Frage von Lmcac, 80

Bin ich irgwie psychisch gestört?

Ich 18 Also: Seit ich geboren bin leide ich an Übergewicht - habe eine Stoffwechsel erkrankung - konnte auch nie wirklich abnehmen, also nicht so, dass es auffällt. Ich wurde seit der Grundschule oft schräg angeguckt gemobbt und sogar einmal in den bauch geschlagen weil ich "zu dick für die normalen menschen" bin. Eig dachte ich immer dass es mich nicht stört was andere denken und tun aber vllt hat das ja doch irgwelche Auswirkungen gehabt. Na ja... Meine Mutter ist lesbisch und hat seit ich 4 bin eine Frau am Start weshalb mich auch oft welche dumm angemacht haben. Die Freundin von ihr ist so ein typischer 'macker' und ich hasse sie weil sie meine ältere Schwester aus dem Haus gejagt hat und meine Mutter immer früher geschlagen hat - also meine Schwester und mich nie aber halt meine Mutter. Sie hat mich oft provoziert und versucht zu kränken also hab ich meine Mutter sozusagen auf die Wahl gestellt vor ca 2 Jahren... Entweder ich oder sie. Meine Mutter meinte immer sie braucht ein bisschen Zeit um Geld heran zu schaffen also habe ich gewartet. Weihnachten letzten Jahres war es dann so dass ich gesagt habe entweder sie feiert in ruhe mit mir oder sie feiert mit ihrer Freundin. Sie hat sich für ihre Freundin entschieden und hätte mich mit meinem Hund einfach auf der Straße rumlaufen lassen weil ich gesagt habe dass ich dann Weihnachten durch die Straßen ziehe. Aber mein Vater hat mich dann zu sich und seiner Frau eingeladen- also ich dahin. Dann war es jetzt im März soweit dass sie mich rausgeworfen hat und ich habe nichts getan... Wirklich. Es war aus Eifersucht gegenüber meinem Vater weil dieser gesagt hatte er müsste sich mit seiner Frau eine größere Wohnung suchen wenn ich hier in der Stadt studieren möchte. Aber das war halt nur ein Spruch. Weil seit ca 1 Jahr feststeht dass ich in einer ganz anderen Stadt studieren möchte. Aber er wusste halt dass ich da aus dem Haus möchte. Meine Mutter hat überreagiert und mich rausgeworfenicht. Jetzt lebe ich seit 4 Monaten bei meinem Vater auf ca 5 m2 im Wohnzimmer. Ich suche zur zeit eine Wohnung mit meiner Schwester zsm und werde vom Jugendamt finanziert was aber viele Vermieter abschreckt. Jedenfalls wollte ich dann meinen Hund (ja er ist wirklich mein hund) aus dem Haus holen aber sie hat ihn mir nicht gegeben. Polizei meinte sie können nicht eindeutig sagen wem der Hund gehört also musste er da bleiben. Das hat mir mein Herz gebrochen weil er sogar freiwillig ohne das ich was sagen musste zu mir gerannt kam als wir ihn da lassen mussten. Ich bin noch oft traurig deswegen. Ich hab zur zeit viel Druck wegen schule und fahrschule weil ich nächstes Jahr mein Abi machen möchte aber meine Noten sind eher schlecht weil ich zu faul bin. Ich bin auch nicht doof ich versteh alles aber hab keine Lust zu lernen. So mir ist zur zeit öfter aufgefallen wie ich mich bei Gedanken erwische in denen ich vor einem Zug springe oder von einer Brücke, vor ein Auto, mit Drogen oder sonst was - Fortsetzung in Kommis.

Support

Liebe/r Lmcac,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Dontknow0815, 22

1. mal sch*iß egal was andere sagen. Wirklich sowas von egal. Wenn Leute die sagen du schaffst etwas nicht oder du bist schlecht dann sagen sie das nur um ihr eigenes ego zu pushen.

2. du kannst andere Menschen schon vor die Wahl stellen aber akzeptiere dann auch wenn die Entscheidung nicht zu deinen Gunsten ausfällt.

3. hör auf mit den selbst verletzen. Das zieht dich nur runter und zeigt den anderen dass sie Erfolg mit Ihren verhalten bekommen.

Du bist dein eigenes Glückes Schmied. Sei der der du sein willst und nicht wie andere dich Gern hätten. Das ist am Anfang schwer aber dein Leben wird sich immer mehr zum positiven wenden. Dein Freundeskreis verändert sich, dein Selbstbewusstsein steigt und du wirst authentischer und somit auch sympathischer.

Dazu darf man aber nicht so eine pu**y sein und es jeden recht machen wollen. Zeig mal Stärke und arbeite an deinen Schwächen. Woche für Woche immer eine andere.

Mir ist sowas von egal wenn du denkst die Antwort passt nicht zu deiner Frage aber du heulst rum und findest ausreden für alles. Wenn du Sport machen wölltest gibt es dazu Möglichkeiten die auch deine Beine nicht belasten.

Leute die im Selbstmitleid versinken mag keiner. Geh mit einem Lächeln raus und steh zu deinen Meinungen. Dann werden dich auch keiner Leute mehr ärgern. Aber wer es mit sich machen lässt...

Ich mein das nicht böse aber das erscheint mir als dein grundlegendes Problem mit dem du alles lösen kannst.

Kommentar von Lmcac ,

Hi also danke für die Antwort... Zum Teil ziemlich hilfreich... Die Sache mit meinem bein ist so dass ich gerne laufen war oder gerne Fahrrad gefahren bin und gerne fussball und basketball gespielt habe und diese Dinge kann ich nun alle nicht mehr... Mir ist auch bewusst dass es andere Sachen gibt aber ich möchte Sport machen der mir spass macht und das kann ich leider zur Zeit nicht... Was mich auch runter zieht. Aber ich zeig es draußen nie "in der realen welt". Niemand weiß was wirklich in mir haust. Nicht mal ich. Aber ich stehe zu dem was ich sage  und zu dem was ich mache - wenn es  nicht mich selbst betrifft sondern mit anderen zusammen hängt. 

Zum anderen

Ich bin immer mit einem Lächeln draußen, immer freundlich und hilfsbereit ohne Vorurteile. Ich akzeptiere jeden und komme jedem mit Respekt entgegen wenn er mir Respekt zeigt. Mir ist es auch Schnuppe was andere über mich sagen... Wirklich. Denn ich möchte nicht irgendwas für andere machen. Ich suche draußen nicht nach Bestätigung oder so. Ich weiß zb dass ich gut malen kann und bin aber nicht eine von denen die dann sagt " nee ehy das sieht voll scheise aus" nur damit ich dann Lob kriege. 

Das mit dem selbstverletzen war immer in so einer Phase wo ich keine Kontrolle über mich hatte. Ich hab das gesehen und hab mein Gehirn ausgemacht und einfach gehandelt. Ich weiß nicht warum... Es war einfach so als wenn ich mich nicht wehren konnte. Ich kann das nicht beschreiben. Es war halt wie eine art zwang. Manchmal weiß ich einfach net wie weit ich dann gehen würde und davor habe ich einfach irgwie Angstzustände zeit.

Kennst du das Buch der Sandmann? Wenn ja dann kann ich dir nur sagen dass ich mich oft wie nathanael fühle. 

Kommentar von Dontknow0815 ,

Kenn das Buch nicht.

Aber du sagst du akzeptierst jeden und bist immer hilfsbereit. Klar kannst du das machen. Ich war auch mal so ich weiß was du meinst. Aber das wichtigste ist, und das wirst du auch noch lernen, dass wenn du dich auf andere verlässt verlassen bist.

Klar Freunde usw stehen immer zusammen aber in Sachen Ausbildung Job Wohnung Geld liebe und deine persönliche Erfüllung wird dir keiner helfen egal wie sehr du schreist und heulst und am Boden bist. Du hast es allein in der Hand.

Ich habe letztens einen Artikel über das scheitern gelesen. Und ich denke mal richtig tief zu sinken gehört bei den meisten Menschen dazu damit sie das lernen.

Außerdem sollte man Menschen die einen respektlos behandeln zeigen dass man sie nicht mag. Das ist der Teil den ich mit authentisch mag.

Wenn dir einer in den Bauch tritt kann man nicht denken dass er es vll nicht so gemeint hat. Er ist sich der Handlung bewusst und hat es auch verdient zu hören was er in deinen Augen ist.
Ich hätte ihn die Faust aus der Nähe gezeigt. Das ist gerechtfertigt da er von der verbalen auf die körperliche Ebene gegangen ist und du dich damit nur selbst verteidigt hast. Sry aber manche Menschen lernen es nur so.

An solchen Menschen sollte man direkt seine schlechten Emotionen abarbeiten damit man dann mehr positive Gefühle für die Menschen übrig hat die eine wirkliche Bereicherung fürs Leben sind und diese nicht mit Soetwas belastet.

Kommentar von Lmcac ,

Hahaha ja da war ich aber noch in der Grundschule und zu schüchtern für sowas 😁 

Antwort
von WeltWunderGang, 36

Aber du hast doch schon Hilfe vom Jugendamt und Unterstützung. Wieso redest du nicht mal mit denen darüber? ? Da lässt sich bestimmt eine Lösung finden.

Und zieh dein Abi durch und dann zeigst du es allen das du was besseres bist.

Kommentar von Lmcac ,

Das klingt echt lieb von dir aber so einfach ist das irgwie nicht. Hier kann ich das erzählen weil niemand weis wer ich bin aber anderen kann ich das alles nicht sagen. Hab noch ne Fortsetzung in den Kommentaren ich glaube das sind eher die verrückten Sachen von mir drinn. 

Kommentar von WeltWunderGang ,

Aber dem Jugendamt kannst du das erzählen und die helfen dir dann auch deinen Hund da rauszuholen und bei allem anderen auch. weiß das es nicht leicht ist mit jemandem Aug in Aug darüber zu reden. aber du wirst sehen das es dir danach besser geht

Antwort
von Lmcac, 20

Ich hab mich sogar einmal "geritzt". ich wollte mir ein Stück Haut Haus der Handfläche schneiden. Hat z Glück nicht geklappt. Dazu kommt auch noch dass ich gerne Sport gemacht habe aber mein knie geschrottet habe mit einem sehr schlimmen knorpelschaden was auch in 3 monaten operiert wird aber weshalb ich auch zur zeit kein Sport machen kann weil einfach jede Belastung ohne Knorpel dazwischen mega weh tut. Ich möchte eig nur wissen ob ich Vllt mal ne Therapie machen sollte oder ob das noch in den Grad der normalen zählt? Ich weiß ich hab viele Kommas weg gelassen etc. aber ich hab euch auch mein leben in kurzzeitig erzählt. Ist halt viel Text. Oh und ich hab mir schonmal mit Holz schlagzeugstäben meine arme blau geschlagen. Mal ganz davon abgesehen dass ich immer heimlich in meinem zimmer getanzt habe und mir dabei vorgestellt hab ich wäre ein Popstar... teilweise hab ich auch soviel Fantasie gehabt dass ich in Serien mitgespielt habe wie zb xriminal monday oder greys anatomisch und immer so ein Mix aus allen Serien. Das war auch bis vor kurzem noch wo ich bei meiner Mutter gewohnt habe. Okii das wars jetzt erst mal.

Kommentar von Lmcac ,

Criminal minds*   anatomy*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten