Frage von thefow, 27

Bin ich Introvertiert (+ und Bewerbungsgespräch)?

Hallo, meiner Meinung nach glaube ich dass ich Introvertiert bin ... ich Rede wenig und kurz, aber was ich rede muss für mich Sinnvoll sein (etwas Sinnloses zu reden finde ich irgendwie dumm) (doch weil es Kurz ist, verstehen viele nicht was ich genau meine), sehr Teamfähig bin ich auch nicht, ich mache lieber alles alleine (doch andere Meinungen von bestimmten Personen sind mir oft wichtig), viele Freunde habe ich auch nicht (nur wenige die mich aber verstehen), manchmal bin ich auch etwas Extrovertiert doch es kommt nur manchmal vor (z.B. beim Partys). Das alles könnte daran liegen dass ich seit ein paar Jahren in Deutschland wohne und es gab Zeiten (in der Schule) wo ich nichts geredet habe. Ich bin und denke sehr kritisch deswegen finde ich mein Akzent und mein Deutsch richtig schlecht. Ich kann auch nichts (klar) erzählen oder etwas Präsentieren.

Und jetzt muss ich mich bewerben (Ausbildung) und ich habe etwas Angst. Ich hatte schon mal einen Bewerbungsgespräch, ist aber schrecklich gelaufen, ich könnte einfach nichts korrektes Zusammenfassen. Ich habe mir gedacht zu sagen dass ich Introvertiert bin, damit ich mich etwas sicherer fühle und damit die mehr Verständnis haben. Es ist ein IT Job, also da sind Präsentationen und Teamfähigkeit wichtig, ich möchte aber sagen dass ich genau das in der Ausbildung verbessern möchte sowie mein Deutsch. Währe das eine schlechte oder gute Idee ?

Antwort
von safur, 25

Es wäre eher eine schlechte Idee, wenn du das zum Einstieg präsentierst. Das merkt man nämlich auch so wenn man Erfahrung mit Menschen hat.
Du möchtest deine Sprache verbessern? Gerne, das kannst du natürlich mit einbringen.
Ich würde mir allgemein mal klar überlegen, was ich überhaupt transportieren möchte. Was möchtest du sagen?
Du sagst selbst, es ist meist kurz. Wahrscheinlich traust du dich dann nicht oder bist dir unsicher. Wenn du dir aber mal bewusst machst, was du letzendlich sagen möchtest, schweifst du ggf. auch etwas aus. Erklärst es anschaulicher und genauer.
Wenn es dir so schwer fällt würde ich mir schon mal 10 Sätze bereit legen. Die du zumindest schon mal ansatzweise durchdacht hast.
z. B. was sind deine drei Schwächen / drei Stärken?
Was kannst du gut?
Erzählen Sie mir etwas von sich? Welche Hobbys hast du? Was macht dich aus? Willst du dich weiterbilden?
Welche Erwartungen hast du an die Ausbildungsstelle?
Wenn du nur einige von den Dingen recht flüssig erklären kannst, könnte das funktionieren :)

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 27

Hallo, du solltest lieber JETZT etwas machen, um dein Deutsch und deine Präsentationsfähigkeiten zu verbessern. Damit zeigst du dem Arbeitgeber Engagement und Leistungsfähigkeit. Also keine Versprechungen machen, was du in Zukunft machen willst, sondern ranklotzen: üben, üben, üben...

Außerdem besinne dich auf deine Stärken, du hast sie teilweise in deinem Text schon genannt. Und nenne diese Stärken auch im Vorstellungsgespräch. Wenn du aber erst mal dauerhaft der Meinung bist, dass introvertiert nur schlecht ist, dann glaubst du das dauerhaft. Aber Introvertiertheit ist nicht schlecht, du hast viele Stärken, von den auch die Extravertierten und ein Arbeitgeber profitieren können. Beschäftige dich also mit deinen Stärken!

Antwort
von Karenuki, 24

Wenn Du richtig viel Lust an der Ausbildung hast, dann wirst Du das auch rüberbringen können und darauf kommt es letzendlich an. Das was in Dir lebt, das strahlst Du auch aus. Also, such Dir etwas, daß 'Dich begeistert, dann ist alles andere nebensächlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community