du hast noch viiiiiiel Zeit und auch deine Einstellung Kindern/Babies gegenüber wird sich schon noch ändern, dafür sorgt Mutter Natur schon ;-)

So lange das noch nicht so ist, stress dich nicht rein und liebe deinen Freund. ;-)

Grüße 

Antwort
von GTH2014, 16

Vielleicht hast du nichts gegen Kinder sondern etwas gegen Eltern die ihre Kinder für zu wichtig halten. Junge Eltern durchleben nach der Geburt des Kindes eine sehr schwere Zeit. Vielleicht sogar die schwierigste ihres Lebens. Eltern reden dann, ähnlich wie Veteranen über Krieg, nur über ihre Kinder. Sie überschätzen Situationen und denken, dass es andere Menschen genauso interessiert.
Das Kind nießt komisch, spricht etwas lustig aus, oder lernt etwas unspektakuläres neu dazu, schon haben die Eltern wieder Gesprächsstoff und du kannst (weil du eben nicht durch die rosarote Brille der Eltern guckst) diese Euphorie garnicht verstehen.
Kinder sind anstrengend und nervig, wenn man nicht auf Kinder eingestimmt ist, sind Kinder sogar richtig ekelhaft.
Mit dir ist nichts falsch.

Antwort
von sunnyhyde, 34

ganz ehrlich...ich habe zwei mittlerweile erwachsene söhne und ich finde babys und kinder von anderen auch total uninterssant...mich nerven die fremden kinder auch...ist manchmal einfach so

Antwort
von 91Shadow, 27

Ist bei mir das gleiche. In der Bahn oder aufm HBF egal wo sobald Kinder schreien könnt ich ausflippen so Sackgang is das für mich oder wie du schreibst wenn irgendwer ein Kind kriegt ist es für mich als fällt in China ein Sack Reis um. also keine Panik du bist nich anders als ich und viele andere.

Kommentar von sugarcream97 ,

Genau wie ich :D

Antwort
von JustNature, 29

Bei den meisten jungen Leuten kommen familiäre Gefühle ab ca. 28. Auch dann verstärkt, wenn man sieht, daß Geschwister, Freunde etc. in dem Alter schon Kinder haben und man immer noch ohne Kinder ist.

Antwort
von N3kr0One, 38

Ich würde sagen dir fehlt einfach ein bisschen Empathie. Momentan dreht sich noch alles um dich, kann es ja auch...jeder wie er mag. Du möchtest kuscheln, du möchtest küssen, dein Partner soll sich um dich kümmern. Babys ziehen nun mal die Aufmerksamkeit gänzlich auf sich. Kann also auch sein, dass da ein bisschen Neid im Spiel ist.
Sich für andere zu freuen, nach zu empfinden, Freude zu teilen, das passiert meistens dann, wenn man selbst sehr glücklich ist und es mit anderen teilen will.
Ich weiß nicht wie alt du bist, aber auch du wirst erwachsener und reifer im Denken. Das kommt also wahrscheinlich noch.

Im Übrigen: es kommt vielleicht auch ein wenig darauf an, was du von Babys so mitbekommen hast. Sie können einen an den Rand der Nerven bringen, schreien, heulen, können sich nicht artikulieren, man kann mit ihnen nicht viel machen...wenn du also nur die negativen Seiten hörst, dann kann es sein, dass du Babys damit assoziierst.

Antwort
von AhrnoNyhm, 22

An dir ist gar nichts falsch oder sonderbar. Lass dich nicht verunsichern. Du denkst vielleicht, dass Menschen eine besondere Reaktion von dir wollen, wenn du mit Kindern interagierst, aber in Wahrheit bist du völlig oke so wie du bist. Wenn du eines Tages selbst Kinder hast, wird sich das vielleicht ändern Wenn dir deine eigenen Kinder dann egal sind, solltest du vielleicht noch mal bei gutefrage nachfragen.

Antwort
von Maryonoke, 43

 Das kommt noch, mach dich nicht verrückt. Du bist noch jung :D

Antwort
von Evileul, 30

Is doch ganz normal , bei eigenen Kindern kommt sowas erst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community