Frage von sabxo, 110

Bin ich im Recht wenn ich zum Anwalt gehe?

Hallo
Ich hätte da mal ne frage
Ich arbeite seit August als 130h Kraft in einem großen Betrieb
Ich bekomme 500€ meines Lohns am 01. des Monats
Am 10. bekomme ich den Rest
Diesen Monat kam dieser 2. Betrag nicht
Allerdings ein Anruf vom Büro!
Dort ist ein Fehler unterlaufen, eine Mitarbeiterin die für mich zuständig ist hat als ich meinen Job antrat vergessen meine Steuerklasse zu beantragen.
Da jetzt das Finanzamt im Betrieb eine Kontrolle durchführt und bei mir keine Steuerklasse stand haben sie mich automatisch auf klasse 6 gesetzt !!!
Ich hab also auf dem Finanzamt angerufen und die bestätigten mir das ich klasse 1 bin
Lange Rede kurzer Sinn !!!
Der Betrieb hat mir seit August für jeden Monat knapp 190€ Lohnsteuer abgezogen Sodass ich jetzt noch 400€ im minus bin
Ich hab Rechnungen zu zahlen und steh jetzt vor Mahnungen weil ich keinen Lohn bekomme !!!
Ich kann meine Steuerklasse nicht selbst beantragen weil das von der Firma gemacht werden muss und die Firma sagt seit 2 Wochen das sie momentan nix machen können
Ich brauche Hilfe
Kann ich mir einen Anwalt holen ?
Bin ich im Recht wenn ich das Geld einklage?
Ich habe vor zum 15.02 zu kündigen und wäre sehr dankbar für eine Antwort

Antwort
von DerHans, 55

Für die rechtzeitige Abgabe der RICHTIGEN Lohnsteuerbescheinigung ist der Arbeitgeber verantwortlich. Wenn du das nicht gemacht hast, ist das deine eigene Schuld.

Außerdem bekommst du diese jetzt zuviel gezahlten Steuern ja über den Jahresausgleich zurück.

Jetzt einen Anwalt einzuschalten, kostet dich auf jeden Fall Geld. Das müsste du auch selbst bezahlen, da im Arbeitsrecht kein Anwalt erforderlich ist.

Kommentar von sabxo ,

Meine ID haben sie. Die Steuerklasse beantragen muss der Betrieb, das kann ich als Privatperson nicht machen. Das hat mir das Finanzamt bestätigt
Deshalb liegt die Schuld nicht an mir

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Nochmal:

der Arbeitgeber MUSS per Elstam die Daten abrufen. wenn ihm die Steuerklasse 6 gemeldet wird, HAT er diese zu berücksichtigen. Punkt.

Deinen Arbeitgeber trifft KEINE Schuld ...

was sollte er auch davon haben?

Antwort
von Reanne, 50

Das mit den Anwalt überlege Dir gut, der kostet evtl. soviel wie Deine Foderungen.Hier die Bedingungen für St.Kl. 6

uerklasse 6 - VI

gilt für

Alleinstehende und Verheiratete mit einem weiteren

Beschäftigungsverhältnis, wenn keine Lohnsteuerkarte beziehungsweise

keine Ersatzbescheinigung des Finanzamts für das jeweilige Jahr

vorliegt.

Monatlicher Arbeitslohn steuerfrei bis:

0 Euro

Antwort
von Manuel353, 59

Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Vielleicht besteht die Möglichkeit das du das Geld vom Betrieb nachträglich ausgezahlt bekommst, auf dem kurzen Dienstweg sozusagen.

Oder das Sozialamt unterstützt dich.

Antwort
von wurzlsepp668, 59

jeder (!!) Arbeitgebern ist verpflichtet, die Daten der Mitarbeiter über Elstam abzurufen.

Wenn dem Arbeitgeber Lohnsteuerklasse 6 gemeldet wird, MUSS (!!!) der Arbeitgeber mit dieser Steuerklasse abrechnen.

evtl. hat der vorherige Arbeitgeber vergessen, die Hauptbeschäftigung für Estam zu beenden.

den Arbeitgeber trifft hier keine (!!) Schuld ...

aber wenn Du unbedingt Geld zum Fenster hinausschmeissen möchtest ..

Kommentar von wurzlsepp668 ,

hast Du keine Lohnabrechnungen erhalten?

auf denen ist die angewandte Lohnsteuerklasse ersichtlich ...

wenn Du trotz Lohnabrechnungen nicht reagiert hast, kannst Du schlecht Deinen Arbeitgeber verantwortlich machen ...


beim nochmaligen Lesen des Sachverhaltes schließe ich jetzt daraus, dass Du dem Arbeitgeber dein Steueridentifikationsnummer nicht vorgelegt hast. Dann ist aber der Arbeitgeber komplett aussen vor ..... Dann liegt die Schuld einzig und allein bei DIR

Kommentar von sabxo ,

Natürlich haben Sie meine ID.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

von Anfang an oder erst nachgereicht? ....

tja, dann lt. Elstam Steuerklasse 6

der alte Arbeitgeber blockiert die Steuerklasse 1

Kommentar von sabxo ,

Von Anfang an. Der Betrieb ist auch mein erster also kein vorheriger Arbeitgeber vorhanden ...

Kommentar von sabxo ,

Wenn ihnen das hilft
Ich habe das Finanzamt kontaktiert
Diese sagten ich habe klasse 1
Da der Betrieb diese Steuerklasse aber nicht beim Finanzamt beantragt hat, hatte der Betrieb keine .. Und das Finanzamt meint jetzt wenn der Betrieb sich nicht drum kümmert und nix vorhanden ist muss auf klasse 6 gerechnet werden ( höchste Abzüge )
Ich hab versucht meine Steuerklasse zu beantragen das kann ich nur leider nicht als Privatperson das muss mein Betrieb machen :-(

Kommentar von wurzlsepp668 ,

und wie kann der Betrieb ohne Steuerklasse den Lohn abrechnen?

Kein Betrieb beantragt Lohnsteuerklassen beim Finanzamt ...

es erfolgt ein Abruf per Elstam bei der Finanzverwaltung ...

ich klinke mich aus, hier fehlen jede Menge Informationen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community