Frage von Nicevice2000, 34

Bin ich in meinem Kopf Psychisch Krank?

Hallo Leute, ich bin 15 Jahre alt und habe 2 Probleme die mich in letzter Zeit belasten.

1/ Ich denke über Entscheidungen oder allgemein Alltags Situationen oder Antworten wenn ich eine Frage gestellt bekomme 100 mal nach und antworte erst dann, weil ich Angst habe das die Person gegenüber mich falsch versteht deswegen halt. Mir haben schon Personen oft angenervt gesagt das sie es verstanden haben und ich langsam damit nerve. Obwohl ich das ja garnicht so meine. Und schon wieder während ich diesen Text schreibe, probiere ich alles so gut wie möglich und detailliert zu schreiben damit mich keiner missversteht. Ich weiß es ganz erlich nicht wieso ich über wirklich alles so krass nachdenke. Ich hab meine Mutter gefragt ob ich zu einem Psychater darf um mit ihm zu reden. Das hört sich jetzt leicht übertrieben an, aber ich hab letzter Zeit vielen Freunden in meiner Umgebung geholfen und auch sehr schlimme Geschichten mitbekommen was mich auch zum nachdenken bringt. Ich hab eine Freundesgruppe wobei die hälfte wirklich Starke probleme haben und ich bekomme das natürliche alles mit und probier bei jeden gelegenheit zu helfen. In relativ vielen Situationen im Alltag stelle ich mir auch zum Teil fragen sowie z.b : Suche ich gerade Aufmerksamkeit?, Nerve ich gerade?, Habe ich was falsch gemacht?. Obwohl ich aus einer anderen Sicht nicht wirklich was gemacht habe.

2/ Das zweite Problem ist schwerer zu erklären.. Unzwar kommt das meisten Abends Wenn ich zum beispiel ins Badezimmer geh und das mache was ich normalerweise tun wollte und dann ganz normal raus gehe Kommt eine Stimme in meinem Kopf (Keine unbekannte Stimme, eher mein Gedanke) "ich sollte zurück gehen und in den Spiegel lächeln sonst werde ich in Zukunft nicht Glüclich sein. Fragt mich nicht wieso ich mir das einbilde ich versteh das selber nicht das ist schon länger so aber wie in letzter Zeit nicht so Stark. Mittlerweile geht das relativ aber ich bin mir auch sicher das das nicht verschwindet. Und das ist nicht das einzige mit dem lächeln es gibt auch ganz andere Situationen wie "guck lieber da und da hin vielleicht ist da jemand", obwohl ich weiß das da keiner ist. Es war einmal so das ich meinen Vater ausversehen um 3 Uhr morgens geweckt habe weil ich wieder im Gedanke war das jemand im seinem Zimmer ist, ohne irgendeinen Verdacht, ich bin einfach reingegangen. Es ist auch so das ich mich sehr oft umdrehe wenn ich am Computer bin weil ich denke das jemande hinter mir ist, aber das ich normal denke ich mal.

Ich bedanke mich bei jedem der sich die Zeit genommen hat diesen Text zu lesen und hoffe das ihr mir sagen könnt was ich machen soll. Ich bleib Aktiv, also wenn ihr wenn irgendwelche Fragen habt beantworte ich die so schnell wie möglich.

Achja bitte bleibt bei dem Text und kommt nicht mit irgendwelchen "Unnögtigen Fragen" :D

Ps: Wenn ihr nur was zu einer Geschichten schreiben könnt schrieb bitte "1" oder "2" in die Antwort bitte dazu :) Danke lg :)

Antwort
von Emily11T, 34

Ich gebe jetzt mal einen tipp unzwar beim ersten Problem ist das so das du denkst zu viel nach das ist auch mal bei mir passiert ich denke zu viel nach ich mach mir sorgen um meine freunde und andere ZB ich hab manchmal Angst meine freunde irgendwie zu Verletzten mit Worten wenn ich irgendwas falsches sage also ich mach es immer so ich denke ja trotzdem nach aber man soll nicht immer alles so ernst nehmen wenn du einen besten Freund oder Freundin hast dann wird er nie auf dich sauer er wird oder sie wird es verstehen wenn du ihr oder ihm irgendwas falsches sagst oder zu lange nach denkst wenn es bei anderen ist ZB bei deinen Klassenkameraden bei denn musst du dir nicht so große sorgen machen ich mache mir auch keine Sorgen über meine Klassenkameraden weil deine Klassenkameraden die haben auch freunde und wenn die dir irgendwelche fragen stellen und du die nicht magst würde ich nicht reagieren und sagen du hast eigene freunde also tschüss ich hoffe mein Tipp hat dir geholfen viel Glück

Antwort
von voayager, 16

Eine psychische Störung liegt wohl vor, daher suche einen Psychotherapeuten/Psychologen/Psychiater auf.

Antwort
von HerrAkimov, 27

Hallo!

Ich würde es auf gar keinen Fall so drastisch ausdrücken, vielleicht hast du einfach innerlich ein großes Problem, welches dich belastet oder ein traumatisches Erlebnis. 

Hast du vielleicht jemand, mit dem du frei von der Leber weg sprechen kannst? Vielleicht kommt ihr dann ja gemeinsam drauf, woran es liegen könnte. 

Kommentar von Nicevice2000 ,

Ich habe es meinen Freunden erzählt den ich wirklich vertraue aber ich glaube die können sich nicht in meine Lage reinversetzen als ich das erzählt habe kam einfach ein " Wow Laber?" fertig 

Antwort
von carolo, 24

huch, du jagst mir ja echt angst ein mit deinem zweiten problem.

warscheinlich ist die stimme dein unterbewusstsein.


Kommentar von carolo ,

und ja du bist ein wenig psychisch gestört:)

Kommentar von Nicevice2000 ,

Also sollte ich zu dem Psychater gehen?

Kommentar von carolo ,

klar:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten