Frage von LuzifersBae, 218

Bin ich im Unterbewusstsein doch paranoid geworden wegen ihm?

Ich (16,weiblich) hatte so ungefähr vor 6 Monaten mit einem Typen Kontakt (ich glaub er war um die 19 Jahre) ... wir hatten ziemlich lange Kontakt und dummerweise habe ich ihm damals auch gesagt wo ich wohne, wo ich meistens mit Freunden chille. Irgendwann fing er an mit mir pervers zu schreiben,wie gern er mich jetzt überall anfassen würde, das er meinen Körper liebt usw(nein er hat kein Nacktbild bekommen). Natürlich habe ich ihm gesagt das er es lassen soll doch dann meinte er dass das irgendwann eh passieren wird ob ich will oder nicht! das war echt krank und er war trotzdem so locker drauf und meinte, dass er eh weiß wo ich immer bin, das er mich finden wird ... Ich hatte damals echt unglaubliche Angst und hatte ihn überall blockiert. Seit 6 Monaten gehe ich kaum mehr raus (hab keine Schule aus persönlichen Gründen) ... Ich gehe in der Woche höchstens einmal raus, manchmal sogar gar nicht. Das ist echt krank weil ich früher jeden Tag rausging. Meint ihr das ich im Unterbewusstsein einfach paranoid geworden bin? Wie kann ich diese Angst wegbekommen?

Antwort
von Kokusnuss24937, 58

Hast du ihn angezeigt? Wenn er weiß, wo du wohnst, bringt es nichts, ihn nur zu blockieren, er könnte dann trotzdem eines Tages vor deiner Tür stehen...auf jeden Fall bringt es nichts, sich zu verstecken, das Leben muss weitergehen! Nur so geht deine Paranoidität auch weg. Geh wieder raus, zeig ihm nicht, dass du Angst vor ihm hast, vielleicht lässt er dich so in Ruhe. Und falls du ihm auf der Straße begegnest und er dich belästigen sollte, rufst du die Polizei. Ganz einfach. Und geh nie nachts raus, sondern immer tagsüber auf belebten Straßen. Da kann er dir dann auch nichts tun, nicht, ohne dass es jeder mitbekommen würde. Aber gar nicht mehr aus dem Haus zu gehen ist keine Lösung!

Antwort
von Welfenfee, 54

Nun ja, der Typ scheint irgendwie krank zu sein und wollte Dir Angst machen und es ist ihm ja auch gelungen und Du hast meinen Respekt, weil Du so schnell den Kontakt unterbrochen hast. Meistens neigen die Opfer dazu, dass sie den Kontakt aufrecht erhalten, damit sie wissen, was der Andere denkt und vielleicht beobachten können, was er so macht.

Wo wohnt der kleine Wicht denn? Ich denke mal nicht, dass er aus Deiner Stadt kommt - oder? Was weißt Du denn über ihn?

Du solltest ihn anzeigen und keine Sorge, auch wenn ihr intim geschrieben habt, wird das bei der Polizei kaum einen interessieren und er bekommt die Nachricht, dass seine Drohungen registriert sind und der macht sich ins Hemd. Für Dich wäre dieser Schritt wichtig, weil Du Dich wehrst und ihn warnst, dass Du kein Opfer bist!

Und glaubst Du wirklich, dass der sich auf die Lauer legt, Dich beobachtet und ausspioniert? Wohl kaum, denn so viel Zeit bringt man nicht für einen Menschen auf mit dem man ein klein wenig geschrieben hat, da müsste dann schon unbändiger Hass hinter stehen oder es sich eben entsprechend lohnen.

Dann besorge Dir so oder so z.B. so ein kleines Alarmding (ist ein Pfennigartikel) und ein Hundeabwehrspray (Pfefferspray wird es auch genannt, doch unter dem Namen darf es in Deutschland glaube ich nicht vertrieben werden?).

Dann solltest Du Dich einem Freund anvertrauen und den bitten, dass er Dich nach Hause begleitet, wenn ihr mit dem Chillen fertig seid.

Gehe Deinen Ängsten nicht aus dem Weg, denn dann verschwinden die nicht und werden immer ärger und es wird schwieriger dagegen noch Etwas zu tun.

Kopf hoch und der Kleine hat gar keine Energie und nach der langen Zeit hat er schon längst aufgegeben.

