Frage von okingo, 35

Bin ich im Recht und komme ich aus dem Vertrag?

Hallo, mein Problem ist das ich mich Momentan als gut zahlender Kunde in einem Fitnessstudio, 50€ im Monat, mich extrem schlecht Behandelt fühle. Das Personal legt eine Arroganz hin und Behandeln junge Kunden wie ich mit 18 als ob sie nach ihren Regeln Tanzen müssen. Lasse ich eine Hantel normal Beim Bankdrückern auf die Matten fallen weil ich nicht mehr hochkomme wird sich beschwert. So als ob es eine Kirche wäre. Aber dem ist nicht genug. Ich darf meine Tasche nicht mehr mit aufs Feld nehmen. Da ich viel Trainingsartickel brauch Müsste ich andauernd in die Umkleide im Keller Rennen. So ist kein vernünftiges Training Möglich. Das schlimmste das es kein Grund gibt. Jeder sagt mir ein anderes Argument so als ob sie sich das ausdenken. Sie wollen nur das ich nach ihrer Nase Tanze. Sie behandeln mich als Kunden so Arrogant weil sie wissen das ich ein Vertrag habe. Ich will heute nochmal mit den Sprechen das ich entweder meine Tasche mit nehmen darf und vernünftig Trainieren darf oder sie sollen meinen Vertrag auflösen. Sollte keins der beiden dinge in Kraft treten werde ich das Rechtlich klären. Weil weder im Vertrag noch vor dem Vertrag Mündlich wurde ich Darüber informiert das ich als zahlender Kunde meine Tasche nicht mit aufs Feld nehmen darf.

Meine Frage, komme ich so aus dem Vertrag. Ich will wieder in mein Altes Fitnessstudio, weil ich diese Arroganz nicht mehr aushalte. Nur weil ich 18 bin lasse ich mir nicht alles gefallen.

Antwort
von GuenterLeipzig, 18

Hinsichtlich der Tasche würde ich mit der Gegenfrage kontern, dass der geschlossene Vertrag die Mitnahme der Tasche in den Trainingsbereich nicht verbietet.

Die vom Studiopersonal aufgemachten zusätzlichen Forderungen stellen eine für Dich nicht zumutbare zusätzliche außervertragliche Verpflichtung dar, ohne dass das Studio Dir eine Gegenleistung (z. B. Preisrabatt) gewährt.

Bei Kenntnis dieser Zusatzforderungen vor Vertragsabschluss hättest Du den Vertrag nicht geschlosssen.

Für den Fall, dass das Personal auch weiterhin auf den Forderungen besteht, biete weiter an, den Vertrag auf der Grundlage § 313 BGB (Störung der Geschäftsgrundlage)  zu lösen.

Günter


Antwort
von BlackRose10897, 35

Naja, ich denke nicht, dass du so einfach aus dem Vertrag kommst, nur weil die Mitarbeiter Dich unfreundlich behandeln. Wie lange geht der Vertrag denn noch?

Kommentar von okingo ,

1 und halb Jahre. Es geht ja nicht um das Unfreundliche. Es geht darum, das ich daran gehindert werde normal zu Trainieren und dafür zahle ich schließlich.

Kommentar von BlackRose10897 ,

Sprich mit dem Verantwortlichen des Studios, was anderes wird dir nicht übrig bleiben. Vllt. könnt ihr Euch auf einen Aufhebungsvertrag einigen. Aber große Hoffnung würde ich mir keine machen. Er wird kein großes Interesse daran haben, den Vertrag aufzuheben. Du bist an den Vertrag gebunden und ob Du kommst oder nicht, ob du zufrieden bist oder nicht, er hat ein Recht darauf, die restlichen 1 1/2 Jahre die 50 Euro monatlich von Dir zu bekommen.

Kommentar von okingo ,

Zur not werde ich mich so verhalten das er Interesse daran hat ich aber den Vertrag ebenfalls nicht verletze. Ich lasse mir sowas nicht gefallen.

Antwort
von Schnoofy, 23

Eine Vertragsverletzung kann ich nicht erkennen.

Allerdings solltest Du, was das fallenlassen von Hanteln betrifft einmal nachdenken, ob das wirklich in Ordnung ist. Erstens könntest Du dadurch andere stören, weil es sie erschreckt und zum anderen ist auch der Boden in einem Fitnessstudio nicht unbedingt für so eine ständige Belastung ausgelegt. Es darf von Dir erwartet werden, dass Du Deine Leistungsfähigkeit halbwegs einschätzen kannst und dem entsprechend auch nur so viel Gewicht auflegst wie Du auch bewältigen kannst.

Kommentar von okingo ,

Das mit der Tasche ist das war mich mehr stört.

Kommentar von Schnoofy ,

Verstehen kann ich Dich schon.

Aber Du weißt selber, dass der Platz in so einer Muckibude nicht unbedingt großzügig bemessen ist. Und wenn in Zeiten, in denen Hochbetrieb herrscht jeder seine Tasche irgendwo abstellt, kann das so zu Behinderungen oder sogar Unfallgefahr führen.

Deshalb ist das meines Wissens in den meisten Fitnessstudios nicht gestattet.

Antwort
von captron15, 23

in so einem studio treffen viele verschiedene menschen aufeinander, da ist eine allgemeine rücksichtnahme erwünscht und wird auch erwartet...da du ja schein permanent probleme hast dich an die normalen umgangsformen dort zu halten, sprich einfach mal mit dem manager, ob er nicht im beiderseitigem interesse an einer sofortigen aufhabung deines vertrages interesse hat. einen anspruch hast du nicht...

Kommentar von okingo ,

Ja dann muss ich es halt so versuchen.Aber was heißt den Verhaltensweisen. 30 jährige lassen ihre Hantel fallen und keinen Stört es. Bei mir nerven mich dann Alle. Das ist in meinen Augen eine unangebrachte Verhaltensweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community