Kommentar von LuzifersBae ,

Ich hatte eine Zeit lang das Gefühl das jemand mich beobachtet. Das ist wirklich so krank, ich kann mittlerweile nicht mehr mit Personen aus dem Internet schreiben, mir kommen die alle so vor als wären die genau so drauf wie er. Wo er wohnt weiss ich leider nicht, er war wirklich sehr klug und hat im Gespräch nicht mal meine Fragen richtig beantwortet. Er hat die Wörter so ausgewählt das es weder strafbar ist(seine "Bedrohungen), noch hat er Informationen über sich gegeben.   

Kommentar von Welfenfee ,

Ich kenne sowas und Du brauchst wirklich keine Angst zu haben und es gibt wenige Menschen, die so gestrickt sind, wie der Knabe. Er hat eine gewisse Macht über Dich erlangt, doch es steckt herzlich wenig dahinter. Du kannst sehr stolz auf Dich sein, weil Du eben den Kontakt abgebrochen hast und wenn er denn gekonnt hätte, dann hättest Du es auch schon längst zu spüren bekommen.

Er wird ein absoluter Verlierer sein, der gar nicht in der Lage ist einen Plan die Realität umzusetzen. Der hängt wahrscheinlich mit einer ausgeleierten Jogginghose vor dem PC und geilt sich an der Angst fremder Mädchen auf. Wahrscheinlich darf er noch nicht einmal Mofa fahren und kann sich kein Bahnticket leisten! You are safe - Du bist sicher!

Brust raus, Schultern zurück, Po rein, Kinn vorgestreckt und gehe Dein Leben weiter! Du möchtest doch nicht, dass so ein Wichtel Dein Leben bestimmt - oder?

Hunde, die bellen beißen nicht! Hohl gesprochene oder geschriebene Worte und nicht mehr!

Antwort
von rockylady, 90

Nicht nur unbewusst, sondern auch bewusst. Man da haste dir ja was eingebrockt. Ich schieb das mal auf dein naives Alter, lass es dir eine Lehre sein. 

Trotzdem haste nix davon dich zu verschanzen. Also raus mit dir. Erst mal nicht alleine & vertraue dich wenigstens 1 Freund/in an, so dass mal jemand davon weiß.

Bestenfalls redest du auch mit deinen Eltern. Du schämst dich wohl dafür, aber es gibt dir Sicherheit wenn deine Bezugspersonen Bescheid wissen.

Solltest du mal alleine unterwegs sein & dich unwohl fühlen, immer schön telefonieren. Mach ich immer, wenn ich bisken Shice draußen hab. ;)

Antwort
von Tomy31, 18

Du fängst jetzt an dein leben wieder normal zu führen. Gehst raus etc. Wenn du ihn nur einmal siehst gehst du mit einer anderen Person zu Polizei und meldest das.

Paranoid bist du nicht sondern hast dich von dem gestörten unterbewusst fernhalten wollen.

Wenn er dir irgendwo auflauert dann beachte ihn nicht. Falls er dir trotzdem hinterher geht Bitte Passanten um Hilfe und Notiere Sie als Zeugen.

Antwort
von TheAllisons, 42

Du solltest dir schnell mal professionelle Hilfe holen, sonst kann der Zustand, den du da beschreibst, sehr schnell Wahrheit werden

Antwort
von Wuestenamazone, 19

Rede mit jemandem. Am besten mit einem Psychologen

Antwort
von gehweg, 13

Zeig das bitte an. Er droht dir mit Vergewaltigung. Lass nicht zu, dass dir jemand die Freiheit nimmt raus zu gehen. Und selbst wenn er ein Nacktbild bekommen hätte, selbst wenn du dich vor der Cam ausgezogen hättest... Wenn er sagt es passiert ob du willst oder nicht ist das eine Drohung etwas gegen deinen Willen zu tun.
Wehr dich dagegen, nicht nur für dich. Auch wenn man ihn dafür nicht weg sperrt, solche Menschen darf man nicht einfach machen lassen. Solchen Menschen sollte man die Grenzen dessen was sie dürfen zeigen, um sich und andere zu schützen.

Antwort
von haftabi, 41

hast du schon mit jemandem darüber geredet?

Kommentar von LuzifersBae ,

Nein habe ich nicht. Ich behalte solche Dinge eher für mich 

Kommentar von haftabi ,

also wenn es jemanden gibt den du kennst dem du vertraust solltest du definitiv mit ihm/ihr reden, die Person kann dir deutlich besser helfen als ich im Internet.

Ich weiß das kommt komisch aber hast du schonmal dran gedacht IHN persönlich damit zu konfrontieren? Musst du ja nicht alleine machen, kannst jemanden mitnehmen. Ich glaube das könnte dir helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community